IBB Institut für Berufliche Bildung AGIhr ausgezeichneter Bildungsträger0800 7050000 (Mo-Fr 7:30 - 22:00)

    IQ Netzwerk Rheinland-Pfalz: Virtuelle Qualifizierungen über VIONA

    Über die Virtuelle Online Akademie VIONA® wird die passgenaue Qualifizierung im Anerkennungsprozess ermöglicht. In Zusammenarbeit mit der
    IQ Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung Landau/Germersheim & Region werden individuelle Qualifizierungspläne für die Teilnehmenden unter Berücksichtigung der im Anerkennungsfahren identifizierten Qualifizierungsbedarfe erstellt. Die Schulung kann dabei über VIONA@Home  stattfinden, sofern dort die technischen Voraussetzungen gegeben sind.

    Das IBB bietet mehrere hundert nach AZAV-zertifizierte Kursmodule aus verschiedenen Fachbereichen an, die nach individuellem Beratungsgespräch zusammengestellt und miteinander kombiniert werden können.

    Hier ein Überblick der Fachbereiche des IBB:

    •     Kaufmännisch / DATEV / ERP
    •     SAP
    •     Management / Personal
    •     Marketing / Vertrieb
    •     Linux
    •     Grafik / Design / interaktive Medien
    •     Datenbanken / Oracle Zertifikate
    •     Qualitätsmanagement
    •     Microsoft Office / ECDL / IT Grundlagen
    •     Energie / Umwelt
    •     Gewerbe / Technik / Handwerk
    •     Pädagogik / Didaktik
    •     Softwareentwicklung
    •     Medizin / Pflege / Soziales
    •     Technik / Automatisierung
    •     Sprachen


    Teilnahmevoraussetzungen
    Der Wohnsitz befindet sich in Rheinland-Pfalz. Der Berufsabschluss aus dem Ausland wurde in Deutschland anerkannt und das entsprechende Dokument liegt vor (z.B. ZAB-Bewertung, Urkunde der Ingenieurkammer, teilweiser Gleichwertigkeitsbescheid der IHK-Fosa u.a.)

    Termine
    Der Einstieg ist laufend nach Absprache möglich.

    Diese virtuellen Qualifizierungen über VIONA® bietet das IBB u.a. im Rahmen des IQ Netzwerks Rheinland-Pfalz an. Das Landesnetzwerk wird koordiniert vom ism Institut für Sozialpädagogische Forschung Mainz e.V. und ist eines von insgesamt 16 Landesnetzwerken im bundesweiten Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)".

    Das Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ zielt auf die nachhaltige Verbesserung der Arbeitsmarktintegration von Erwachsenen mit Migrationshintergrund ab. Das Programm wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und den Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert. Partner in der Umsetzung sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Bundesagentur für Arbeit (BA).

    Ihr Ansprechpartner

    Tammo Schäfer
    Projektleitung