Wollige Vierbeiner als Gruppen-Coach

Ein nicht ganz alltägliches Teamtraining

Im Businessalltag kommt es darauf an, dass Mitglieder eines Teams gemeinsam in die richtige Richtung laufen. Das Team folgt demjenigen, dem es vertraut und der Sicherheit bietet – doch niemand bewegt sich von allein, Kommunikation, Teamgeist, Vertrauen und gegenseitiger Respekt sind die Dinge, um die es geht. In anderen sozialen Strukturen funktioniert das bereits seit Tausenden von Jahren: in den  Herdenverbänden der Natur.

Training mit Tieren, weg vom Alltag, sensibilisiert für feine Kommunikation im Businesskontext. Im Training geht es darum, sich mit dem Team zu identifizieren sowie  Rollen und Aufgaben zu verteilen. Gemeinsam lassen sich Ziele einfacher erreichen und Hindernisse überwinden.

„Schafe leben als Herdentiere in einer klaren Sozialstruktur“, erläutert die Dozentin Doris Semmelmann ihren neuartigen Trainingsansatz. „Die Parallelen im Herdenverhalten der Schafe zum ‚Herdenverhalten‛ der Menschen, ihren Strategien und Machtspielen lassen sich durch Beobachtung und Interaktion mit den Tieren deutlich machen und begreifen, denn Schafe sind Beziehungsexperten und Profis in nonverbaler Kommunikation. Warum also nicht von ihnen lernen?"

Keine leichte Aufgabe: Eine Herde Schafe führen

Schafe leben in einer individuellen Sozialstruktur mit deutlicher Eigendynamik. Sie lassen sich nicht von Äußerlichkeiten beeindrucken, sind vorurteilsfrei und passen ihr Verhalten der kleinsten Veränderung an. Damit hat der Seminarteilnehmer die Möglichkeit, das Erlernte sofort umzusetzen und anzuwenden.

Und wenn dann am Ende Tiere und Menschen eine harmonische Gruppe bilden, wissen alle Teilnehmer, worauf es im Team ankommt: Individueller Teil eines großen Ganzen zu sein. Eigentlich ganz einfach …

 

Termininfo:
Das nächste Teamtraining mit Schafen findet statt am 23.7.2014 in Grünwald bei München.
Weitere Infos und Anmeldungen über business-line@ibb.com.