Informationen zur digitalen Transformation

Digitale Transformation

Was bedeutet Digitale Transformation?

Unter Digitaler Transformation versteht man alle Vorgänge, die zur Umsetzung der Wertschöpfungskette eines Unternehmens in das digitale Zeitalter notwendig sind.

Der Begriff Digitale Transformation steht für den fortlaufenden Veränderungsprozess in digitalen Technologien. Zu diesen digitalen Technologien gehören unter anderem die digitalen Infrastrukturen, wie zum Beispiel Netze oder Computer-Hardware, sowie digitale Anwendungen wie zum Beispiel Apps oder Webanwendungen.

Die Digitale Transformation ist ein wesentlicher Teil unserer vernetzten Welt, die insbesondere für Unternehmen neue Chancen eröffnet. Im Rahmen dieses Prozesses lassen sich neue Potenziale erschließen, beispielsweise durch innovative digitale Geschäftsmodelle und digitale Wertschöpfungsnetzwerke. Für Unternehmen sind Wissen und Fortschritt in Sachen Digitalisierung entscheidende Faktoren, um sich im Wettbewerb durchsetzen zu können.

 

Die wichtigsten Punkte zum Thema Digitalisierung

 

Verbraucher erwarten den Komfort der Digitalisierung

Digitale Plattformen und die Automatisierung von Routineaufgaben ermöglichen einfache und selbstständige Abläufe. Außerdem bietet sich Unternehmen so die Möglichkeit, ihren Kunden rund um die Uhr zur Verfügung zu stehen. In vielen Bereichen des Geschäftslebens, des privaten Konsums, der Unterhaltung und der Bildung ist das Motto „online first“ zum Standard geworden. Egal ob beim Einkauf, bei der Informationsbeschaffung oder der Kommunikation.

Digitale Transformation Digitalisierung

Kunden haben im Gegensatz zu Unternehmen oft einen Vorsprung, sich der digitalen, vernetzten Welt anzupassen, da sie im Alltag schon viel digitaler unterwegs sind. Der Datenaustausch per Cloud und die mobile Kommunikation sind im Privatleben längst üblich und damit auf Kundenseite etabliert. Aufgrund dessen möchten die Kunden auch Dienstleistern und Händlern über diese Wege angesprochen werden. Die Unternehmen stellt das vor neue Herausforderungen. Damit diese sich erfolgreich digitalisieren können, sollten sie das Verhalten ihrer Kunden vollständig verstehen und sich daran anpassen.

 

Unternehmen müssen den Zusammenhang zwischen Kundendaten und erfolgreicher Digitaler Transformation erkennen

Viele erfolgreiche digitalisierte Unternehmen werden in der Zukunft all ihre Prozesse über eine vernetzte, übergreifende Plattform steuern. Darüber können die Kunden jederzeit ihre Bestellungen aufgeben oder ihren Vertragsstand einsehen. Im Mittelpunkt des Geschäftsmodells eines erfolgreich digitalisierten Unternehmens steht ganz klar der Servicegedanke. Die Bedürfnisse der Kunden, das Kaufverhalten sowie die Vorlieben spielen eine zentrale Rolle für eine erfolgreiche Digitale Transformation. Daher ist es wichtig, dass Unternehmen lernen, diese Informationen über ihre Kunden zu erfassen, auszuwerten und die Erkenntnisse effektiv umzusetzen.

Digitale Transformation Zusammenhang

 

Kundenanforderungen müssen stetig mit den eigenen Geschäftsprozessen abgeglichen werden

Eine vollständige Digitalisierung kann in Unternehmen zu komplett neuen Geschäftsmodellen führen und bestehende Serviceleistungen für Produkte und Dienstleistungen nachhaltig verändern. Als Folge der zunehmenden Digitalisierung nimmt auch die Dynamik zu. Die meisten digitalen Geschäftsmodelle, Produkte und Dienstleistungen müssen sich in kurzer Zeit den geänderten Kundenbedürfnissen anpassen. Dabei ist ein ständiger Abgleich der veränderten Kundenanforderungen mit den eigenen bestehenden Geschäftsprozessen unerlässlich.

Digitale Transformation Geschäftsprozesse

Unternehmen sollten daher unbedingt der Frage nachgehen, ob sie den aktuellen und zukünftigen Ansprüchen der Kunden nach individuellem Service und individuellen Produkten entsprechen können. Außerdem sollte sich ein zukunftsorientiertes Unternehmen damit befassen, welchen Einfluss die Digitalisierung auf die Art und Weise des Zusammenarbeitens mit Geschäftspartnern hat.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist, dass viele Unternehmen mit veralteter IT, der bestehenden Organisationskultur sowie mangelnden Ressourcen und fehlendem Know-how zum Thema Digitalisierung zu kämpfen haben. Bei der Digitalisierung geht es darum, schnell genug zu sein, Marktbedürfnisse zu erkennen und passende Produkte oder Dienstleistungen zu entwickeln und diese anschließend auf den Markt zu bringen.

 

Unternehmen müssen ein Daten-Management etablieren

Als Ausgangslage für die erfolgreiche Digitalisierung eines Unternehmens wird eine verlässliche Auswertung der Datenbasis benötigt. Big Data, Vernetzung und Automatisierung verändern mittlerweile alle Stufen von bestehenden industriellen Wertschöpfungsketten. Die Unternehmen erhalten diese, indem sie alle über einen Kunden oder Nutzer verfügbaren Daten zusammentragen, strukturieren und nach bestimmten Merkmalen kennzeichnen.

Digitale Transformation Datenmanagement

Dies können beispielsweise Stammdaten, Bewegungsdaten, Transaktions- oder auch Interaktionsdaten sein. Solche Daten ergeben sich unter anderem aus Bestellungen, Kundenmeinungen oder individuellen Vorlieben.

Die Daten ermöglichen eine Rundumsicht auf jeden einzelnen Kunden. So entsteht ein aussagefähiges Muster, aus dem sich wiederum Informationen generieren lassen. Die Unternehmen können die verfügbaren Informationen auswerten und zusammenführen. Somit lassen diese Informationen sich wiederum als Ausgangslage für die die Neugestaltung von Prozessen und Geschäftsmodellen zu nutzen. Diesen Prozess nennt man im Allgemeinen Data Management. Dieses bietet für ein Unternehmen die Möglichkeit, mithilfe der gesammelten Daten ein verlässliches Gesamtbild der Realität abzubilden.

 

Die Digitale Sicherheit steht immer im Fokus

Die Frage nach Sicherheit ist eng mit der Speicherung digitaler Daten verbunden. Der Verlust von Daten durch den Ausfall von IT-Systemen oder sogar Datenklau und digitale Industriespionage können die Existenz von Unternehmen bedrohen.

Unternehmen sollten daher ein großes Interesse daran haben, ihre sensiblen Daten zu schützen. Eine gute IT-Sicherheitsstrategie kann ihnen dabei helfen, optimalen Schutz bei gleichzeitig geringen Kosten zu erreichen.

Digitale Transformation Sicherheit

 

Die Digitalisierung sollte schrittweise gestaltet werden

Viele Unternehmen schrecken aufgrund der Fülle der Anforderungen vor der Digitalisierung zurück. Doch eine grundlegende Digitale Transformation lässt sich natürlich nicht von heute auf morgen gestalten, sondern muss etappenweise durchgeführt werden. In einem ersten Schritt können neue Technologien genutzt werden, um die Daten von Kunden auszuwerten und so das Produkt oder den Service zu verbessern.
Digitale Transformation Schritte

Als nächste Stufe kann das Unternehmen zum Beispiel auf eine digitale Vertriebsstrategie setzen oder den bestehenden Service um digitale Dienste erweitern. In einem vollständigen und umfassenden Transformationsprozess des Unternehmens erschließt dieses ein komplett neues Geschäftsmodell. Dazu sind einige Voraussetzungen erforderlich: Zum einen ist die Standardisierung von Prozessen und Systemen notwendig, zum anderen werden die Produkte und Dienstleistungen angepasst. Darüber hinaus werden mehr Interaktionsmöglichkeiten für Kunden geschaffen und die Serviceleistungen werden ausgebaut.

 

Die Auswirkungen fehlerhafter Daten auf die digitale Transformation

In der digitalen Welt sind Daten die grundlegendsten Steuerungsinstrumente. Kundendaten zeichnen dem Unternehmen ein verlässliches Bild davon, was dieser überhaupt möchte. Das Unternehmen kann daraus strategische Entscheidungen ableiten und die Digitale Transformation lenken. Bei einem fehlerhaften Kundendatenmanagement werden jedoch auch Entscheidungen auf Basis falscher Datenanalysen abgeleitet. Dies hat fatale Auswirkungen auf die Digitale Transformation des Unternehmens und kann diese gegebenenfalls sogar scheitern lassen.

 

Der digitale Wandel setzt qualifiziertes Personal voraus

Für eine erfolgreiche Digitalisierung von Unternehmen benötigen diese qualifiziertes Personal. Nur so können sie neue Geschäftsfelder entwickeln, Ideen vorantreiben und den Weg in eine digitale Zukunft gemeinsam bestreiten. Ein technischer oder kaufmännischer Hintergrund von Führungskräften ist oft nicht ausreichend, um in der Organisation Zukunftsthemen, die oft noch sehr komplex erscheinen, umzusetzen und zu etablieren.
Digitale Transformation Personal

Insbesondere Führungskräfte und IT-Verantwortliche sollten sich mit geeigneten Konzepten und Plattformen des digitalen Zeitalters intensiv auseinanderzusetzen. Eine gezielte Weiterbildung in dieser relativ jungen Disziplin der Digitalisierung kann Ihnen dabei weiterhelfen, die Herausforderungen der digitalen Transformation zu bewältigen.

Kontakt

Stefanie Meise

Ihre persönliche Ansprechpartnerin

Stefanie Meise
Leitung Business Akademie
Tel.: 04161 516589

Seminarfinder

Veranstaltungen

Kundenstimmen

Very good. Practical and serious. Adapted to personal preferences and needs and questions.“

Bas Sibeijn ProStrakan Pharma GmbH, Düsseldorf
Weitere Kundenstimmen