Weiterbildung Geprüfte/-r Industriefachwirt/-in (IHK) für Arbeitssuchende

In der Industrie herrscht ein kontinuierlicher Bedarf an Führungskräften. Eine abgeschlossene Berufsausbildung im kaufmännischen oder verwaltenden Bereich bietet Ihnen eine ideale Basis, um durch eine berufliche Weiterbildung zum Geprüften Industriefachwirt oder zur Geprüften Industriefachwirtin mit einem entsprechenden Abschluss in eine gut bezahlte Fach- und Führungsposition aufzusteigen.

Als Geprüfter Industriefachwirt bzw. als Industriefachwirtin öffnen sich Ihnen neue Chancen in allen industriellen Unternehmen. Sie übernehmen Sach-, Organisations- und Führungsaufgaben, Sie führen Verhandlungen im Einkauf, Sie steuern Produktionsprozesse oder planen die Personalentwicklung.

Als Teilnehmer an einer beruflichen Weiterbildung zum Industriefachwirt oder zur Industriefachwirtin erwerben Sie gezieltes Wissen zu Prozessen und Aufgaben in der Industrie. Wir bereiten Sie optimal auf künftige Fach- und Führungspositionen vor.

 

Kursinhalte

Die Weiterbildung erfolgt nach dem bundesweit einheitlichen Rahmenlehrplan:

Wirtschaftsbezogene Qualifikationen:

Handlungsfeldspezifische Qualifikationen:

  • Finanzwirtschaft im Industrieunternehmen
  • Produktionsprozesse
  • Marketing und Vertrieb
  • Wissens- und Transfermanagement im Industrieunternehmen
  • Führung und Zusammenarbeit

Durch unsere Weiterbildung zum Industriefachwirt erwerben Sie volks- und betriebswirtschaftliches Grundlagenwissen und vertiefen Ihre Kenntnisse auf dem Gebiet des Rechnungswesens. Außerdem vermitteln Ihnen unsere erfahrenen Dozenten wichtiges Fachwissen auf den Gebieten des Arbeitsrechts, des Handels- und Vertragsrechts sowie des Steuerrechts.

Als angehende Führungskraft erarbeiten Sie sich in unseren Seminaren die Grundlagen moderner Unternehmensführung. Durch die intensive und auf Sie persönlich abgestimmte Vorbereitung auf die IHK Prüfung erlangen Sie Einblicke und Kompetenzen in allen Bereichen.

 


Wichtige Daten der Weiterbildung

Kursbezeichnung:Geprüfte/-r Industriefachwirt/-in (IHK)
Kurs-Nr.:K-894-2
Zulassungsnr.:A-K-120301113/39
Abschluss:Kammerprüfung & trägerinternes Zertifikat bzw. Teilnahmebescheinigung
Dauer:
900 Ausbildungsstunden
20 Wochen in Vollzeit
Unterrichtsform:Vollzeit
Gruppengröße:max. 25 Teilnehmer
Individueller Einstieg:nein
Kosten:€ 0,00 (mit Bildungsgutschein)
Förderung:
Kursinformationen:Druckversion (PDF)

Die nächsten Starttermine

Datum Standort
Termine auf Anfrage

Ihre beruflichen Perspektiven nach der Weiterbildung

Berufliche Perspektiven mit der Weiterbildung zum Industriefachwirt (IHK)

Als Geprüfter Industriefachwirt oder als Geprüfte Industriefachwirtin profitieren Sie von dem hohen Stellenwert, den Ihnen ein Fachwirt-Abschluss auf dem Arbeitsmarkt bietet. Unter Personalmanagern sind Industriefachwirte als praxiserfahrene und gut ausgebildete Fachkräfte bekannt und auch in Zukunft sehr gefragt. Sie weisen in den IHK-Prüfungen Ihr Fachwissen aus branchenspezifischen Bereichen sowie Ihre handlungs- und wirtschaftsbezogenen Qualifikationen nach. Der Abschluss zum Geprüften Industriefachwirt bietet Ihnen neue Chancen, Ihr erlangtes Wissen in mittleren und gehobenen Führungspositionen in die Praxis umzusetzen. Damit bietet die Aufstiegsfortbildung sehr gute Karrierechancen in Schlüsselbranchen der Wirtschaft.

 

Zielgruppe

Die Weiterbildung zum Geprüften Industriefachwirt oder zur Geprüften Industriefachwirtin richtet sich insbesondere Personen aus dem kaufmännischen oder verwaltenden Bereich mit einschlägiger Berufserfahrung, die auf der Suche nach weiteren Aufstiegsmöglichkeiten sind. Für die Teilnahme an der Aufstiegsfortbildung gelten die Prüfungsvoraussetzungen der IHK/HWK.

 

Teilnahmevoraussetzungen

a) Zur Prüfung im Prüfungsteil "Wirtschaftsbezogene Qualifikationen" ist zuzulassen, wer

1. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf oder

2. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten mindestens dreijährigen Ausbildungsberuf und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis oder

3. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder

4. eine mindestens dreijährige Berufspraxis nachweisen kann.

 

b) Zur Prüfung im Prüfungsteil "Handlungsspezifische Qualifikationen" ist zuzulassen, wer Folgendes nachweist:

1. die Ablegung des Prüfungsteils "Wirtschaftsbezogene Qualifikationen", die nicht länger als fünf Jahre zurückliegt,

2. und mindestens ein Jahr Berufspraxis im Fall des Absatzes im Fall des Absatzes 1 Nummer 1 oder ein weiteres Jahr Berufspraxis zu den in Absatz 1 Nummer 2 bis 4 genannten Zulassungsvoraussetzungen.

Sämtliche Berufspraxis muss wesentliche Bezüge zu kaufmännischen Tätigkeiten mit Branchenbezug aufweisen.

Abweichend davon ist zur Prüfung zuzulassen, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten (berufliche Handlungsfähigkeit) erworben zu haben, die die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.

 

Ausstattung Ihres Lernplatzes und Unterrichtsmethodik

Sie lernen gemeinsam mit anderen Schulungsteilnehmern unter Einsatz moderner Unterrichtsmethoden. Dazu gehören, je nach Thema, der Live-Unterricht in einem Klassenraum unserer Virtuellen Online Akademie VIONA® genauso wie Projektarbeit, die Erstellung und Präsentation eigener Arbeitsergebnisse, das Studium von Fachliteratur u. a. Mit diesem Mix werden Sie fachlich und persönlich optimal auf die Praxis vorbereitet.

Während der gesamten Weiterbildung steht Ihnen ein moderner PC-Arbeitsplatz zur Verfügung. Sie werden von hochqualifizierten Fachleuten unterrichtet und betreut, die über umfassende theoretische Kenntnisse und fachpraktische Erfahrungen verfügen. Unsere Koordinatoren, die Sie auch beim Lernen begleiten, bieten Ihnen Unterstützung und Hilfestellung bei allen Fragen.

 

Kostenlose Bewerbungsunterstützung und Personalvermittlung inklusive!

Das IBB bietet zusätzlich zu allen Kursen ein „Rundum-Sorglos-Paket“ mit einzeln kombinierbaren Bausteinen für die Jobsuche an:

  • Persönliches Coaching und individuelle Unterstützung beim Erstellen von Bewerbungsunterlagen
  • An vielen Standorten: Sonderkonditionen für Bewerbungsfotoshootings bei Studios in der Region
  • Unterstützung bei der Kontaktaufnahme zu Arbeitgebern in der Region
  • Bewerbungstraining in unserer Virtuellen Online Akademie (u. a. Eigenmarketing, Jobsuche und Vorstellungsgespräche)
  • IBB-Ratgeber für Bewerber „Erfolgreich zum neuen Job.“
  • Laufend aktuelle Stellenausschreibungen auf unserem Service-Portal
  • Einführung in die JOBBÖRSE der Agentur für Arbeit

 

Fördermöglichkeiten für unsere Weiterbildung zum Geprüften Industriefachwirt

Wenn Sie sich zum Geprüften Industriefachwirt oder zur Geprüften Industriefachwirtin weiterbilden möchten, haben Sie unter Umständen gute Chancen auf einen Zuschuss aus einem der Förderprogramme von Bund und Ländern.

Fördermöglichkeiten für Arbeitssuchende: Der Bildungsgutschein

Fördermöglichkeiten für die Weiterbildung zum Geprüfuten Industriefachwirt

Bildungsgutscheine können für zertifizierte Weiterbildungsmaßnahmen (nach AZAV) ausgestellt werden. Bei einer Förderung durch einen Bildungsgutschein werden die Weiterbildungskosten komplett übernommen. Teils wird zusätzlich ein Zuschuss für Fahrtkosten oder Unterbringung gewährt.

Wer kann einen Bildungsgutschein beantragen?

Um einen Gutschein erhalten zu können, müssen Sie mindestens eine der folgenden Voraussetzungen erfüllen:

  • Sie sind arbeitslos (mit und ohne Leistungsbezug nach SGB II oder III)
  • Sie sind arbeitssuchend
  • Sie sind von Arbeitslosigkeit bedroht
  • Sie benötigen die Fortbildung für Ihre berufliche Eingliederung
  • Sie benötigen die Fortbildung zur Sicherung Ihres Arbeitsplatzes

Wer bietet finanzielle Förderung?

Einen Bildungsgutschein oder eine andere Förderungsart können Sie unter anderen bei folgenden Kostenträgern beantragen:

  • Agentur für Arbeit
  • Jobcenter
  • Bundesministerium für Bildung und Forschung
  • Deutsche Rentenversicherung
  • Ihre Berufsgenossenschaft
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr (BFD)


Der erste Schritt zu einer Förderung für eine Weiterbildung zum Geprüften Industriefachwirt oder zur Geprüften Industriefachwirtin ist die Wahl einer passenden Fortbildung. Hier bietet das IBB eine breite Auswahl an Seminaren. All unsere Kurse sind zertifiziert – wir erfüllen somit die Anforderungen, die für eine Förderung notwendig sind. Bei Fragen stehen Ihnen unsere Kundenberater gerne zur Verfügung.

Mehr zu den Fördermöglichkeiten


Weiterbildung unverbindlich anfragen

Um kostenlos und unverbindlich mehr Informationen zu dieser Weiterbildung zu erhalten, nutzen Sie bitte das folgende Formular. * Nur die grün markierten Felder sind Pflichtangaben.

Geprüfte/-r Industriefachwirt/-in (IHK)

Kundenmeinungen

"Ich bin durch eine Empfehlung auf das IBB aufmerksam geworden, und bereits beim ersten Gespräch hatte ich ein gutes Gefühl, die richtige Wahl getroffen zu haben. Das anschließende Einzelcoaching hat mich seher bereichert, und ich möchte jeden, der das Glück hat, so ein Coaching zu bekommen, empfehlen, diese Chance für sich zu nutzen. Ich bin sehr dankbar für diese Zeit, die mir neue Sichtweisen und Perspektiven aufgezeigt hat."

Ulrike Schmidt, Hannover

"Toll ist die Freiheit, die man hat, um sich selbst innerhalb der Umschulung zu entfalten. Die Kommunikation steht für mich an oberster Stelle und ist hier immer und auf allen Wegen möglich. Die Möglichkeit von Präsentationsübungen für die mündliche Prüfung sowie die detailreiche Prüfungsvorbereitung in der Online Akademie waren hervorragend."

Holger Kretschmer, Hannover

"Ich habe in diesem Kurs sehr viel dazugelernt. Mir wurden neue Möglichkeiten der Stellensuche aufgezeigt und ich konnte meine Bewerbungsunterlagen neu gestalten und aktualisieren. Mit diesen neuen Unterlagen hatte ich bereits Erfolg, so dass ich eine Ausbildung zur Altenpflegehelferin beginnen kann!"

Carmen Bauer, Stendal

"Ich wollte die Weiterbildung gern in Teilzeit machen - was für das IBB überhaupt kein Problem darstellte. Dank der zielorientierten Beratung entschied ich mich für einen SAP-Kurs, der mir große Freude machte und mir innerhalb kürzester Zeit (noch während der Weiterbildung) zu einer neuen Stelle verholfen hat. Rückblickend kann ich sagen, dass mir die Weiterbildung ganz neue Chancen eröffnet hat. Danke, IBB!"

Judith Fiedler, Nürnberg

Weiterbildungen für Arbeitssuchende

Unser Angebot für Arbeitssuchende bietet Ihnen eine breite Auswahl an Weiterbildungen in verschiedenen Themenbereichen.

In unseren Weiterbildungen zum Thema Geprüfte/-r Industriefachwirt/-in (IHK) lernen Sie unter Einsatz moderner Unterrichtsmethoden.

Unsere Weiterbildungen für Arbeitssuchende sind AZAV-zertifiziert und können unter anderem von der Arbeitsagentur oder vom Jobcenter gefördert werden. So kann die Weiterbildung zum Thema Geprüfte/-r Industriefachwirt/-in (IHK) unter bestimmten Voraussetzungen beispielsweise mithilfe eines Bildungsgutscheines finanziert werden.

Das IBB bietet zusätzlich zu allen Kursen ein „Rundum-Sorglos-Paket“ mit einzeln kombinierbaren Bausteinen für Ihre Jobsuche an. Dazu gehören Leistungen wie zum Beispiel Bewerbungstraining, Coaching oder Unterstützung bei der Kontaktaufnahme zu Arbeitgebern in der Region.