„Strahlende Augen sind für mich die schönste Bestätigung“

Vanessa Stenzler arbeitet als Altenpflegehelferin - Nächster Ausbildungsbeginn am 16. Februar

(Cuxhaven, 21. Januar 2015) Am besten gefällt Vanessa Stenzler an ihrem Job als Altenpflegehelferin der Kontakt zu den Senioren: „Das Strahlen in den Augen eines Menschen, dem ich gerade geholfen habe, ist für mich die schönste Bestätigung“, erzählt die 36-Jährige, die seit Anfang Dezember in der Seniorenresidenz Amandus in Cuxhaven arbeitet.

Für den Bereich der Altenpflege interessierte sich Vanessa Stenzler, seitdem sie gemeinsam mit ihrer Mutter ihre kranke Oma versorgt hatte. Über Freunde wurde sie auf die Altenpflegehilfeschule der akademie facultas aufmerksam. Hier nahm die dreifache Mutter an einer sogenannten Eignungsfeststellung teil. „Wir hatten Unterricht und machten ein Praktikum in einer Senioreneinrichtung – das ist eine sehr gute Möglichkeit, herauszufinden, ob man wirklich in der Altenpflege arbeiten möchte“, sagt Vanessa Stenzler.                                                                                                                                                                            

Das Hintergrundwissen wurde sehr gut vermittelt

Ihr war schnell klar, dass dieser Job genau das Richtige für sie ist. Sie beantragte einen Bildungsgutschein bei ihrem Jobcenter und konnte damit die 10,5-monatige Ausbildung zur geprüften Altenpflegehelferin bezahlen. Vanessa Stenzler erinnert sich gerne an ihre Zeit bei der akademie facultas: „Das Hintergrundwissen wurde sehr gut vermittelt, und der Zusammenhalt der Klasse und mit den Lehrern war toll.“ Bei Betreuungsengpässen habe sie ihre beiden Kinder sogar mit in die Schule bringen dürfen. Und wenn sie zwischendurch das Gefühl hatte, die ganze Lernerei vielleicht doch nicht zu packen, wusste Schulleiterin Heide Fuchs sie immer wieder zu motivieren.

„Ich bin sehr froh und stolz, dass ich das durchgezogen habe“, sagt Vanessa Stenzler. Den letzten Teil ihrer praktischen Ausbildung absolvierte sie in der Seniorenresidenz Amandus – und dort bot man ihr auf Anhieb einen Job an. „Ich musste mich also nach meinem Abschluss nicht mal bewerben, sondern konnte sofort in den Beruf einsteigen“, sagt sie.

"Ich möchte noch mehr Verantwortung"

Viele der Bewohner begrüßen sie nun morgens schon mit einer Umarmung, einige nennen sie sogar liebevoll „Mein Engel“. „Auch wenn der Job oft stressig ist – es macht mir immer noch sehr viel Spaß“, betont sie. Als nächstes möchte sie noch die dreijährige Ausbildung zur examinierten Altenpflegerin absolvieren. „Ich habe Lust, noch mehr Verantwortung zu übernehmen“, sagt Vanessa Stenzler.

Die nächste Vollzeit-Ausbildung zum/zur geprüften Altenpflegehelfer/-in an der Altenpflegehilfeschule der akademie facultas in Cadenberge beginnt am 16. Februar. Eine Teilnahme ist auch ohne Schulabschluss möglich. Heide Fuchs und ihr Team stehen Interessenten gerne für ein kostenloses Beratungsgespräch zur Verfügung.

Kontakt:

Altenpflegehilfeschule Cadenberge
Claus-Meyn-Str. 1
21781 Cadenberge
Telefon 04721 510858
Fax 04721 510859
E-Mail
heide.fuchs@akademie-facultas.de

Internet www.akademie-facultas.de

Die akademie facultas

Die akademie facultas gGmbH ist ein Tochterunternehmen der IBB Institut für Berufliche Bildung AG. Gegenstand der Gesellschaft ist die Förderung der Bildung, besonders in Gesundheits- und Pflegeberufen.

Die anerkannten Ergänzungsschulen für Altenpflegehilfe in Cadenberge und Wittmund weisen seit ihrem Bestehen überdurchschnittliche Prüfungsquoten auf. Die Schülerinnen und Schüler können hier eine Voll- oder Teilzeitausbildung zum geprüften Altenpflegehelfer absolvieren. Weit über 80% der Absolventen haben sofort nach der Ausbildung einen neuen Arbeitsplatz gefunden. Viele schließen zudem unter Anerkennung des ersten Ausbildungsjahres die Ausbildung zum examinierten Altenpfleger an.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.akademie-facultas.de.