Der Countdown läuft – wer schnell ist, kann jetzt noch punkten

Institut für Berufliche Bildung AG bietet Kurzentschlossenen noch freie Umschulungsplätze zum Februar 2014

(Buxtehude, 28.01.2014) Der heutige Arbeitsmarkt ist so strukturiert, dass Menschen mit geringer oder veralteter Qualifikation auch äußerst geringe Chancen auf einen Arbeitsplatz haben. Im Umkehrschluss heißt das: Wer eine qualifizierte Tätigkeit anstrebt, muss dafür sorgen, dass seine Fähigkeiten und Abschlüsse den heutigen Anforderungen entsprechen – eine Umschulung kann in diesen Fällen neue Perspektiven eröffnen. Das IBB unterstützt alle Interessierten auf diesem Weg ins aktive Berufsleben.

Umschulungsstart: 3. Februar 2014

Die Weichen für den aktuellen Umschulungsstart sind zwar bereits gestellt, aber wer sich jetzt rasch entscheidet und sich mit seinem Kostenträger über die gewählte Maßnahme einig ist, kann noch einen der letzten begehrten Plätze ergattern: Auch nach dem allgemeinen Start am 3. Februar 2014 ermöglicht das IBB seinen Umschülern, in die laufenden Kurse einzusteigen. 

Auf der Beliebtheitsskala ganz oben (und im Hinblick auf Berufsperspektiven ebenfalls weit vorn) stehen zurzeit folgende Umschulungsberufe, in denen der Zustieg noch problemlos möglich ist:

- Sport- und Fitnesskaufleute

- Kaufleute für Tourismus und Freizeit

- Kaufleute im Einzelhandel

- Fachkräfte für Schutz und Sicherheit

Jetzt über Umschulungsmöglichkeiten informieren

Das Institut für Berufliche Bildung bietet an vielen seiner bundesweit rund 70 Standorte diese und viele weitere Berufe als Umschulung an; diese sind gegenüber einer regulären Ausbildung in der Regel um ein Drittel verkürzt. Die meisten Angebote bieten den Umschülern die Möglichkeit, zusätzlich zu Ihrem Kammerabschluss international anerkannte Zertifikate namhafter Hersteller wie Microsoft®, Adobe® und Oracle® zu erwerben. Alle IBB-Angebote sind zertifiziert und können daher über einen Bildungsgutschein bezahlt werden, sofern Arbeitsagentur, Jobcenter, Rentenversicherung oder zum Beispiel der Berufsförderungsdienst der Bundeswehr dieser Umschulungsmaßnahme zustimmen – sie ist dann für den Lernenden kostenlos.

Alle Interessenten können vorab einen kostenlosen Probeunterricht absolvieren. Weitere Informationen bietet die kostenfreie Hotline 0800 70 500 00 sowie das Internet unter www.ibb.com/umschulungen. 

Das Institut für Berufliche Bildung

Gegründet wurde das Institut für Berufliche Bildung im Jahr 1984, und es gehört heute zu den größten privaten Bildungsträgern Deutschlands. Bereits 1996 ist das Unternehmen als erster überregionaler Bildungsanbieter in Deutschland nach DIN EN ISO 9001 ff. zertifiziert worden. Seit 6 Jahren betreibt das IBB seine Virtuelle Online Akademie „VIONA®“, in deren Zentrum der Live-Unterricht in virtuellen Klassenräumen steht. Hier lernen zurzeit täglich mehr als 1.500 Teilnehmer/-innen aus dem gesamten Bundesgebiet unter Moderation von speziell dafür ausgebildeten Tutoren. Das IBB ist damit einer der größten deutschen Anbieter virtueller Lernszenarien in der beruflichen Bildung.

Wenn das kein Grund zur Freude ist: Eine Umschulung im IBB steigert die Chancen auf einen langfristig sicheren Arbeitsplatz maßgeblich.