Mehr Verantwortung auf höherer Ebene

Aufstiegsfortbildung zum Geprüften Industriefachwirt (IHK) kann Angestellten neue Türen öffnen

Sie haben Erfahrungen gesammelt und ihre Fähigkeiten unter Beweis gestellt – aber trotzdem geraten Angestellte im kaufmännischen oder verwaltenden Bereich nach einigen Berufsjahren oft in eine Sackgasse. Der Aufstieg in mittlere oder höhere Ebenen bleibt ihnen versperrt, begehrte Positionen sind oft Akademikern vorbehalten. In solchen Fällen kann eine sogenannte Aufstiegsfortbildung den weiteren Weg ebnen – insbesondere auch denjenigen, die gerade auf der Suche nach einem ganz neuen Job sind. Ein angesehener Abschluss ist dabei der Geprüfte Industriefachwirt (IHK).

Weiterbildung nach Rahmenlehrplan

Die Inhalte der Weiterbildung richten sich nach dem bundesweit einheitlichen Rahmenlehrplan und decken verschiedene Bereiche ab: Neben fundiertem betriebswirtschaftlichem Wissen erhalten Teilnehmer zum Beispiel auch tiefe Einblicke in Personalführung, Marketing und Vertrieb. Die abschließende Prüfung findet vor der IHK statt.

„Die Weiterbildung zum Geprüften Industriefachwirt vermittelt gezieltes Wissen zu Prozessen und Aufgaben in der Industrie und baut auf den praktischen Berufserfahrungen der Teilnehmer auf“, erklärt Josette Maertins, Fachbereichsleiterin Fachwirte beim Institut für Berufliche Bildung (IBB). Die Aufstiegsfortbildung mit IHK-Abschluss bereite optimal auf künftige Fach- und Führungspositionen vor. „Unternehmen schätzen die Kombination aus Berufspraxis und betriebswirtschaftlichem Know-how, die Geprüfte Industriefachwirte auszeichnet“, so Maertins weiter. Damit böten sich sehr gute Karrierechancen in Schlüsselbranchen der Industrie.

Gute Karriereaussichten für Fachwirte

Eine Studie des Instituts der Deutschen Wirtschaft Köln (IW) bestätigt die guten Prognosen: Wer auf seine Ausbildung und Berufserfahrung eine Weiterbildung zum Fachwirt aufsattelt, erhält laut den Untersuchungen sogar häufiger Personalverantwortung als Mitarbeiter mit Hochschulabschluss.

Die nächste fünfmonatige Weiterbildung zum Geprüften Industriefachwirt / zur Geprüften Industriefachwirtin (IHK) beim IBB beginnt am 24. Oktober 2016. Der Kurs wird an deutschlandweit etwa 100 Standorten angeboten. Die Teilnahme kann mit einem Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit oder des Jobcenters gefördert werden.

Weitere Informationen: www.ibb.com/weiterbildung-fachwirt-ihk