Die große Vielfalt kaufmännischer Berufe

IBB bietet mit Umschulungen berufliche Perspektiven – Nächster Start ist am 3.8.

(Buxtehude, 27.07.2015) Wer beim Gedanken an einen kaufmännischen Beruf an ein langweiliges Büro, staubige Aktenberge oder endloses Schreiben und Rechnen denkt, wird bei der Auswahl an Umschulungsberufen im IBB eines Besseren belehrt: Vielfältig sind die Aufgaben moderner kaufmännischer Berufe, und vielfältig sind auch die spezialisierten Einsatzmöglichkeiten. Drei Berufe stellen wir hier in Kurzform stellvertretend vor:

Veranstaltungskaufmann/-kauffrau

Veranstaltungskaufleute konzipieren und organisieren Veranstaltungen und sorgen für deren reibungslosen Ablauf. Sie kalkulieren die Kosten und übernehmen alle kaufmännischen Aufgaben rund um die Planung, Durchführung und Nachbereitung von Veranstaltungen. Sie finden in erster Linie Beschäftigung in Veranstaltungs- und Messebetrieben, Eventagenturen, bei Catering-Unternehmen, in Hotels und Gaststätten mit Veranstaltungsbereich sowie in kommunalen Einrichtungen (z.B. Kulturämter, Büros für Stadtmarketing).

Sport- und Fitnesskaufmann/-kauffrau

Sport- und Fitnesskaufleute übernehmen Verwaltungs- bzw. Organisationsaufgaben und erarbeiten Konzepte für Sportangebote. Außerdem beraten und betreuen sie Kunden. Sie arbeiten zum Beispiel in Sport- und Fitnessstudios, bei Sportverbänden und –vereinen, in Wellness- und Gesundheitszentren, bei Sportveranstaltern oder in Sportschulen

Kaufmann/Kauffrau für Tourismus und Freizeit

Kaufleute für Tourismus und Freizeit beraten und informieren Kunden über touristische Leistungen und Angebote. Sie organisieren Veranstaltungen und setzen Verkaufs- und Marketingkonzepte zur Förderung des regionalen Tourismus um. Ihren Arbeitsplatz finden sie zum Beispiel in Reise- und Tourismusbüros, bei Ausflugs- und Reiseunternehmen, in Organisationen der Tourismusförderung oder in Freizeiteinrichtungen.

Förderung durch Bildungsgutschein ist möglich

Die nächsten Umschulungen starten an vielen Standorten bundesweit am 3. August.  Interessenten können sich unverbindlich beraten lassen und einen zweitägigen Probeunterricht absolvieren. Das IBB-Angebot ist zertifiziert und kann daher beispielsweise mit einem Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit oder des Jobcenters bezahlt werden.

Weitere Informationen gibt es bei der kostenlosen IBB-Beratungshotline unter 0800/7050000 sowie im Internet unter www.ibb.com/umschulungen.