Digitales Lernen - E-Learning

E-Learning – Information und Ratgeber für digitales Lernen

Lehre im digitalen Zeitalter

Im digitalen Zeitalter verändern sich auch das Lernen und die Lehre. Die schnelle technologische Entwicklung und die damit verbundenen neuen Methoden für die Gestaltung von Multimediainhalten fördern die Entwicklung so genannter E-Learning-Programme in einem hohen Maß. Die zunehmende Vernetzung und der unbegrenzte, ununterbrochene Zugang zu Informationen führen zu veränderten Lernprozessen. Digitale Bildung in der Zukunft ist ortsunabhängig, digitalisiert und lebenslang.

Neue Anforderungen an unser klassisches Bildungssystem

Diesen veränderten Anforderungen an unser klassisches Bildungssystem können wir durch den Einsatz von unterschiedlichsten E-Learning-Methoden gerecht werden. Diese Methoden bieten einen Weg zu jeder Zeit an jedem Ort mit Internetanschluss an Seminaren teilzunehmen, auf Unterrichtsmaterialien zuzugreifen oder Übungsaufgaben zu lösen.

Der überwiegende Teil der Hochschulen und Universitäten hat sich bereits mit den veränderten Anforderungen bei der Ausgestaltung der Lehre auseinander gesetzt. Virtuelle Lehre spielt gerade im Zusammenhang der Einführung von Online-Studiengängen an zahlreichen Hochschulen und Universitäten eine wichtige Rolle.

Vor- und Nachteile von E-Learning

Vorteile des digitalen Lernens zeigen sich darin, dass Aufnahmekanäle für jeden Lerntypen vorhanden sind (Lesen, Audio, Video, Animation etc.). Die E-Learning Kurse sind im Gegensatz zu traditionellen Lehrmethoden interaktiv, so können abstrakte Inhalte mithilfe von Simulationen anschaulich gemacht werden. Außerdem ist ein individuelles Lernen je nach Vorkenntnis, Lerntempo oder Reihenfolge der Lerninhalte möglich. Einen bedeutenden Vorteil des E-Learnings stellen die ökonomischen Aspekte da. Durch das Internet ist die Verteilung größerer Informationsmengen sowie die Vermittlung des Lernstoffs unabhängig von der persönlichen Anwesenheit kein Problem.

Nachteile werden unter anderem darin gesehen, dass die Präsentation der Lerninhalte beim reinen E-Learning oft von technischen und nicht von didaktischen Faktoren bestimmt ist. Es ist außerdem eine hohe Selbstdisziplin und Selbstlernkompetenz nötig. Zudem macht der verringerte soziale Kontakt zu Lehrern und Teilnehmern den Erfahrungsaustausch schwieriger.

Vorteile von E-Learning

Aktuelle Ansätze kombinieren daher E-Learning mit der klassischen Präsenzlehre, dieser Ansatz ist unter dem Begriff Blended Learning bekannt. E-Learning kann die traditionellen Bildungsformen nicht vollkommen ersetzen, sondern ist als eine sinnvolle Unterstützung im Lernprozess anzusehen. Durch Kombination und Einsatz von verschiedenen Medien und Vermittlungsformen kann das Lernen optimiert werden.

E-Learning in Unternehmen

Auch im beruflichen Alltag werden Konzepte des digitalen Lernens immer bedeutender. E-Learning in Unternehmen wird für die Qualifikation der Mitarbeiter in naher Zukunft unverzichtbar sein. Digitales Lernen ermöglicht es Inhalte und Methoden einer Weiterbildung auf die Bedürfnisse des Einzelnen zuzuschneiden und kann damit eine individuellere und effektivere Lehre gewährleisten. Insbesondere für Unternehmen ist der Kostenaspekt nicht zu vernachlässigen..

Online lernen in Unternehmen

Formen des E-Learnings

Die virtuelle Lehre über das Internet

Virtuelle Lehre wird im Gegensatz zu Präsenzlehre primär über das Internet durchgeführt. Dazu zählen unter anderem videobasierte Kurse wie Webinare oder audiobasierte Kurse wie zum Beispiel Podcasts. Bei der virtuellen Lehre werden häufig spezielle Plattformen, Chatrooms oder Diskussionsforen zur Kommunikation unter den Lernenden genutzt, da sich hier im Unterschied zu Präsenzlehre wenig Gelegenheit zu direkter Interaktion ergibt.

Digitale Medien

Blended Learning (Integriertes Lernen)

Blended Learning  oder auch Integriertes Lernen bezeichnet eine Lernform, bei der die Vorteile von Präsenzveranstaltungen und E-Learning kombiniert werden.

Das Konzept des Blended Learnings stellt eine optimale Kombination von elektronischen Lernformen mit den sozialen Aspekten der klassischen Präsenzlehre sowie dem praktischen Lernen von Tätigkeiten da. Vorteil des Blended Learnings ist, dass neben reinen Wissensvermittlung auch die praktische Umsetzung trainiert wird.

Blended Learning

Foren zum Austausch von Lernmaterialien

Es gibt eine Vielzahl von Webseiten oder Softwaretools die es ermöglicht Lernmaterialien auszutauschen. Das Ziel ist der Informationsaustausch, wodurch zum Beispiel die Qualität der Mitschriften oder Zusammenfassungen steigen soll.

Funktionen zur Klassifizierung und Archivierung, oder zum Suchen, Ordnen und Strukturieren von Informationen vereinfachen die Handhabung von großen Datenmenge. Neben der gemeinsamen Nutzung des online angebotenen Materials, entsteht auch ein intensiveres kooperatives Lernen zwischen den Teilnehmern.

E-Learning Plattformen

Der virtuelle Seminarraum

Ein virtueller Klassen- oder Seminarraum nutzt das Internet als Kommunikationsmedium, um geographisch getrennte Schüler und Lehrer miteinander zu verbinden und ermöglicht somit eine synchrone Form des Lernens.

Kontakt

Stefanie Meise

Ihre persönliche Ansprechpartnerin

Stefanie Meise
Leitung Business Akademie
Tel.: 04161 516589

Seminarfinder

Kundenstimmen

Very good. Practical and serious. Adapted to personal preferences and needs and questions.“

Bas Sibeijn ProStrakan Pharma GmbH, Düsseldorf
Weitere Kundenstimmen