Interview: In neun Monaten zum Hauptschulabschluss

Fragen an Kevin Schicke, Absolvent des Kurses „Vorbereitung zur Externenprüfung Hauptschule“

Es ist eine Erfolgsgeschichte, eine Erfolgsgeschichte im zweiten Anlauf. Kevin Schicke hat den Kurs „Vorbereitung zur Externenprüfung Hauptschule“ belegt, der die Teilnehmer am IBB Dresden innerhalb von neun Monaten für den Hauptschulabschluss und die externen Prüfungen fit macht. Unterrichtet werden im Vorbereitungskurs nicht nur Deutsch, Mathe und Geschichte, sondern unter anderem auch Biologie und Physik.

Im August 2018 sind wieder 21 Teilnehmer gestartet. Ihnen steht noch bevor, was Kevin Schicke bereits geschafft hat: den Hauptschulabschluss und dem beruflichen Traum ein Stück näher gekommen zu sein. Von seinen Erfahrungen und Zielen hat uns Kevin Schicke im Interview* berichtet. 

IBB: „Herr Schicke, Sie haben neun Monate lang fast jeden Tag im IBB verbracht und gelernt. Dürfen wir denn gratulieren?“

Kevin Schicke: „Ja, das dürfen Sie – seit Ende Mai habe ich meinen Hauptschulabschluss in der Tasche!“

IBB: „Das ist toll. Es war aber bestimmt nicht immer einfach. Was hat Sie dazu bewogen, sich dieser Herausforderung zu stellen?“

Kevin Schicke: „Mein Traumjob ist und war schon immer der des Feuerwehrmannes. Ich engagiere mich da auch schon lange privat. Um eine Lehrstelle zu bekommen, muss man aber mindestens den Hauptschulabschluss haben.“

IBB: „Und wie empfanden Sie die neun Monate Lernzeit bei uns?“Kevin Schicke

Kevin Schicke: „Gerade am Anfang musste ich viel Neues lernen, konnte aber auch alte Kenntnisse auffrischen. Die Dozenten sind dabei immer gut auf Fragen eingegangen. Gut fand ich auch, dass es viel gegenseitige Hilfestellungen unter den Schülern in der Selbstlernzeit gab, zum Beispiel, wenn schwierige Themen im Unterricht behandelt wurden. Auch die Gruppenarbeiten haben mir sehr geholfen. Ich bin durch den Zusammenhalt sehr motiviert worden.“

IBB: „Haben Sie das Gefühl, dass sich Ihre Anstrengungen ausgezahlt haben? Wie sehen Ihre beruflichen Perspektiven heute aus?“

Kevin Schicke: „Ja. Ich habe mehrere Bewerbungen für meinen Traumjob laufen. Und wenn ich eine Lehrstelle habe, dann soll noch lange nicht Schluss sein. Am liebsten würde ich bis zum Zugführer aufsteigen. Die letzten neun Monate haben mir auch gezeigt, dass ich das auf jeden Fall schaffen kann!“

Auch wir gratulieren ganz herzlich zur bestandenen Prüfung!

*Das Interview führte Anett Schramm, Standort-Koordinatorin beim IBB-Dresden.