Neu: Betreuungskraft mit Deutsch für den Pflegeberuf

Leicht verständlich? Nicht immer – in der beruflichen Weiterbildung wird es bisweilen auch mal kompliziert, schließlich geht es darum, Neues zu lernen, zum Fachmann oder zur Fachfrau für ein Thema zu werden. Nicht nur inhaltlich, sondern auch sprachlich geht es dann zur Sache – Fachsprache ist gefragt. Für Menschen mit Migrationshintergrund, auch wenn sie gut bis sehr gut Deutsch sprechen, ist dies oft eine Herausforderung. Vor allem Fachbegriffe oder Fremdwörter, die außerhalb des Fachgebietes ungebräuchlich sind, bereiten Nicht-Muttersprachlern Schwierigkeiten.

Damit es mit der beruflichen Weiterbildung trotzdem tadellos klappt, nehmen wir diese sprachlichen Hürden ernst. Gerade im Umgang mit kranken, behinderten oder psychisch erkrankten Menschen ist Deutsch auf B2-Niveau wichtig, und auch die schriftliche Dokumentation im Pflegebericht verliert ihren Schrecken, wenn vorab mit „Deutsch für die Pflege“ alle fit gemacht wurden. Daher bieten wir das Modul „Betreuungskraft“ in Kombination mit den Modulen „Deutsch für den Pflegeberuf“ in unterschiedlichen Niveaustufen an. Sie ist als Cluster buchbar.

Einzelmodule:

Cluster: