Sicherheit ist weiterhin hoch im Kurs

Zum zweiten Mal in Folge wuchsen die von Lünendonk beobachteten Sicherheitsdienstleister in Deutschland stärker als im Vorjahr. Mit aktuell 5,3 Prozent im Durchschnitt liegt das Wachstum aller Unternehmen nun 1,5 Prozentpunkte über dem Vorjahr. Wachstumstreiber sind eine höhere Nachfrage nach Sicherheitstechnik, höhere Tariflöhne, aber auch die Ergebnisse in der strategischen Neuausrichtung einiger Dienstleister, die sich von wenig rentablen Geschäftsbereichen trennten.

Auch die steigenden Flüchtlingszahlen in Deutschland werden sich auf den Umsatz der Sicherheitsdienstleister auswirken. Jörg Hossenfelder, geschäftsführender Gesellschafter der Lünendonk GmbH, kommentiert: „Viele Dienstleister stellen sich aktuell der Herausforderung, kurzfristig Aufträge zu übernehmen sowie Schutz und Ordnung in den Unterkünften bereitzustellen. Gerade in Ballungszentren ist es oftmals schwer, ohne großen Vorlauf geeignetes Personal zu finden.“

Gute Chancen also für alle, die nach einer neuen beruflichen Perspektive suchen, zum Beispiel mit einer Umschulung zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit (D-1083-2).

 

Quelle: LünendonkGmbH