Jetzt umschulen: Kaufmann/frau für Spedition und Logistikdienstleistung

(Buxtehude, 09.02.2011) Überall dort, wo der Güterverkehr eine wichtige Rolle spielt, sind sie als Fachleute gefragt: Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung organisieren den Versand, den Umschlag sowie die Lagerung von Gütern und verkaufen Verkehrs- sowie logistische Dienstleistungen. Sie arbeiten in erster Linie bei Speditionen und Unternehmen im Bereich Umschlag/Lagerwirtschaft. Darüber hinaus gibt es auch bei Betrieben, die z.B. in der Güterbeförderung, im Straßen- oder Eisenbahnverkehr oder in der Schifffahrt aktiv sind, sowie bei Frachtfluggesellschaften oder Paket- und Kurierdiensten geeignete Tätigkeitsfelder.

Das Institut für Berufliche Bildung (IBB AG) bietet an vielen seiner über 60 Standorte auch diesen Beruf als Umschulung an. Wer Interesse hat, sollte sich jetzt schnell informieren. Denn die Umschulungen starten in diesen Tagen. Ein Zustieg ist noch problemlos möglich. Die Umschulung dauert 24 Monate und endet mit einer Prüfung vor der zuständigen Kammer. Wer sich nicht sicher ist, kann zunächst an einem kostenlosen Probeunterricht teilnehmen. Interessenten sollten sich auf jeden Fall vorab mit ihrem Leistungsträger (Arbeitsagentur, Jobcenter, Rentenversicherungsträger o. ä.) in Verbindung setzen und klären, ob eine Umschulung gefördert wird. Das IBB hat eine kostenlose Hotline eingerichtet: 0800 70 500 00. Weitere Informationen gibt es auch im Internet unter www.ibb.com