VIONA@Home – Lernen von zu Hause, aber nicht allein

(Buxtehude, 11.09.2013) Seit diesem Jahr kann das IBB ein neues, innovatives Angebot präsentieren: VIONA@Home. Wie der Name schon sagt, können die Teilnehmer bei dieser Variante des Lernens komplett von zu Hause aus am Unterricht teilnehmen – in der  Virtuellen Online Akademie VIONA® des IBB. Was es dabei zu beachten gilt, erläutert Arthur Schal, im IBB verantwortlich für VIONA@Home:

Wer nutzt VIONA@Home?

Unser Angebot ist für Menschen gemacht, die nicht ohne weiteres eine Weiterbildung besuchen können, wie z.B. Alleinerziehende, die die Betreuung ihrer Kinder gewährleisten müssen und aus Zeitgründen keine klassische Weiterbildung vor Ort besuchen können. Wir sprechen damit aber auch Personen an, die in eher ländlichen Gebieten wohnen und kein passendes Bildungsangebot in ihrer Nähe vorfinden. Teilweise müssten sie sonst Fahrzeiten von bis zu 2 Stunden zu einem Bildungsträger bewältigen. Und wir haben Teilnehmende, die aufgrund von Körperbehinderungen in ihrer Mobilität eingeschränkt sind.

Was benötigt ein IBB-Kunde, um von zu Hause lernen zu können?

Ganz simpel: eine stabile DSL-Leitung. Mehr nicht. Vor Kursbeginn prüfen wir gemeinsam mit einem einfachen Onlinetest, ob die Leitung ausreichend ist. Bei Bedarf wird kostenfrei ein Leihrechner inkl. Headset zur Verfügung gestellt. Diesen erhält der Teilnehmer bequem nach Hause geliefert, ebenso wie das gesamte Lehrmaterial. Nur um eine stressfreie Lernumgebung zu Hause muss sich der Kunde selbst kümmern.

Welche Weiterbildungen können über VIONA@Home besucht werden?

Im Grunde fast alle, die das IBB-Portfolio hergibt. Von Programmierungskursen über Umweltmodule bis hin zu Weiterbildungen im medizinischen oder kaufmännischen Bereich.

Wie werden die VIONA@Home-Teilnehmer betreut?

Die Teilnehmer haben durch mich einen festen Ansprechpartner, der während der gesamten Weiterbildung zur Verfügung steht. Darüber hinaus kann unsere EDV-Abteilung bei möglichen technischen Schwierigkeiten jederzeit kontaktiert werden, was aber glücklicherweise nur in Ausnahmefällen vorkommt.

Wie gut kommen die aktuellen Teilnehmer mit VIONA@Home zurecht?

Zunächst einmal ist eine gewisse Dankbarkeit zu spüren, wenn ich das so formulieren darf. Ohne VIONA@Home hätten die Teilnehmer kaum Möglichkeiten, eine qualifizierte Weiterbildung zu besuchen, das hat natürlich positive Auswirkungen auf die Motivation. Durch die vorangegangenen Probestunden sind die Teilnehmer absolut sicher im Umgang mit dem virtuellen Klassenraum. Und auch wenn die Teilnehmer von zu Hause an einer Weiterbildung teilnehmen, so haben sie dennoch Mitschüler, Dozenten und einen strukturierten Unterrichtstag. Eine ganz normale Weiterbildung eben. Sie lernen von zu Hause, aber trotzdem nicht allein!

Nähere Informationen zu VIONA@Home erhalten Interessierte unter: www.ibb.com/viona-home
oder direkt bei Arthur Schal:
Telefon 04161 5165-35
viona.home@ibb.com