Grundlagen für Energieeffizienz-Experten

Die energetische Sanierung von Gebäuden hat generell ihre Tücken – noch schwieriger gestaltet sich der Kompromiss zwischen dem technisch Machbaren und dem sorgsamen Umgang mit erhaltenswerter Bausubstanz und Denkmälern.

In den Modulen

bietet das IBB die Möglichkeit, sich umfassend u.a. in den Themen Luftdichtheit von Gebäuden, Energiebedarf/Heizanlagenauslegung, Bauüberwachung weiterzubilden.

Hiermit wird die Grundqualifikation für die Zulassung als Energieeffizienz-Experte für die Förderprogramme „Energieeffizient Bauen und Sanieren“ der KfW gegeben. Sie erfüllt die Anforderungen der DENA für die energetische Fachplanung und Baubegleitung von KfW-Effizienzhäusern und Einzelmaßnahmen.

Voraussetzung zur Teilnahme an den Kursen ist die Absolvierung einer Weiterbildung zum Energieberater (U-2043) bei uns oder einem anderen Träger.