Weiterbildung Interkulturelle Kompetenz

Interkulturell kompetent kommunizieren in Alltag und Berufsleben

Andere Länder, andere Sitten. So eingängig dieser bekannte Ausspruch erscheint, so anspruchsvoll ist es, in Situationen adäquat zu reagieren, die kulturelle Kompetenzen erfordern. Denn um überhaupt die Voraussetzungen zur problemlosen Kommunikation in solchen Umfeldern erfüllen zu können, bedarf es eines kommunikativen Wissens um kulturelle Unterschiede und Gemeinsamkeiten.

In Zeiten einer zunehmenden Globalisierung nimmt die Dichte an interkulturellen Begegnungen zu, die manche Herausforderung bergen können. In einem Interkulturelle Kompetenz Training lernen Sie, entsprechende Situationen zu begreifen und ihnen bewusst zu begegnen. Wir sensibilisieren Sie für Begegnungen, die Fettnäpfchen bereithalten und zeigen Ihnen Möglichkeiten auf, um Ihr Gegenüber besser zu verstehen und auf Irritationen adäquat zu reagieren, ohne jemanden vor den Kopf zu stoßen.

 

Themenübersicht

 

Seminare

 

Interkulturelle Kompetenz für Führungskräfte – Weiterbildung

  • Kultur, Kulturdimensionen, Kulturstandards
  • Interkulturelle Kommunikationsstile, Kommunikationsfähigkeiten und Konfliktmanagement
  • Umgang mit Vorurteilen und Stereotypen
  • Begrüßung und Vorstellung, Socialising im internationalen
  • Geschäftsleben, Geschäftsessen
  • Präsentationen vor internationalen Zielgruppen
  • Interkulturelle Verhandlungen
  • Umfassende interkulturelle Handlungskompetenz
  • Vermittlung von effektiven Handlungsstrategien

Diversity Leadership – AbendAkademie – Weiterbildung

  • Besonderheiten der generationenübergreifenden Führung
  • Generationskonflikte erkennen, ansprechen und lösen
  • Unbewusste Denkmuster und Stereotypisierung
  • Vielfalt als Ressource entwickeln, Synergien nutzen
  • Individuelle Besonderheiten der Mitarbeiter wahrnehmen
  • Wertschätzung der Mitarbeitervielfalt: Kulturell fundiertes Verständnis von Vielfalt entwickeln
  • Heterogenität und Diversität – Besonderheiten und Stolpersteine in der Führungsarbeit

Führung 2.0 – Virtuelle Teams führen – Weiterbildung

  • Bildung und Gestaltung virtueller Teams
  • Kommunikation, Konfliktmanagement und Interaktion
  • Koordination von Menschen, Instrumenten, Technologien
  • Nutzung von Kommunikationstools
  • Verbesserung der Zusammenarbeit
  • Effiziente Abstimmung und reibungslose Abwicklung der Arbeits- und Geschäftsprozesse in virtuellen Teams
  • Herausforderungen der Führung über Distanz
  • Methoden der Mitarbeiterführung aus der Ferne
  • Führungsaufgaben der Teamleitung
  • Förderung der Teamkultur
  • Grundfunktionen und Authentizität des Vorgesetzten
  • Kulturelle Unterschiede

 

Unterschiedliche kulturelle Gewohnheiten im Alltag

Bereits im Alltag sind uns unterschiedliche kulturelle Gepflogenheiten vertraut. So ist beispielsweise Höflichkeit im Umgang miteinander keine reine Selbstverständlichkeit, sondern wird in unterschiedlichen Kulturkreisen jeweils anders interpretiert. Während beispielsweise Unpünktlichkeit in Deutschland – und besonders in Asien – als Zeichen von Unzuverlässigkeit oder mangelndem Interesse am Gegenüber gedeutet und mitunter als Affront wahrgenommen wird, ist dies in anderen Umfeldern nicht der Fall. So sollten Sie bei Terminvereinbarungen im arabischen Raum daran denken, dass selten feste Uhrzeiten verabredet und Treffen auf den Vormittag oder Nachmittag gelegt werden. Entsprechend müssen Sie mehr Zeit einplanen. Auch was als angemessenes Gesprächsthema bei Geschäftsessen gilt, variiert je nach Kulturkreis.

Überhaupt spielen bei den Essgewohnheiten religiöse Einflüsse eine große Rolle. Dass der Konsum von Alkohol und Schweinefleisch in arabischen Ländern nicht üblich ist, während die Ablehnung alkoholischer Getränke in Russland in manchen Kontexten als unhöflich betrachtet wird, ist hinlänglich bekannt und muss auch bei Geschäftsessen bedacht werden.

Interkulturelle Kompetenz Gewohnheiten

Jüdische Geschäftspartner achten, wenn sie einem orthodoxen Glauben folgen, auf eine koschere Ernährung, deren Besonderheiten man ebenfalls berücksichtigen sollte, wenn jüdische Partner erwartet werden. Gerade die unterschiedlichen Esskulturen sind ein wichtiger Aspekt, der über den fachlichen Austausch hinaus die Qualität der Beziehungen mit den Geschäftspartnern und Geschäftspartnerinnen bestimmt und die gemeinsame Arbeit beeinflussen kann.

 

Formulierung von Kritik

Ein weiteres sensibles Thema betrifft die Art, in der Kritik geübt wird. In Deutschland ist man gewohnt, recht deutlich und ohne Umschweife auf kritische Aspekte zu sprechen zu kommen. In anderen Kulturkreisen vermeidet man dagegen zu negative Formulierungen entweder gänzlich – wie in Japan – oder stellt der etwas vorsichtiger formulierten Kritik noch Lob voran, wie in den Vereinigten Staaten üblich. Gerade bei Verhandlungen sind solche typischen und regional sehr unterschiedlichen Kommunikationsformen zu bedenken, um das bestmögliche Ergebnis für beide Seiten erreichen zu können.

Interkulturelle Kompetenz Formulierung von Kritik

Schon innerhalb von umfassenderen Kulturkreisen finden sich unterschiedliche Umgangsformen. Besonders geschäftliche Verhandlungen sind daher bereits innerhalb des eigenen kulturellen Umfelds anfällig für Missverständnisse und falsche Interpretationen. In interkulturellen Kontexten kommt eine weitere Ebene hinzu, was die Irritationsanfälligkeit erhöht. Mitunter können atmosphärischen Störungen, die auch auf stereotypen Erwartungen an den Verhandlungspartner oder die Verhandlungspartnerin beruhen können, kostspielige Folgen haben.

Persönliche Entwicklung

 

Festzuhalten ist, dass es eine ganze Reihe an kulturellen Gebräuchen in unterschiedlichen sozialen Situationen gibt, die, wenn man sie nicht kennt, für Irritationen sorgen können. Das reicht von Tischmanieren, sprachlichen Stolperfallen, über Small-Talk-Themen bis hin zu dem menschlichen Miteinander in Sitzungen. Um Störungen vorzubeugen und sich gewandt in kulturell unterschiedlichen Umfeldern zu bewegen, kann ein interkulturelles Training von großem Nutzen sein.

 

Eine Fortbildung Interkulturelle Kompetenz bereichert und bringt Sie weiter

Die Seminare Interkulturelle Kompetenz vermitteln Ihnen zunächst das grundlegende theoretische Knowhow, das für eine Beschäftigung mit dem Thema notwendig ist. Kommunikationsmodelle bieten einen Rahmen, nicht nur um Stereotypen zu analysieren, sondern auch die eigene Kultur zu reflektieren. Einflussfaktoren und kulturelle Filter, die bei der Beurteilung von Kommunikationssituationen eine bedeutende Rolle spielen, werden benannt und helfen Ihnen dabei, situative Strukturen zu erkennen und positiv zu beeinflussen.

Beispiele aus der Praxis veranschaulichen Ihnen das theoretische Wissen und Übungen sensibilisieren Sie für Situationen, in denen Missverständnisse drohen. Auch wenn es sich um ein komplexes Feld handelt, zeigen wir Ihnen Instrumente und Möglichkeiten auf, um interkulturellen Fallstricken in Alltag und Missverständnissen im Berufsleben zu entgehen.

 

Interkulturelle Kommunikation

Interkulturelle Kommunikation ist ein anspruchsvolles und komplexes Themengebiet. Nicht umsonst gibt es mittlerweile viele Studiengänge, die sich der interkulturellen Kommunikation widmen. Aber auch ohne ein Studium ablegen zu müssen, können Sie von einer Fortbildung Interkulturelle Kompetenz profitieren. Beeindrucken Sie Ihre Geschäftspartner und Geschäftspartnerinnen mit einem fundierten Wissen um deren kulturelles Umfeld und kommen Sie mit ihnen leichter ins Gespräch.

Ein Training Interkulturelle Kompetenz zeigt Ihnen Wege auf, sich in einem internationalen Umfeld zu bewegen, ohne in Fettnäpfchen zu treten.

 

Besonders, wenn Sie sich in höhere Führungsebenen begeben, wo atmosphärische Aspekte für das Vertrauensverhältnis zwischen den Geschäftspartnern eine große Rolle spielen, kann ein entsprechendes Training nützlich sein und gegenseitiges Verständnis fördern. Internationale Unternehmen wissen um die Sensibilität dieses Aspekts und bieten daher entsprechende Weiterbildungen selbst an. Auch wenn Sie im Ausland arbeiten – zum Beispiel als Berater-, hilft Ihnen ein Seminar, sich auf ungewohnte Situation optimal vorzubereiten.

Vertrauenverhältnis

Informieren Sie sich jetzt und melden Sie sich bei uns, wir beraten Sie gerne zu Ihrer Weiterbildung Interkulturelle Kompetenz.

Kontakt

Stefanie Meise

Ihre persönliche Ansprechpartnerin

Stefanie Meise
Leitung Business Akademie
Tel.: 04161 516589

Seminarfinder

Kundenstimmen

Die gesamte Organisation vor und während des Kurses war hervorragend und ich bin mir sicher, dass ich die erlernten Fähigkeiten höchst effizient anwenden kann. Die praxisbezogenen Übungen und Aufgaben waren ...

Christian Scheifele, Steuerkanzlei Fehlner & Partner München
Weitere Kundenstimmen