Umschulung zum/zur Immobilienkaufmann/-frau: Vielfältige Aufgaben und neue Chancen

Am 1. Februar starten die nächsten Umschulungen beim IBB

(Buxtehude, 13.1.2016) Vermitteln, vermieten, verpachten, verwalten, verkaufen: Immobilienkaufleute sind Experten und Allrounder, wenn es um Grundstücks- und Wohnungswirtschaft geht. Sie helfen beispielsweise sowohl Privatleuten bei der Wohnungssuche als auch Firmen, die passende Büroräume finden möchten. Daneben begleiten sie Bauvorhaben und erstellen Finanzierungskonzepte. Neben klassischem kaufmännischem und berufsspezifischem Know-how ist bei Immobilienkauffrauen und Immobilienkaufmännern besonders Kommunikationsfähigkeit und Fingerspitzengefühl im Umgang mit Menschen gefragt.

In 24 Monaten zum IHK-Abschluss   

Beim Institut für Berufliche Bildung (IBB) können sich Teilnehmer in 24 Monaten zum Immobilienkaufmann bzw. zur Immobilienkauffrau umschulen lassen. Nach erfolgreicher IHK-Prüfung stehen Absolventen attraktive Berufsmöglichkeiten auf dem Immobilienmarkt offen, der aufgrund der großen Nachfrage nach privaten wie gewerblichen Immobilien weiterhin viele Chancen bietet. Immobilienkaufleute arbeiten bei Maklern und Wohnungsbauunternehmen oder Immobilien- und Projektentwicklern. Ebenso sind sie in Immobilienabteilungen, beispielsweise von Banken, Bausparkassen oder Versicherungen, gefragt.

Umschulung kann mit Bildungsgutschein gefördert werden

Die nächsten Umschulungen zur Immobilienkauffrau bzw. zum Immobilienkaufmann starten an vielen der bundesweit rund 100 Standorte des IBB am 1. Februar 2016. Der Kursstart für dieses Angebot ist garantiert. Allen Interessenten bietet das Institut vorab eine hilfreiche Entscheidungsgrundlage durch ein unverbindliches Beratungsgespräch und die Teilnahme an einem zweitägigen Probeunterricht. Da das Angebot des IBB zertifiziert ist, kann die Finanzierung beispielsweise über einen Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit oder des Jobcenters erfolgen.

Weitere Informationen gibt es bei der kostenlosen IBB-Beratungshotline unter 0800/7050000 sowie im Internet unter www.ibb.com/umschulungen.