Kursstart 31.8.: Ausbildung zum Ausbilder – AdA (AEVO)

(Buxtehude, 10.08.2015) Jedes Unternehmen, das in Deutschland eine Ausbildung nach dem dualen System anbietet, benötigt mindestens einen Ausbilder nach der Ausbildereignungsverordnung. Vor allem kleine und mittelständische Unternehmen bilden in zunehmendem Maße ihre eigenen Fachkräfte aus, um dem Fachkräftemangel entgegen zu treten und selbst die Qualität der betrieblichen Berufsausbildung sicherzustellen. Sie benötigen Ausbilder, die ihre pädagogische Eignung erfolgreich durch eine Prüfung nach der AEVO (Ausbilder-Eignungsverordnung)  nachgewiesen haben.

In unserem Kurs AEVO - Ausbilder-Eignungsverordnung (AdA) bereiten wir künftige Ausbilder auf diese Prüfung vor. Die Teilnehmer werden Schritt für Schritt mit den Prüfungsthemen vertraut gemacht und erfahren alles Wichtige über die Auswahl und Einstellung von Auszubildenden sowie über Vorbereitung, Durchführung und Abschluss einer Ausbildung. Danach sind sie bestens gerüstet für die schriftliche und praktische Prüfung vor ihrer zuständigen Industrie- und Handelskammer, die die umgangssprachlich "Ausbilderscheine" genannten Zertifikate vergibt.

Absolventen der Maßnahme eröffnen sich hervorragende Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Durch den Ausbilderschein erwerben sie ein wichtiges Qualifizierungsmerkmal, das ihren beruflichen Handlungsspielraum und Verantwortungsbereich vergrößert und einen Wettbewerbsvorteil gegenüber Mitbewerbern bietet.

Der nächste Kurs beginnt am 31. August - mit Startgarantie!