Weiterbildung Energieberater/-in für Wohn- und Nichtwohngebäude für Arbeitssuchende

Ihre Weiterbildung

Ihre Weiterbildung

Energieberater informieren über die Möglichkeiten zur effizienten Verbrauchssenkung bei Modernisierungen und Sanierungen sowie zu Energiespar-Potenzialen bereits beim Neubau. Besonderes Augenmerk gilt den technischen und wirtschaftlichen Eigenschaften von Heizung, Dämmung, Lüftung, Klima- und Sanitäranlagen. Dieser Kurs weitet die benötigten Kenntnisse auch auf Nichtwohngebäude wie Industrie- und Gewerbegebäude, Schulen, Hallenbäder oder Krankenhäuser aus und vermittelt die Besonderheiten bei deren Beurteilung und Optimierung vor dem Hintergrund ihrer komplexen Energieströme.

Das Thema der Abschlussprüfung lautet: „Erstellung eines Energieberaterberichtes an einem Objekt.“ Das Zertifikat kann zur Vorlage beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) verwendet werden. Bei geeigneten Voraussetzungen ist es nach Kursabschluss möglich, sich als Energieeffizienzexperte bei der DENA für das Förderprogramm „Vor-Ort-Beratung (BAFA)“ listen zu lassen. Zudem können Sie zusätzlich durch Ablegen einer Prüfung ein DEKRA-Personenzertifikat erwerben. Damit heben Sie sich positiv von Ihren Mitbewerbern ab, denn als Zertifikatsinhaber weisen Sie sich als Person aus, deren Wissen aktuell ist und von der DEKRA bestätigt wurde.

Nach erfolgreichem Abschluss dieser Weiterbildung können Sie außerdem die Module Energieeffizient Bauen und Sanieren, Basics und Energieeffizient Bauen und Sanieren, Aufbaukurs belegen.


Inhalte der Weiterbildung

Inhalte der Weiterbildung

• Grundlagen der Energiewirtschaft, Gebäudeenergiemanagement
• Grundlagen der Heizungsanlagentechnik, Produktübersicht, Heizkessel, Wärmeverteilungssystem, Wärmepumpen, BHKWs, Brennstoffzellen
• Schwachstellenbeseitigung bei vorhandenen Heizungssystemen
• Warmwasserbereitung, Klima-/Lüftungstechnik, Emissionsraten
• Energiesparverordnung, erneuerbare Energien, Solarenergienutzung, Biomasse, Biogas, Niedrigenergiehaus, Passivhaus, solares Bauen
• Berechnungsvarianten zur Wirtschaftlichkeit, EnEV, Erkennen und Vermeiden von Schwachstellen
• Fördermöglichkeiten für Maßnahmen
• Softwareprogramme im Rahmen der Vor-Ort-Beratung
• Projektarbeit: Erstellen eines Energieberatungsberichtes

Speziell für Nichtwohngebäude:
• Gesetzliche Grundlagen der gültigen EnEV: Nichtwohngebäude
• Berechnungsverfahren nach DIN V 18599
• Bestandsaufnahme und Dokumentation des Gebäudes
• Beurteilung von Gebäudehülle, Heizungs- und Warmwasserbereitungsanlagen, raumlufttechnischen Anlagen, Beleuchtungs- und Belichtungssystemen
• Grundlagen der Beurteilung von Modernisierungsempfehlungen
• Praktische Anwendung anhand eines umfangreichen Projektes


Dauer

360 Ausbildungsstunden, Vollzeit


Ihre beruflichen Perspektiven nach der Weiterbildung

Ihre beruflichen Perspektiven nach der Weiterbildung

Energiesparen gewinnt weiter an Bedeutung. Spezielle Gesetzgebungen, die Einführung der Energieeinsparverordnung EnEV und die Erweiterung der Energieausweispflicht für Wohn- und Nichtwohngebäude tragen zu einer wachsenden Nachfrage an fachgerechter, geförderter Energieberatung bei.

Energieberater/-innen finden Beschäftigung in Energieberatungsunternehmen, bei Ingenieur- und Architekturbüros, aber auch in der öffentlichen Verwaltung.


Teilnahmevoraussetzungen und Zielgruppe

Teilnahmevoraussetzungen und Zielgruppe

Die Ausbildung richtet sich an alle, die die Voraussetzungen der gültigen EnEV, §21 erfüllen:
• Architekten und Ingenieure technischer oder naturwissenschaftlicher Fachgebiete
• Meister sowie Techniker der Fachrichtung Bauwesen (Hochbau) und Haustechnik (bestehend aus allen drei Teilbereichen Heizungs-, Lüftungs- und Sanitärtechnik/Klimatechnik)

Berufserfahrung/-praxis bzw. betriebswirtschaftliche Kenntnisse sind wünschenswert, aber nicht Bedingung.

Davon abweichende Zugangsvoraussetzungen werden im individuellen Beratungsgespräch erläutert.


Förderung

Unsere Angebote sind selbstverständlich alle nach AZAV zertifiziert, so dass Ihre Teilnahme durch Ihren Kostenträger per Bildungsgutschein zu 100% gefördert werden kann.


Ausstattung Ihres Lernplatzes und Unterrichtsmethodik

Ausstattung Ihres Lernplatzes und Unterrichtsmethodik

Sie lernen – gemeinsam mit anderen Schulungsteilnehmern – unter Einsatz moderner Unterrichtsmethoden. Mit diesem Mix sind Sie fachlich und persönlich optimal für die Praxis gerüstet. Dazu gehören, je nach Thema, der Live-Unterricht in einem Klassenraum unserer Virtuellen Online Akademie VIONA® genauso wie Projektarbeit, die Erstellung und Präsentation eigener Arbeitsergebnisse, das Studium von Fachliteratur u. a. Während der gesamten Weiterbildung steht Ihnen ein moderner PC-Arbeitsplatz zur Verfügung. Sie werden von hochqualifizierten Fachleuten unterrichtet und betreut, die über umfassende theoretische Kenntnisse und fachpraktische Erfahrungen verfügen. Unsere Koordinatoren, die Sie auch beim Lernen begleiten, bieten Ihnen Unterstützung und Hilfestellung bei allen Fragen.


Kostenlose Bewerbungsunterstützung und Personalvermittlung inklusive!

Kostenlose Bewerbungsunterstützung und Personalvermittlung inklusive!

Das IBB bietet zusätzlich zu allen Kursen ein „Rundum-Sorglos-Paket“ mit einzeln kombinierbaren Bausteinen für die Jobsuche an:

  • Persönliches Coaching und individuelle Unterstützung beim Erstellen von Bewerbungsunterlagen
  • An vielen Standorten: Sonderkonditionen für Bewerbungsfotoshootings bei Studios in der Region
  • Unterstützung bei der Kontaktaufnahme zu Arbeitgebern in der Region
  • Bewerbungstraining in unserer Virtuellen Online Akademie (u. a. Eigenmarketing, Jobsuche und Vorstellungsgespräche)
  • IBB-Ratgeber für Bewerber „Erfolgreich zum neuen Job.“
  • Laufend aktuelle Stellenausschreibungen auf unserem Service-Portal
  • Einführung in die JOBBÖRSE der Agentur für Arbeit

Wichtige Daten der Weiterbildung

Kursbezeichnung: Energieberater/-in für Wohn- und Nichtwohngebäude
Kurs-Nr.: Z-U-024
Zulassungsnr.:
Abschluss: Trägerinternes Zertifikat bzw. Teilnahmebescheinigung
Dauer:
360 Stunden
Unterrichtsform: Vollzeit
Gruppengröße: In der Regel 10-16 Teilnehmer (maximal 25)
Individueller Einstieg: nein
Kosten: € 0,00 (mit Bildungsgutschein)
Förderung
ja (Fördermöglichkeiten)
Kursinformationen: Druckversion (PDF)

Die nächsten Starttermine

Datum Standort
Termine auf Anfrage

Weiterbildung unverbindlich anfragen

Um kostenlos und unverbindlich mehr Informationen zu dieser Weiterbildung zu erhalten, nutzen Sie bitte das folgende Formular. * Nur die grün markierten Felder sind Pflichtangaben.

Energieberater/-in für Wohn- und Nichtwohngebäude

Kundenmeinungen

„Das innovative Schulungs- und Lernsystem hat mich sehr überzeugt und war überaus effizient. Eine perfekte Weiterbildungsmethode, die ich gern wieder in Anspruch nehmen würde.“

Maša Novaković, Erfurt

„Ich habe viel dazulernen können und für meine weitere berufliche Ausrichtung erhebliche Unterstützung bekommen. Die Dozenten überzeugten durch ihre hohe Fachkompetenz und sehr gute Didaktik, und die Betreuung am Standort war vorbildlich.“

Bettina Boulsein, Potsdam

„Während der Prüfungsvorbereitung erhielt ich von allen Seiten volle Unterstützung. Ich kann nur DANKE sagen für alles, was mir hier von diesem tollen Team entgegen gebracht wurde. Ich habe viel gelernt, nehme viel mit und beende heute mit einer guten und sauber abgelegten Prüfung meine Umschulung.“

Peggy Berisha, Stendal

„Die hervorragenden Rahmenbedingungen am Standort haben maßgeblich zum Erfolg meiner Teilnahme beigetragen. Neben der Wissensvermittlung liegt den Mitarbeitern die persönliche Entwicklung und Förderung am Herzen, um schnellstmöglich wieder am Berufsleben teilzunehmen. Dank ihrer Hilfe konnte ich erste Erfolge verbuchen!“

Ina Penshorn, Hannover

Weiterbildungen für Arbeitssuchende

Unser Angebot für Arbeitssuchende bietet Ihnen eine breite Auswahl an Weiterbildungen in verschiedenen Themenbereichen.

In unseren Weiterbildungen zum Thema Energieberater/-in für Wohn- und Nichtwohngebäude lernen Sie unter Einsatz moderner Unterrichtsmethoden.

Unsere Weiterbildungen für Arbeitssuchende sind AZAV-zertifiziert und können unter anderem von der Arbeitsagentur oder vom Jobcenter gefördert werden. So kann die Weiterbildung zum Thema Energieberater/-in für Wohn- und Nichtwohngebäude unter bestimmten Voraussetzungen beispielsweise mithilfe eines Bildungsgutscheines finanziert werden.

Das IBB bietet zusätzlich zu allen Kursen ein „Rundum-Sorglos-Paket“ mit einzeln kombinierbaren Bausteinen für Ihre Jobsuche an. Dazu gehören Leistungen wie zum Beispiel Bewerbungstraining, Coaching oder Unterstützung bei der Kontaktaufnahme zu Arbeitgebern in der Region.