Kaufleute haben’s einfach drauf

Was verbindet Reiner Calmund, Frauke Ludowig und Oliver Pocher? Sie alle haben eine kaufmännische Ausbildung. Diese hat vermutlich eine gute Basis für deren späteren Werdegang gelegt, denn in kaum einem anderen Beruf benötigen Fachkräfte mehr Organisationstalent, Kommunikationsstärke und das Zeug zum Teamplayer.

Wer sich für eine kaufmännische Ausbildung interessiert, kann zwischen unterschiedlichsten fachlichen Vertiefungen wählen. Die Anforderungen an Bewerber unterscheiden sich je nach Ausbildungsschwerpunkt bzw. Branche, in der die Kaufleute arbeiten. Dennoch haben ihre Aufgaben und die dafür erforderlichen

Schlüsselqualifikationen vieles gemeinsam: Sie beinhalten die organisatorische Verantwortung dafür, dass zentrale Prozesse reibungslos verlaufen und setzen oft die Bereitschaft voraus, abteilungs- oder sogar unternehmensübergreifend zu arbeiten.

Eine breitgefächerte Auswahl von mehr als 100 kaufmännischen Weiterbildungen findet sich auch in unserem Portfolio:

Fachbereich Wirtschaft, Verwaltung, kaufmännische Qualifizierung

 

Quelle: DEKRA Arbeitsmarktreport 2015

 

 

Weiterführende Informationen auf unserer Website:

 

Vorbereitung zur Prüfung gemäß AEVO

/der-ausbilderschein-ausbildereignungspruefung-nach-aevo-beim-ibb

 

Weiterbildung zum Fachwirt

/weiterbildung-fachwirt-ihk