Virtueller Klassenraum getestet: „Spitzenklasse“

(Buxtehude, 01.06.2012) Das renommierte eLearning Journal testet regelmäßig herstellerunabhängig Produkte der Branche. Mit dem Urteil „Sehr gut“ schnitt jüngst die Software ab, auf der auch die virtuellen Unterrichtsräume des IBB basieren.

Das Fazit der Tester: „Da die Online-Kollaboration auch für die Redaktion kein Novum war“, musste diese Software „in allen drei Teilbereichen wirklich überzeugen – und das hat sie deutlich geschafft. Bisher wurde keine vergleichbare Lösung mit diesem Leistungsumfang, dem Potential und der Einfachheit der Bedienung getestet.“

Es sei nicht schwer, im Vergleich zu ähnlichen Lösungen zu dem Fazit zu kommen, dass es sich bei dieser Software um einen Standard – dem state of the art – in Sachen virtueller Trainingsräume in Verbindung mit Einsatzflexibilität und Systemanforderung handelt. Und weiter heißt es: „Bereits nach wenigen Minuten fühlt man sich im virtuellen Raum wohl. Es erschließen sich einem sogleich die grundlegenden Funktionen (wie etwa das Aufzeigen, wenn man sich zu Wort melden möchte) und durch Effekte, wie etwa das sichtbare Wechseln des Avatars vom „normalen“ Teilnehmerstuhl zum Co-Moderatoren-Sitz, kann man zu jeder Zeit erkennen, was gerade vor sich geht.“

Die hohe Zufriedenheit der IBB-Teilnehmer/innen mit diesem System bestätigt das Ergebnis der Tester.