Mitarbeiter für neue Herausforderungen stark machen

Moderne Technologien ermöglichen alltagstaugliche Weiterbildung

Unternehmer aus der Metropolregion diskutierten am Donnerstag über Weiterbildung 4.0

 „Weiterbildung 4.0 – oder: Wie geht Lernen ohne Klassenzimmer?“ – Unter dieser Überschrift kamen am Donnerstagabend (12.2.) zahlreiche Unternehmer und Experten aus der Metropolregion Hamburg zusammen, um über Herausforderungen und Chancen rund um das Thema Mitarbeiterschulungen zu diskutieren. Zu der Veranstaltung im Privathotel Lindtner hatten der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) und das Institut für Berufliche Bildung (IBB AG) eingeladen. 

(Hamburg, 13. Februar 2015) „Mittelständische Unternehmen stehen bereits jetzt und auch zukünftig vor großen Herausforderungen und Veränderungen. Wesentliche Gründe dafür sind die rasante Evolution des Internets, der demografische Faktor und die weitere Globalisierung der Märkte“, betonte BVMW-Kreisverbandsleiter Roland Lüdemann in seiner Begrüßungsrede. Der Verband verstehe sich hier als Impulsgeber und Scout und wolle Entscheidern durch Vorträge wie den heutigen helfen, neue Erfolgsfaktoren und Lösungsmöglichkeiten kennenzulernen.

„Attraktive Schulungsangebote können – gerade in Zeiten des Fachkräftemangels – wesentlich zur Mitarbeiterbindung beitragen. Es ist daher wichtig, dass Unternehmer sich mit modernen Weiterbildungsformen befassen und hier aktiv werden“, ergänzte Klaus Michael, Beauftragter für die Wirtschaftsregion Neumünster-Rendsburg-Segeberg-Steinburg beim BVMW. 

Zum Auftakt bot Björn Rühl, Senior Consultant der vitero GmbH, in einem virtuellen Impulsvortrag spannende Einblicke in innovative Formen der Personalentwicklung. Er machte deutlich, wie vielfältig und individuell der Einsatz von virtuellen Lernsystemen in Unternehmen sein kann – und welche enormen Sparpotenziale sich hier verbergen. 

Christina Pawlik, Projektleiterin AbendAkademie bei der IBB AG, stellte anschließend die Virtuelle Online Akademie ihres Unternehmens vor. Hier werden Mitarbeiter per Live-Online-Unterricht geschult – ganz einfach übers Internet, vom Büro oder von zu Hause aus. „Diese Lernform passt sich ideal Ihrem Arbeitsalltag an“, erklärte Pawlik. Lange Anfahrten und Übernachtungen am Seminarort fielen komplett weg. 

Anschließend hatten die Gäste ausführlich Gelegenheit, die virtuelle Akademie an eigens bereitgestellten Notebooks live auszuprobieren. „Überzeugt hat mich das Tool vor allem deshalb, weil es einen hohen Wohlfühlcharakter hat. Die Oberfläche ist so klar und intuitiv gestaltet, dass man dadurch auch Personen ansprechen kann, die keine hohe IT-Affinität mitbringen“, resümierte Veranstaltungsteilnehmer Marcus Hampel, Geschäftsführer von plus3trainings (www.plus3trainings.eu). Als Spezialist für Beratung und Training rund um Cloud-Tools habe er die vorgestellten Tools und Methoden sehr inspirierend gefunden.

 

Die Referenten

Christina Pawlik, Projektleitung der AbendAkademie, entwickelt und plant die Angebote von berufsbegleitenden Trainings der IBB AG. Sie berät und trainiert Individualteilnehmer und unterstützt Unternehmen in Fragen der Weiterbildung ihrer Mitarbeiter. Christina Pawlik verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Entwicklung und Umsetzung von Trainings sowie E-Learning-Projekten.

Björn Rühl, Senior Consultant der vitero GmbH, berät und begleitet Unternehmen in den Belangen von Live-Online-Kommunikation, E-Collaboration und  Live-E-Learning mit dem virtual team room. Dabei bringt er seine Expertise in Lern- und Moderati­onsprozessen aus fünf Jahren als Berater und Trainer in der Personal- und Organisati­onsentwicklung sowie zahlreichen Projekten ein.

 

 

IBB AG

Das Institut für Berufliche Bildung (IBB AG) besteht erfolgreich seit 30 Jahren und hat sich mit seinen innovativen Ideen zu einem der größten und erfolgreichsten privaten Bildungsträger Deutschlands entwickelt. Die Mitarbeiter des IBB sind an rund 100 Schulungsorten bundesweit tätig. Die Hauptverwaltung befindet sich in Buxtehude vor den Toren Hamburgs. 

Als erster Träger in der geförderten Weiterbildung hat das IBB vor sieben Jahren begonnen, Präsenzunterricht in virtuellen Räumen anzubieten. Inzwischen lernen Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebieten live und in Echtzeit in der Virtuellen Online Akademie VIONA®. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.ibb.com/virtuelle-akademie.

 

BVMW 

Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) vertritt im Rahmen seiner Verbändeallianz rund 270.000 kleine und mittelständische Unternehmen deutschlandweit. Diese Unternehmen beschäftigen über neun Millionen Mitarbeiter. Über 300 BVMW Geschäftsstellen im In- und Ausland setzen sich für die im Verband organisierten Unternehmen ein und  haben jedes Jahr über 600.000 Kontakte zu Unternehmerinnen und Unternehmern. Schwerpunkte der Verbandsarbeit sind die Bildung von Netzwerken, die Organisation von Veranstaltungen und die politische Interessenvertretung in Berlin und Brüssel.  Als Stimme des Mittelstands stellt der BVMW die größte freiwillig organisierte Kraft des deutschen Mittelstands dar. www.hamburg.bvmw.de