Der Countdown läuft – jetzt für eine Umschulung entscheiden

Institut für Berufliche Bildung AG bietet noch freie Umschulungsplätze zum 2. Februar 2015

Wer heutzutage eine qualifizierte Tätigkeit anstrebt, hat nur gute Chancen auf einen dauerhaften Arbeitsplatz, wenn seine Fähigkeiten und Abschlüsse den aktuellen Anforderungen entsprechen. Ist dies nicht der Fall, kann eine Umschulung neue Perspektiven eröffnen. Das IBB unterstützt alle Interessierten auf diesem Weg ins aktive Berufsleben.

Umschulungsstart: 2. Februar 2015

Am 2. Februar 2015 beginnen beim IBB die neuen Umschulungen für 27 Berufe mit Perspektive – an vielen der rund 100 Weiterbildungsstandorte in ganz Deutschland. Wer sich jetzt rasch entscheidet, kann noch einen der begehrten Plätze ergattern: Auch nach dem allgemeinen Start ermöglicht das IBB seinen Umschülern noch einige Wochen lang, in die laufenden Kurse einzusteigen.

Interessenten werden beim IBB individuell beraten

In einem unverbindlichen Beratungsgespräch unterstützen die erfahrenen IBB-Fachleute jeden Interessenten dabei, die richtige Umschulung für sich auszuwählen. Die Live-Online-Lernmethode des Weiterbildungsanbieters kann außerdem in einem kostenfreien zweitägigen Probeunterricht getestet werden.

Alle IBB-Umschulungen sind zertifiziert und können daher über einen Bildungsgutschein bezahlt werden, sofern Arbeitsagentur, Jobcenter, Rentenversicherung oder ähnliche Träger dieser Umschulungsmaßnahme zustimmen – sie ist dann für den Lernenden kostenlos.

Weitere Infos zum Thema Umschulungen gibt es unter der kostenfreien Hotline 0800 70 500 00 sowie im Internet unter www.ibb.com/umschulungen.

Das IBB

Das IBB Institut für Berufliche Bildung wurde im Jahr 1984 gegründet und gehört heute mit seinen rund 100 Standorten zu den größten privaten Weiterbildungsanbietern Deutschlands. Bereits 1996 ist das Unternehmen als erster überregionaler Bildungsträger in Deutschland nach DIN ISO 9001 ff. zertifiziert worden.

Das IBB bietet seinen Teilnehmern eine Vielzahl an maßgeschneiderten Schulungslösungen – vom klassischen Präsenzunterricht über Live-Unterricht in virtuellen Klassenräumen bis hin zu Blended-Learning-Konzepten. In der Virtuellen Online Akademie des Instituts treffen sich täglich Teilnehmer aus Deutschland und dem europäischen Ausland, um unter Moderation von speziell dafür ausgebildeten Dozenten gemeinsam zu lernen und zu arbeiten. Das IBB ist damit einer der größten deutschen Anbieter virtueller Lernszenarien in der beruflichen Bildung.

Der VermittlungsCampus des Unternehmens bietet darüber hinaus eine Vielzahl von Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung, die Ausbildungssuchende, von Arbeitslosigkeit bedrohte berufstätige Menschen sowie Arbeitssuchende nutzen können, um ihr berufliches Profil optimal zu ergänzen. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.ibb.com.

Ansprechpartner für Journalisten:

Maria da Silva

PR-Referentin

Tel.: 04161/5165-750

E-Mail: maria.dasilva@ibb.com