Web 2.0 Technologien in der beruflichen Bildung richtig nutzen

Forschungsprojekt „Crokodil“ auf Youtube

(Buxtehude, 16.11.2012) Soziale Netzwerke, von Internet-Usern selbst gestaltete Datensammlungen und Foren – kurz Web 2.0 Technologien haben in den letzten Jahren in immer neuen gesellschaftlichen Bereichen Einzug gehalten. Um die Möglichkeiten ressourcenbasierten Lernens im Bereich der beruflichen Bildung zu erforschen, läuft seit ca. 2 Jahren ein Projekt mit Namen Crokodil. Akteure in diesem Vorhaben sind eine Reihe von Hochschulen und Technologiefirmen und als Umsetzungspartner die Siemens AG und das Institut für Berufliche Bildung (IBB AG). Gefördert wird das Projekt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) sowie den Sozialfonds der Europäischen Union (ESF).

Da es für die Projektbeteiligten in der Vergangenheit nicht leicht war, Außenstehenden Inhalte und Ziele ihres Vorhabens darzustellen, wurde jetzt zu einem neuen Medium gegriffen: eine kleine Video-Smart-Show zeigt – stark vereinfacht - worum es geht und vor allem, welchen Nutzen ein Anwender haben kann, wenn er mit Crokodil lernt. Der Film ist zu finden unter: http://youtu.be/PJdzGi9MYRg