Jetzt langsam warmlaufen für die nächste Umschulungsrunde

Am 1. August 2014 beginnen neue Umschulungen – IBB ist mit 24 Berufen am Start

(Buxtehude, 14.05.2014) Menschen, die sich mit dem Gedanken beschäftigen, eine Umschulung zu beginnen, sollten spätestens jetzt die Weichen dafür stellen, welchen Beruf sie erlernen möchten und mit welchem Partner sie die Umschulung durchführen wollen. Bundesweit starten am 1. August 2014 die neuen Umschulungsrunden, und ein weites Feld an Möglichkeiten will erkundet werden. Ein Beratungsgespräch bei einem Bildungsanbieter oder bei der Agentur für Arbeit kann hilfreich dabei sein, den für den künftigen Umschüler passenden Beruf zu finden.

Ein Bildungsanbieter, der sich auf diesen Bereich spezialisiert hat, ist das Institut für Berufliche Bildung (IBB), das seit fast 30 Jahren erfolgreich Umschulungen durchführt. Zum Sommer 2014 bietet es an seinen rund 70 Standorten in Deutschland folgende Berufe an:

Fachinformatiker Anwendungsentwicklung und Systemintegration
Informatikkaufmann/-frau
IT-Systemkaufmann/-frau
Bürokaufmann/-frau
Kaufmann/-frau für Büromanagement
Immobilienkaufmann/-frau
Industriekaufmann/-frau
Kaufmann/-frau für Marketingkommunikation
Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistung
Kaufmann/-frau für Tourismus und Freizeit
Kaufmann/-frau im Einzelhandel
Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen
Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel
Personaldienstleistungskaufmann/-frau
Sport- und Fitnesskaufmann/-frau
Veranstaltungskaufmann/-frau
Mediengestalter Digital und Print
Fachangestellte/-r Medien und Informationsdienste FR Med. Dokumentation
Steuerfachangestellte/-r
Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte/-r
Fachkraft für Schutz und Sicherheit
Fachkraft für Lagerlogistik

Jetzt über Umschulungsmöglichkeiten informieren

Alle IBB-Angebote sind zertifiziert und können daher über einen Bildungsgutschein bezahlt werden, sofern Arbeitsagentur, Jobcenter, Rentenversicherung oder zum Beispiel der Berufsförderungsdienst der Bundeswehr dieser Umschulungsmaßnahme zustimmen – sie ist dann für den Lernenden kostenlos.

Alle Interessenten können vorab einen kostenlosen Probeunterricht absolvieren. Weitere Informationen bietet die kostenfreie Hotline 0800 70 500 00 sowie das Internet unter www.ibb.com/umschulungen.

Das Institut für Berufliche Bildung

Gegründet wurde das Institut für Berufliche Bildung im Jahr 1984, und es gehört heute zu den größten privaten Bildungsträgern Deutschlands. Bereits 1996 ist das Unternehmen als erster überregionaler Bildungsanbieter in Deutschland nach DIN EN ISO 9001 ff. zertifiziert worden. Seit sieben Jahren betreibt das IBB seine Virtuelle Online Akademie „VIONA®“, in deren Zentrum der Live-Unterricht in virtuellen Klassenräumen steht. Hier lernen zurzeit täglich mehr als 1.500 Teilnehmer/-innen aus dem gesamten Bundesgebiet unter Moderation von speziell dafür ausgebildeten Tutoren. Das IBB ist damit einer der größten deutschen Anbieter virtueller Lernszenarien in der beruflichen Bildung.

Wer jetzt die Weichen stellt, kann schon bald in seinem neuen Umschulungsberuf durchstarten.