CAD für Architekten/Bauzeichner

CAD (Computer Aided Design) bezeichnet die rechnergestützte Konstruktion und ist in fast allen Architektur- und Ingenieurbüros ein fester und unentbehrlicher Bestandteil der täglichen Arbeit geworden. Die Vorteile eines CAD-Programms liegen nicht nur in der Zeichenfunktion, sondern auch in der Umsetzung von Änderungswünschen, sowie der Vereinfachung von Routinearbeiten und Nachbereitungen.

Die Programme verfügen über eine vordefinierte 3D-Bibliothek für Bauteile, die zum Konstruieren von Gebäuden benötigt werden, wie zum Beispiel Wände, Fenster oder Dächer. Die Zeichnungen werden heutzutage meist in 3D angefertigt. Die notwendigen Grundrisse, Ansichten und Schnitte für den Bau werden automatisch vom 3D-Modell abgeleitet. Weiterhin können fotorealistische 3D-Gebäude für wirkungsvolle Präsentationen erstellt werden.

In der Wirtschaft stehen ArchiCAD, AutoCAD Architecture und Nemetschek Allplan als Konkurrenz zueinander. Alle drei Programme besitzen jedoch in den Grundzügen die gleichen Funktionen, also die Erstellung von Wänden, Fenstern, Dächern, Fassaden und die Visualisierung. Je mehr CAD-Programme der Interessent beherrscht, umso größer sind seine Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Mit CAD beschäftigen sich unter anderem diese drei Module aus unserem umfangreichen Portfolio:

G-495 AutoCAD® Architecture

G-496 Nemetschek Allplan®

G-497 ArchiCAD®

 

Nähere Infos zu diesen Modulen finden Sie hier: /fachbereich/gewerbe-technik-handwerk