Weiterbildung Fachkraft für Schutz und Sicherheit - Teilqualifikation 1 - Menschen und Objekte schützen in Suhl

Ihre Weiterbildung

Ihre Weiterbildung

Ein erfolgreicher Berufsabschluss verbessert die Chancen auf dem Arbeitsmarkt und schützt am besten vor Arbeitslosigkeit. Die Teilnahme an einer Teilqualifizierung bietet Ihnen eine Möglichkeit, auch ohne klassische Berufsausbildung oder Umschulung einen Berufsabschluss zu erreichen.

Bei der Teilqualifizierung werden anerkannte Ausbildungsberufe in mehrere kürzere Module aufgegliedert. Sie alle beinhalten eine Qualifizierungs- und eine Praktikumsphase und schließen mit einer Kompetenzfeststellung vor einem Prüfungsausschuss ab.

Wenn Sie eine Teilqualifikation erfolgreich abgeschlossen haben,  können Sie direkt eine Beschäftigung aufnehmen oder aber auch  (sofort oder zu einem späteren Zeitpunkt) an einer weiteren Teilqualifikation teilnehmen. Nach erfolgreichem Abschluss aller Module können Sie sich zur Externenprüfung bei der zuständigen Kammer anmelden und den Berufsabschluss erwerben.

Diese Teilqualifikation für den Beruf Fachkraft Schutz und Sicherheit ist ein Einstiegsmodul, das insbesondere Teilnehmenden, die keine oder nur geringe fachlichen Vorerfahrungen haben, Grundlagenkenntnisse vermittelt.


Inhalte der Weiterbildung

Inhalte der Weiterbildung
  • Wirtschafts- und Sozialkunde
  • Information, Kommunikation und Arbeitsorganisation
  • Rechtskunde, Rechtsgrundlagen für Sicherheitskräfte
  • Angewandte Psychologie, Umgang mit Menschen
  • Sicherheits- und Kommunikationstechnik
  • Schutzmaßnahmen
  • Fachenglisch

Dauer

720 Lerneinheiten zzgl. 240 Lerneinheiten Praktikum, Vollzeit
24 Wochen in Vollzeit


Ihre beruflichen Perspektiven nach der Weiterbildung

Ihre beruflichen Perspektiven nach der Weiterbildung

Die Sicherheitsbranche bietet vielseitige Einsatzmöglichkeiten und gute Zukunftsperspektiven. Doch in den letzten Jahren sind die Anforderungen an die Qualifikation der Beschäftigten erheblich gestiegen - gut qualifizierte Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen werden vermehrt benötigt. Besonders wichtig ist, dass diese Personen und Objekte schützen können. Dazu benötigen sie fachliches Wissen und Training.

Durch die Teilnahme an einer Teilqualifizierung erwerben Sie  grundlegende Kenntnisse und Fähigkeiten, um in dieser Branche tätig zu werden. Auch aus dem integrierten Praktikum ergeben sich gute Chancen zur Übernahme in ein Beschäftigungsverhältnis.

Nach erfolgreichem Abschluss dieser Teilqualifizierung können Sie bei der Kontrolle und Überwachung von Personen und Objekten eingesetzt werden. Sie können Tätigkeiten in den Bereichen Revierdienst, Torkontroll- und Empfangsdienst, Posten- und Streifendienst, Alarm- und Interventionsdienst sowie Verkehrs- und Veranstaltungsdienst ausüben.

An eine erfolgreich absolvierte Teilqualifikation können Sie bei Interesse jederzeit wieder anknüpfen. Langfristig können Sie den IHK-Berufsabschluss erwerben.


Teilnahmevoraussetzungen und Zielgruppe

Teilnahmevoraussetzungen und Zielgruppe

Das Modul richtet sich an Personen, die sich sich beruflich neu orientieren möchten und für eine Tätigkeit im Wach- und Sicherheitsgewerbe interessieren. Bestimmte berufliche Vorkenntnisse oder Erfahrungen sind für die Teilnahme an der Maßnahme nicht erforderlich. Die Teilnehmenden sollten über den Hauptschulabschluss (oder einen vergleichbaren Abschluss), erweiterte Deutschkenntnisse (Sprachlevel B2) sowie EDV-Grundkenntnisse verfügen. Weiterhin ist ein einwandfreier Leumund (Führungszeugnis Anlage N) erforderlich.


Teilnahme an Praktika

Um praktische Erfahrungen zu sammeln, ist ein Praktikum wichtiger Bestandteil Ihrer Weiterbildung – und bietet vielleicht sogar die Chance, den „Fuß in die Tür“ eines potenziellen Arbeitgebers zu bekommen.


Förderung

Wir sind zugelassener Träger nach der AZAV und alle unsere Angebote sind entsprechend zertifiziert. Ihre Teilnahme kann somit durch die Agentur für Arbeit oder das Jobcenter per Bildungsgutschein zu 100% gefördert werden.


Ihre Weiterbildung in Suhl

Wichtige Daten der Weiterbildung

Kursbezeichnung:Fachkraft für Schutz und Sicherheit - Teilqualifikation 1 - Menschen und Objekte schützen
Kurs-Nr.:D-2501
Zulassungsnr.:A-K-120301129/128
Abschluss:Trägerinternes Zertifikat bzw. Teilnahmebescheinigung
Dauer:
720 Lerneinheiten zzgl. 240 Lerneinheiten Praktikum 
24 Wochen in Vollzeit
Unterrichtsform:Vollzeit
Gruppengröße:max. 25 Teilnehmer
Individueller Einstieg:ja
Kosten:€ 0,00 (mit Bildungsgutschein)
Förderung:
Kursinformationen:Druckversion (PDF)

Die nächsten Starttermine in Suhl

Standortdetails
Datum Unterrichtsform Standort
Termine auf Anfrage

Weiterbildung unverbindlich anfragen

Um kostenlos und unverbindlich mehr Informationen zu dieser Weiterbildung zu erhalten, nutzen Sie bitte das folgende Formular. * Nur die grün markierten Felder sind Pflichtangaben.

Fachkraft für Schutz und Sicherheit - Teilqualifikation 1 - Menschen und Objekte schützen

Kundenmeinungen

Überraschend sehr gut: Inhalt sehr gut erklärt – Fragen gut beantwortet – Tempo des Unterrichts sehr gut trotz vieler Teilnehmer – Bewertung sehr genau und fair – Zusatzaufgaben spannend und mit viel Denkarbeit super, um den Inhalt des Unterrichts zu üben und tatsächlich alles auszuprobieren. Fünf Sterne.

Hanne Juhre, Oldenburg – Juli 2018

Für das komplette Team gilt: Kompetenz, Freundlichkeit, Aufmerksamkeit, Hilfsbereitschaft, Respekt (und viele andere positive Eigenschaften) gegenüber den Teilnehmern werden hier GROSS geschrieben! Danke an alle IBB-Leute.

Jörg Kaminsky, Dinslaken – April 2018

Sehr großes Lob ans IBB! Ich bin froh, dass ich bei euch teilnehmen durfte. Ihr seid spitze, immer für uns da und sofort ist bei jeder Schwierigkeit eine Lösung gefunden worden. Ihr seid einzigartig, ich würde euch immer wieder empfehlen.

Banaz Ahmad, Nürnberg – Februar 2019

Ein Ort zum Wohlfühlen und Lernen in einem kompetenten Umfeld. Die Mitarbeiter waren sehr engagiert und stets bemüht, einem hilfreich zur Seite zu stehen. Mir hat vor allem der sehr liebevoll und persönlich eingerichtete Arbeitsplatz sehr zugesagt. Man wird außerdem angeregt, seine persönlichen Stärken herauszufiltern, wodurch das Selbstwertgefühl aufgebaut wird.

Svea Dorsten, Rheine – Juni 2018