Weiterbildung Geprüfte/-r Tourismusfachwirt/-in (IHK) in Bernau

Ihre Weiterbildung

Ihre Weiterbildung

Mit der Weiterbildung Geprüfte/-r Tourismusfachwirt/-in (IHK) erhalten Fachkräfte aus dem Tourismus, die Aufgaben mit größerer Verantwortung übernehmen möchten, aktuelles und zukunftsorientiertes Know-how – und einen öffentlich-rechtlich anerkannten Abschluss. Auch Mitarbeiter/-innen aus der Hotellerie erlangen hier einen fundierten Einblick in die Wertschöpfungskette und die wichtigsten Managementbereiche der Tourismusbranche.

Der/die Geprüfte Tourismusfachwirt/-in zählt zu den Aufstiegsfortbildungen der IHK. Durch die intensive und auf Sie persönlich abgestimmte Vorbereitung auf die IHK-Prüfung erlangen Sie Einblicke und Kompetenzen in allen Bereichen.


Diese Weiterbildung ist aktuell nicht verfügbar.

Alternative Weiterbildung suchen

Inhalte der Weiterbildung

Inhalte der Weiterbildung

Die Weiterbildung erfolgt nach dem bundesweit einheitlichen Rahmenlehrplan:

  • Lern- und Arbeitsmethodik
  • VWL
  • Tourismus im Kontext der VWL
  • Unternehmensführung
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Rechnungswesen
  • Personalmanagement
  • Marketing
  • Qualitäts- und Kundenmanagement
  • Projektmanagement
  • Grundlagen des Tourismus
  • Tourismusrecht
  • Reisebüromanagement
  • Reiseveranstaltungsmanagement
  • Verkehrsträgermanagement
  • Destinationsmanagement
  • Kur- und Bäderwesen
  • Freizeitanlagen und Erlebniswelten
  • Hotelmanagement
  • Veranstaltungsmanagement

Dauer

585 Lerneinheiten, Vollzeit
13 Wochen bei Vollzeit


Ihre beruflichen Perspektiven nach der Weiterbildung

Ihre beruflichen Perspektiven nach der Weiterbildung

Die umfangreiche touristische Ausbildung ermöglicht es Ihnen, in sehr unterschiedlichen Bereichen der Tourismusbranche aktiv zu werden. Dies ist in der Praxis von großer Bedeutung, denn es existiert kein „klassisches“ Aufgabenfeld für einen geprüften Tourismusfachwirt (IHK).


Teilnahmevoraussetzungen und Zielgruppe

Teilnahmevoraussetzungen und Zielgruppe

Angesprochen werden insbesondere Personen im Tourismus- und/oder Hotelleriebereich mit einschlägiger Berufserfahrung, die auf der Suche nach weiteren Aufstiegsmöglichkeiten sind. Für die Teilnahme an der Aufstiegsfortbildung gibt es keine zwingenden Voraussetzungen. Zu beachten sind allerdings die Prüfungsvoraussetzungen an den IHK/HWK. 


Förderung

Wir sind zugelassener Träger nach der AZAV und alle unsere Angebote sind entsprechend zertifiziert. Ihre Teilnahme kann somit durch die Agentur für Arbeit oder das Jobcenter per Bildungsgutschein zu 100% gefördert werden.


Ihre Weiterbildung in Bernau

Wichtige Daten der Weiterbildung

Kursbezeichnung:Geprüfte/-r Tourismusfachwirt/-in (IHK)
Kurs-Nr.:K-900-1
Zulassungsnr.:A-K-120301112/270
Abschluss:Kammerprüfung & trägerinternes Zertifikat bzw. Teilnahmebescheinigung
Dauer:
585 Lerneinheiten
13 Wochen bei Vollzeit
Unterrichtsform:Vollzeit
Gruppengröße:max. 25 Teilnehmer
Individueller Einstieg:nein
Kosten:€ 0,00 (mit Bildungsgutschein)
Förderung:

Kundenmeinungen

„Ich war sehr begeistert von VIONA, speziell für Buchhaltungsprogramme ist dies die optimalste Lernform. Alles hat hervorragend geklappt, vor allem die Zusendung des Equipments und der Unterrichtsmaterialien. Ich bin wirklich sehr begeistert gewesen.“

Claudia Reisner, VIONA@Home - Juni 2017

„Zunächst war ich etwas skeptisch, ob eine Weiterbildung der Sprache Englisch online funktioniert. Doch relativ schnell wurde ich eines Besseren belehrt. VIONA bietet einen sehr guten Austausch mit den anderen Schülern und den Dozenten. Meine Englischkenntnisse haben sich in den zwei Monaten sehr gebessert – kann ich nur weiterempfehlen!“

Simon W., Oldenburg - Mai 2017

„Mein Kompetenzprofil konnte durch das Coaching viel klarer dargestellt werden; Kurzbewerbungen per E-Mail mit pointierter Auflistung der Stärken erwiesen sich als guter Türöffner. Nicht zuletzt wirkte die positive Bestärkung meiner Fähigkeiten förderlich.“

Dr. Paul Stauß, Stuttgart - September 2017

„Ein dickes Lob an das Team! Ich habe mich kompetent beraten und begleitet gefühlt und habe mir auch so manch aufmunterndes Wort in der Verwaltung abgeholt. Danke dafür! Allen, die hier im IBB eine Chance sehen und hoffentlich auch nutzen können, wünsche ich viel Erfolg.“

Angelika Fleck, Stuttgart - September 2017