Der beste Weg zu einer langfristigen Beschäftigung

Institut für Berufliche Bildung AG bietet noch kurzfristigen Einstieg in laufende Umschulungskurse

(Buxtehude, 18.02.2014) Nach wie vor ist in Deutschland eine abgeschlossene Berufsausbildung die beste Voraussetzung für eine dauerhafte Beschäftigung. Oder andersherum ausgedrückt: Eine fehlende aktuelle Ausbildung erhöht das Risiko, arbeitslos zu werden und in die Langzeitarbeitslosigkeit abzugleiten, erheblich.

Viele Erwachsene stehen deshalb vor der Aufgabe, einen Berufsabschluss nachzuholen, der ihren Fähigkeiten entspricht und der gleichzeitig auf dem Arbeitsmarkt gefragt ist. Für viele von ihnen kommt eine Umschulung in Frage, eine in der Regel verkürzte Ausbildung, die mit der regulären Prüfung vor der zuständigen Kammer endet. Ist für einen Arbeitssuchenden eine Umschulung wirklich der richtige Weg, so können die Bundesagentur für Arbeit oder das Jobcenter die Kosten dafür komplett übernehmen. Aber auch andere Kostenträger wie Rentenversicherungen, Berufsgenossenschaften oder der Berufsförderungsdienst können die Ausbildung finanzieren.

Jetzt über Umschulungsmöglichkeiten informieren

Das Institut für Berufliche Bildung bietet an seinen bundesweit rund 70 Standorten zahlreiche Umschulungen an. Allgemeiner Starttermin war der 3. Februar 2014, doch schnell Entschlossene können noch problemlos innerhalb der nächsten Wochen nachrücken. Alle IBB-Angebote sind zertifiziert und können daher über einen Bildungsgutschein bezahlt werden, sofern Arbeitsagentur, Jobcenter, Rentenversicherung oder zum Beispiel der Berufsförderungsdienst der Bundeswehr dieser Umschulungsmaßnahme zustimmen – sie ist dann für den Lernenden kostenlos.

Alle Interessenten können vorab einen kostenlosen Probeunterricht absolvieren. Weitere Informationen bietet die kostenfreie Hotline 0800 70 500 00 sowie das Internet unter www.ibb.com/umschulungen.

Das Institut für Berufliche Bildung

Gegründet wurde das Institut für Berufliche Bildung im Jahr 1984, und es gehört heute zu den größten privaten Bildungsträgern Deutschlands. Bereits 1996 ist das Unternehmen als erster überregionaler Bildungsanbieter in Deutschland nach DIN EN ISO 9001 ff. zertifiziert worden. Seit 6 Jahren betreibt das IBB seine Virtuelle Online Akademie „VIONA®“, in deren Zentrum der Live-Unterricht in virtuellen Klassenräumen steht. Hier lernen zurzeit täglich mehr als 1.500 Teilnehmer/-innen aus dem gesamten Bundesgebiet unter Moderation von speziell dafür ausgebildeten Tutoren. Das IBB ist damit einer der größten deutschen Anbieter virtueller Lernszenarien in der beruflichen Bildung.