Meilenstein erreicht: IBB eröffnet 100. Weiterbildungsstandort

Bildungsinstitut nun auch in Greifswald zu finden – Expansionskurs geht weiter

Das Institut für Berufliche Bildung hat in Greifswald seinen 100. Standort eröffnet. Dies ist ein wichtiger Meilenstein in der 30-jährigen Erfolgsgeschichte des Weiterbildungsanbieters, der sein Standortnetz in den vergangenen Monaten wesentlich ausgebaut hat.

(Buxtehude, 24. April 2015) Das Institut für Berufliche Bildung (IBB) hat allen Grund zur Freude: Mit dem neuen Standort in Greifswald wächst die Zahl der IBB-Schulungszentren auf 100 an. „Wir freuen uns sehr, dass wir diesen Meilenstein ausgerechnet im Jubiläumsjahr unserer Firma erreicht haben: Das IBB feiert 2015 seinen 30. Geburtstag“, sagt IBB-Vorstandsvorsitzende Bärbel Peters.

Acht Neueröffnungen seit Jahresbeginn 

Der Weiterbildungsanbieter, dessen Hauptverwaltung im niedersächsischen Buxtehude sitzt, hat in den letzten Monaten kräftig expandiert: Allein seit Beginn des Jahres sind acht Filialen neu dazugekommen, darunter Meißen, Eisenach und Lauenburg. „Mit der systematischen Erweiterung unseres Standortnetzes sorgen wir dafür, dass unsere Bildungsangebote für jedermann schnell und einfach erreichbar sind“, sagt Bärbel Peters. 

Das IBB-Programm umfasst Hunderte zertifizierte Weiterbildungen - von SAP-, DATEV- und Microsoft-Kursen über Fortbildungen im Gesundheitsbereich bis hin zu kaufmännischen Qualifizierungen. Die verschiedenen Module lassen sich individuell miteinander kombinieren. Zudem bietet das Institut Umschulungen an, mit denen man innerhalb von 24 Monaten zu einem neuen Berufsabschluss gelangt.

Experten in Sachen Live-Online-Kurse 

Ein Großteil der Weiterbildungen und Umschulungen im IBB findet in einer virtuellen Akademie statt: Die Kunden loggen sich am PC in ihren Seminarraum ein, wo sie live auf ihren Dozenten sowie auf andere Teilnehmer aus ganz Deutschland treffen und per Headset mit ihnen kommunizieren. „Da wir unsere virtuellen Weiterbildungen standortübergreifend anbieten, gibt es fast immer genügend Interessenten, so dass wir in vielen Bereichen sogar Kursstartgarantien aussprechen können“, erklärt Peters.