Weiterbildung Heizungsanlagentechnik

Ihre Weiterbildung

Ihre Weiterbildung

In den letzten Jahren hat sich die Heizungstechnik ständig weiterentwickelt, besonderes zu einer umwelt- und energiebewussten Ausführung. Heizungsanlagen müssen sorgfältig geplant und ausgelegt werden, dabei dürfen sowohl die Bedürfnisse der Menschen als auch gesetzliche und technische Erfordernisse nicht außer Acht gelassen werden. Vor dem Hintergrund steigender Energiekosten können mit einer moderneren Anlage Brennstoffkosten reduziert werden, durch das Erkennen von Einsparpotentialen und einen zuverlässigen Anlagenbetrieb.

Dieses Modul vermittelt Ihnen das Wissen, Heizungsanlagen nach den wichtigsten Verordnungen und technischen Regeln vollständig auszulegen: hinsichtlich des Wärmebedarfs, der Heizflächenauswahl, der Dimensionierung und der Auswahl entsprechender Anlagenteile, z. B. Pumpen oder Armaturen.


Heizungsanlagentechnik für Arbeitssuchende

In unserer Weiterbildung zum Thema Heizungsanlagentechnik lernen Sie unter Einsatz moderner Unterrichtsmethoden.

Das IBB bietet zusätzlich zu allen Kursen ein „Rundum-Sorglos-Paket“ mit einzeln kombinierbaren Bausteinen für Ihre Jobsuche an, wie zum Beispiel Bewerbungstraining, Coaching oder Unterstützung bei der Kontaktaufnahme zu Arbeitgebern in der Region.

Zur Weiterbildung für Arbeitssuchende

Heizungsanlagentechnik für Berufstätige

Mit der Teilnahme an unserer Weiterbildung Heizungsanlagentechnik erlernen Sie neue Fachkenntnisse, erlangen zusätzliche Qualifikationen und bleiben in Ihrem Job auf dem Laufenden. Verschaffen Sie sich vielfältige Vorteile und entwickeln Sie sich weiter - auch in puncto Gehalt.

Zur Weiterbildung für Berufstätige

Inhalte der Weiterbildung

Inhalte der Weiterbildung
  • Bausteine einer Heizungsanlage
  • Heizmedium (Öl, Gas, Strom, Fernwärme)
  • Wärmeerzeugungsanlage (Heizkessel, Gastherme, Brennwerttechnik)
  • Wärmeverteilungsanlage (Pumpe, Rohre, Rohrisolierung)
  • Sicherheits- und Regeleinrichtungen (Regelung, MAG, Sicherheitsventil)
  • Warmwasserbereitung
  • Wärmeverteilung (Thermostatventile, Heizkörper, Fußbodenheizung)
  • Gesetzliche Vorgaben: EnEV 2009
  • Modellplanung einer Heizungsanlage
  • Planungsgrundlagen (Niedrigenergiehaus, Passivhaus)

Dauer

90 Lerneinheiten, Vollzeit
2 Wochen in Vollzeit


Ihre beruflichen Perspektiven nach der Weiterbildung

Ihre beruflichen Perspektiven nach der Weiterbildung

Die Weiterbildung ergänzt die Fachkenntnisse von Verantwortlichen und Mitarbeitern, die mit Heizungsanlagen zu tun haben, also Haus- und Betriebstechniker, Hausmeister, Kundendienst- und Service-Monteure.


Teilnahmevoraussetzungen und Zielgruppe

Teilnahmevoraussetzungen und Zielgruppe

Die Weiterbildung richtet sich an Verantwortliche für Heizungsanlagen, Haus- und Betriebstechniker, Hausmeister, Kundendienst- und Service-Monteure sowie Mitarbeiter von Facility-Unternehmen.
Somit wird eine Ausbildung (Meister oder Techniker) im Bereich Heizung/Klima/Sanitär vorausgesetzt.


Förderung

Wir sind zugelassener Träger nach der AZAV und alle unsere Angebote sind entsprechend zertifiziert. Ihre Teilnahme kann somit durch die Agentur für Arbeit oder das Jobcenter per Bildungsgutschein zu 100% gefördert werden.


Wichtige Daten der Weiterbildung

Kursbezeichnung:Heizungsanlagentechnik
Kurs-Nr.:U-161-2
Zulassungsnr.:A-K-120301132/56
Abschluss:Trägerinternes Zertifikat bzw. Teilnahmebescheinigung
Dauer:
90 Lerneinheiten 
2 Wochen in Vollzeit
Unterrichtsform:Vollzeit
Gruppengröße:max. 25 Teilnehmer
Individueller Einstieg:ja
Kosten:€ 0,00 (mit Bildungsgutschein)
Förderung:
Kursinformationen:Druckversion (PDF)

Die nächsten Starttermine

Datum Unterrichtsform Standort
Vollzeit Mehrere Anfrage
Vollzeit Mehrere Anfrage

Weiterbildung unverbindlich anfragen

Um kostenlos und unverbindlich mehr Informationen zu dieser Weiterbildung zu erhalten, nutzen Sie bitte das folgende Formular. * Nur die grün markierten Felder sind Pflichtangaben.

Heizungsanlagentechnik

Kundenmeinungen

Das Konzept der virtuellen Online Akademie finde ich sehr gelungen und zeitgemäß. Die Dozenten vermitteln das Lernfach sehr verständlich und geduldig. Alles, was ich gelernt habe, kann ich auch gut in der Praxis anwenden und würde das IBB auf jeden Fall weiterempfehlen.

Jacqeline Nerger, Rathenow - Januar 2018

Mit Erfolg habe ich die Weiterbildung zum Lohn- und Gehaltsbuchhalter abgeschlossen. Ich bin froh und dankbar, das IBB gefunden zu haben. Das Team hat mich in der schwierigen Situation der Arbeitslosigkeit bestärkt, den Kopf nicht hängen zu lassen. Auch lernt man hier ganz viele nette Leute kennen, die genauso wie ich im selben Boot sitzen!

Nicole Schrepper, Hildesheim - März 2018

Von Beginn an erfuhr ich eine freundliche und fachkundige Beratung vor Ort. Der Unterricht erfolgte stets praxisnah und wurde durch sehr kompetente Dozenten interessant gestaltet. Als Fazit kann ich sagen, dass ich durch das umfassend vermittelte Fachwissen und das unterstützende Bewerbungscoaching gut auf den Arbeitsmarkt vorbereitet bin.

Georg Meyer, Nürnberg - Januar 2018

„Eine sehr gute Möglichkeit, um Englischkenntnisse wieder auf ein sehr gutes Niveau zu bekommen. Durch den virtuellen Unterricht fällt es leicht, die Hemmschwelle des freien Redens zu überwinden; das freie Sprechen wird hier sehr gefördert.“

Anke Bruns, Dinslaken - Juli 2017