Informatik-Studium: Deutschlands erster Online-Präsenzstudiengang

Am 1. Oktober startet das neue Semester bei Deutschlands erstem Online-Präsenzstudiengang „Software Engineering & Information Security“, den die IBB AG in Kooperation mit der Vitruvius Hochschule anbietet. Nach Abschluss des Informatik-Studiums erwartet die Spezialisten ein guter Job mit hohen Verdienstmöglichkeiten.

(Hamburg, 12. Juli 2018) Aktuell laufen die Bewerbungsfristen für das Herbst-Winter-Semester 2018/2019. Ein Studiengang, der aufgrund guter Berufsperspektiven und Verdienstmöglichkeiten bei Studienanfängern beliebt ist, ist Informatik. Das Institut für Berufliche Bildung (IBB AG) und die Vitruvius Hochschule Leipzig haben mit dem Bachelorstudiengang Software Engineering & Information Security (SEIS) ein innovatives Informatik-Studium entwickelt.

Bei Deutschlands erstem Online-Präsenzstudiengang treffen sich Studierende und Professoren digital in virtuellen Hörsälen zu echten Live-Vorlesungen und -Seminaren.  Die Teilnehmer können von jedem Ort der Welt studieren: zu Hause, unterwegs oder im Büro. Im Unterschied zum Fernstudium oder zu herkömmlichen Online-Studiengängen stehen die Dozenten und Studierenden im regen persönlichen Austausch miteinander – in Echtzeit. Die virtuelle Plattform ermöglicht es ihnen auch, im Team miteinander an realen Projekten zu arbeiten und gemeinsam Lösungen für komplexe Fragestellungen zu entwickeln.

Studieninhalte und Vertiefungskompetenzen

In den ersten Semestern lernen die Studierenden wichtige Grundlagen: Zu den Kursen gehören Programmierung, Mathematik, Webtechnology und Kryptografie. Auch betriebswirtschaftliche Inhalte werden vermittelt, um die späteren Absolventen optimal auf den Arbeitsmarkt und auf Führungsrollen vorzubereiten.

In der zweiten Hälfte des Informatik-Studiums stehen zwei Schwerpunkte zur Auswahl: Die Studierenden vertiefen ihr Wissen in Software-Entwicklung oder Informationssicherheit und werden dabei zu echten Spezialisten. In der Vertiefungsrichtung Software Engineering befassen sich die Studierenden damit, Softwarelösungen methodisch und effizient zu realisieren, zu beurteilen und einzusetzen. Im Bereich Information Security geht es darum, Sicherheitsprobleme in Softwaresystemen zu analysieren und zu lösen. So werden während des Studiums zum Beispiel Programme geschrieben, die den „Hackerangriffen“ der Kommilitonen standhalten müssen.

Spezialisten für die Praxis

Im gesamten Studium steht der konkrete Praxisbezug im Mittelpunkt, besonders beim Unternehmensprojekt: Dabei wenden die Studierenden ihre in Vorlesungen und Seminaren erworbenen Fähigkeiten auf „echte“ Problemstellungen an.

„Im Studiengang SEIS erhalten Absolventen alles, was nötig ist, um unsere Zukunft verantwortungsvoll mitzugestalten. Denn unsere Gesellschaft braucht IT-Spezialisten mit Weitblick.“ erklärt Katrin Witte, Vorstandsmitglied der IBB AG.

Prof. Dr.-Ing. Daniele Fiebig, Studiengangleiterin Software Engineering & Information Security, bestätigt: „Der Studiengang SEIS trägt dazu bei, den Bedarf an IT-Fachkräften zu stillen, und bildet IT- und Security-Spezialisten aus. Mit einem hohen Praxisbezug bereiten wir die Studenten optimal auf einen erfolgreichen Berufseinstieg vor.“

Gute Job- und Gehaltsaussichten

IT-Spezialisten zählen mehr denn je zu den begehrtesten Personen auf dem Arbeitsmarkt. Je nach Branche und Arbeitgeber ist bereits für Berufseinsteiger ein Jahresgehalt von bis zu 70.000 € drin, wie aktuelle Gehaltsreports ergeben. Damit gehört Informatik zu den „lukrativsten“ Studienfächern.

Vollzeit-, Teilzeit- oder Zertifikatsstudium

Im Vollzeitstudium erreichen Studierende nach sechs Semestern ihren Abschluss. Wer parallel zum Studium mehr Zeit für Job oder Familie braucht, wählt das Teilzeitstudium, das acht Semester dauert. Im Zertifikatsstudium können einzelne ausgewählte Module aus dem Angebot studiert werden, mit denen man wertvolle ECTS-Punkte erlangt.

Infoveranstaltungen im Juli

Das Informatik-Studium wird sowohl in Vollzeit als auch in Teilzeit angeboten und ist somit auch eine Option für Berufstätige, die ihre Fähigkeiten akademisch erweitern wollen. Anmeldefrist für den Studienbeginn am 1. Oktober 2018 ist der 15. September 2018.

Am 16., 19. und 23. Juli 2018 um 17:00 Uhr lädt die Hochschule zu einer Infoveranstaltung im virtuellen Hörsaal ein.

Weitere Infos und Anmeldung unter:

/informatik-studium/

Eine Anmeldung ist auch unter Tel. 04161 5165111 möglich.