Umschulung als Chance für beruflichen Neustart nutzen

Institut für Berufliche Bildung berät zu den verschiedensten Umschulungsberufen – Starttermin: 1. August 2013

 (Buxtehude, 26.07.2013) In diesen Tagen beginnen vielerorts Maßnahmen zur beruflichen Umschulung, insbesondere für Arbeitsuchende. Wer sich fragt, ob eine solche Umschulung nicht auch für ihn das Richtige sei, sollte sich folgende Fragen beantworten: Warum kann oder will ich in meinem bisherigen Beruf nicht mehr arbeiten? Sind diese Gründe tatsächlich schwerwiegend genug, um noch einmal einen ganz neuen Beruf zu erlernen? Kann ich durch eine Umschulung wirklich meine Chancen auf dem Arbeitsmarkt erhöhen? Welcher neue Beruf passt zu mir?

Für viele hat sich in der Vergangenheit die Mühe gelohnt, denn sie haben über eine Umschulung dauerhaft eine neue Arbeit gefunden.  Eine solche Ausbildung wird vom zuständigen Kostenträger (z. B. Bundesagentur für Arbeit, Jobcenter, Berufsgenossenschaft, Rentenversicherung) allerdings nur dann bewilligt, wenn es keine andere erfolgversprechende Lösung gibt. Ein Beratungsgespräch bei einem der genannten Ansprechpartner ist daher der erste Schritt auf dem Weg zur gewünschten Umschulung.

Professionelle Beratung erhalten Interessierte auch im Institut für Berufliche Bildung (IBB), das Umschulungen in den verschiedensten Berufen anbietet. Für Interessenten ist schnelles Handeln angesagt, denn die Umschulungen starten allgemein am 1. August 2013. Ein Zustieg ist allerdings auch in den ersten Ausbildungswochen noch problemlos möglich.

Jetzt über Umschulungsmöglichkeiten informieren                    

Das Institut für Berufliche Bildung (IBB) bietet an seinen bundesweit mehr als 60 Standorten zahlreiche Berufe als Umschulung an; diese sind gegenüber einer regulären Ausbildung in der Regel um ein Drittel verkürzt. Alle IBB-Angebote sind zertifiziert und können daher über einen Bildungsgutschein bezahlt werden, sofern Arbeitsagentur, Jobcenter, Rentenversicherung oder ähnliche Träger dieser Umschulungsmaßnahme zustimmen – sie ist dann für den Lernenden kostenlos.

Alle Interessenten können vorab einen kostenlosen Probeunterricht absolvieren. Weitere Informationen bietet die kostenfreie Hotline 0800 70 500 00 sowie das Internet unter www.ibb.com/umschulungen. 

Das Institut für Berufliche Bildung

Gegründet wurde das Institut für Berufliche Bildung im Jahr 1984, und es gehört heute zu den größten privaten Bildungsträgern Deutschlands. Bereits 1996 ist das Unternehmen als erster überregionaler Bildungsanbieter in Deutschland nach DIN EN ISO 9001 ff. zertifiziert worden. Seit 6 Jahren betreibt das IBB seine Virtuelle Online Akademie „VIONA®“, in deren Zentrum der Live-Unterricht in virtuellen Klassenräumen steht. Hier lernen zurzeit täglich mehr als 1.500 Teilnehmer/-innen aus dem gesamten Bundesgebiet unter Moderation von speziell dafür ausgebildeten Tutoren. Das IBB ist damit einer der größten deutschen Anbieter virtueller Lernszenarien in der beruflichen Bildung.

Neuer Beruf, neues Glück – die meisten Umschüler finden in ihrem neuen Job nicht nur dauerhafte Beschäftigung, sondern auch Anerkennung und Zufriedenheit.