Die „Young Leadership Box“ für junge Führungskräfte: Die Lizenz zum Führen

(Buxtehude, 06.12.2012) Ein besseres Forum hätte man sich für die Präsentation eines neuen Produktes gar nicht aussuchen können: Im gut besetzten Saal des bekannten Nürnberger Schindlerhofs begeisterte der Bundesverband mittelständischer Wirtschaft mit einer hochkarätig besetzten Veranstaltung „Forum Führung“ seine geladenen Gäste. Hauptredner war Klaus Kobjoll, einer der bekanntesten und erfolgreichsten Autoren und Referenten zu den Themen „Total Quality Management“ und „Mitarbeitermotivation“.

Kooperationspartner der Veranstaltung war das Institut für Berufliche Bildung AG, vertreten durch seine Abteilungs- und Bereichsleiterin für die IBB business-line, Sonja Schmitz und Stefanie Meise. Die beiden konnten die 140 Geschäftsführer und anderen Führungskräfte aus dem Mittelstand mit einer Premiere überraschen - der Vorstellung der „Young Leadership Box“, ein Programm zur Entwicklung von Führungskompetenzen für Nachwuchskräfte.

Viele Unternehmen machen zz. die Erfahrung, dass sie relativ jungen Fachkräften Führungsaufgaben zuweisen müssen, obwohl diese dafür noch über wenig Erfahrung verfügen. Dabei geht es meist nicht um fachliche Defizite, sondern um Softskills, allem voran um Führungskompetenz. Und hier setzt das IBB mit seiner „Führungskiste“ an. In der Box verstecken sich im Wesentlichen drei Elemente: Präsenztraining, Coaching und vorbereitete Tools wie Checklisten/Lernkarten, die von den Teilnehmern sofort in der Praxis eingesetzt werden können. Auf Wunsch kann das IBB darüber hinaus auch Live-Online-Coaching in der firmeneigenen Online-Akademie VIONA® anbieten - eine Möglichkeit, die zunehmend nachgefragt wird.

Young Leadership BoxEine Besonderheit der Leadership-Box: Sie wird individuell zusammen gestellt. In Vorgesprächen wird zunächst geklärt, welche Führungs-Kompetenzen in erster Linie gestärkt werden sollen und welche Erfahrungen schon vorhanden sind. Erst dann wird das richtige Paket geschnürt. So ist gewährleistet, dass die IBB-Trainer und Coaches genau dort ansetzen, wo Unternehmen und Teilnehmer die wichtigsten Veränderungen erwarten. Damit diese intensive Förderung nicht nach den Seminar- und Coaching-Phasen verpufft, bietet das IBB noch eine Transferunterstützung mit an. Hier erhalten die jungen Führungskräfte in ihrem betrieblichen Alltag Unterstützung bei der Umsetzung ihrer Aufgaben. So kann auch zusätzlicher Trainingsbedarf erkannt werden.

Unternehmen, die Leadership-Boxen für ihren Führungsnachwuchs füllen lassen möchten, wenden sich an Stefanie Meise, IBB-Bereichsleiterin Firmenkunden, unter 04161 5165-89 oder stefanie.meise@ibb.com.