Weiterbildung Jährlicher Pflichtkurs für Betreuungskräfte nach §§ 43b, 53c SGB XI - Bedeutung von Hörverlust und Umgang mit Betroffenen

Ihre Weiterbildung

Ihre Weiterbildung

‚Blindheit trennt von den Dingen, Taubheit von den Menschen' (Helen Keller) – Hörgeschädigte sind schnell isoliert.
Dieser 18 Lerneinheiten dauernde Kurs beschäftigt sich intensiv mit der Kommunikation mit Hörgeschädigten und ist gezielt auf die Tätigkeit von Betreuungskräften ausgerichtet, um ihren Umgang mit Betroffenen sowie deren Alltag zu erleichtern. Das Thema wird umrahmt von einem Erfahrungsaustausch und Überblick über die Neuerungen im Berufsfeld sowie einer abschließenden Reflexion, sodass Sie mit neuen Eindrücken in den Arbeitsalltag zurückkehren.


Jährlicher Pflichtkurs für Betreuungskräfte nach §§ 43b, 53c SGB XI - Bedeutung von Hörverlust und Umgang mit Betroffenen für Arbeitssuchende

In unserer Weiterbildung zum Thema Jährlicher Pflichtkurs für Betreuungskräfte nach §§ 43b, 53c SGB XI - Bedeutung von Hörverlust und Umgang mit Betroffenen lernen Sie unter Einsatz moderner Unterrichtsmethoden.

Das IBB bietet zusätzlich zu allen Kursen ein „Rundum-Sorglos-Paket“ mit einzeln kombinierbaren Bausteinen für Ihre Jobsuche an, wie zum Beispiel Bewerbungstraining, Coaching oder Unterstützung bei der Kontaktaufnahme zu Arbeitgebern in der Region.

Zur Weiterbildung für Arbeitssuchende

Jährlicher Pflichtkurs für Betreuungskräfte nach §§ 43b, 53c SGB XI - Bedeutung von Hörverlust und Umgang mit Betroffenen für Berufstätige

Mit der Teilnahme an unserer Weiterbildung Jährlicher Pflichtkurs für Betreuungskräfte nach §§ 43b, 53c SGB XI - Bedeutung von Hörverlust und Umgang mit Betroffenen erlernen Sie neue Fachkenntnisse, erlangen zusätzliche Qualifikationen und bleiben in Ihrem Job auf dem Laufenden. Verschaffen Sie sich vielfältige Vorteile und entwickeln Sie sich weiter - auch in puncto Gehalt.

Zur Weiterbildung für Berufstätige

Inhalte der Weiterbildung

Inhalte der Weiterbildung
  • Die sieben Funktionen des Gehörs
  • Das Hören als Hörgeschädigter: Verschiedene Eindrücke zusammenfügen, verarbeiten und verstehen
  • Bedeutung von Hörverlust für die Betroffenen im Alltag: Soziale Ausgrenzung, akustische Barrieren, verminderte Selbstständigkeit etc.
  • Kommunikationsregeln und Umgang mit Betroffenen: Allgemein, in Gruppen, außer Haus u.a. mit Bezug auf Sicherheitsaspekte, Tabus
  • Gestaltungsmöglichkeiten des Umfelds von Betroffenen

Dauer

18 Lerneinheiten, Vollzeit
18 Stunden


Ihre beruflichen Perspektiven nach der Weiterbildung

Ihre beruflichen Perspektiven nach der Weiterbildung

Nach den Richtlinien des § 53c SGB XI werden von den Pflegekassen Gelder für zusätzliche Betreuungskräfte (§ 43b SGB XI) gezahlt. Der Bedarf an qualifizierten Personen mit dieser Weiterbildung ist in Pflegeeinrichtungen und ähnlichen Einrichtungen der stationären Pflege nach wie vor groß.
Damit eröffnet sich Ihnen ein breites Tätigkeitsfeld. So können Sie mit Menschen arbeiten, die an Demenz erkrankt sind, eine geistige Behinderung haben oder unter einer psychischen Erkrankung leiden. Ebenso in Frage kommt aber auch die Betreuung von Menschen, bei denen körperliche Beeinträchtigungen vorliegen und die somit im Alltag einschränkt sind.


Teilnahmevoraussetzungen

Teilnahmevoraussetzungen

Es ist möglichst der Nachweis als Betreuungskraft nach den Richtlinien §53c SGB XI oder an der Teilnahme des jährlichen Pflichtkurses (16 Lerneinheiten) zu erbringen.

 


Zielgruppe

Zielgruppe

Der Kurs richtet sich an Personen mit der Qualifizierung zur Betreuungskraft nach § 43b SGB XI (Richtlinien §53c SGB XI), examinierte Altenpfleger/-innen und examinierte Gesundheits- und Krankenpfleger/-innen. Auch Interessenten aus dem medizinischen- oder pflegerischen Bereich können an diesem Modul teilnehmen.


Förderung

Wir sind zugelassener Träger nach der AZAV und alle unsere Angebote sind entsprechend zertifiziert. Ihre Teilnahme kann somit durch die Agentur für Arbeit oder das Jobcenter per Bildungsgutschein zu 100% gefördert werden.


Wichtige Daten der Weiterbildung

Kursbezeichnung:Jährlicher Pflichtkurs für Betreuungskräfte nach §§ 43b, 53c SGB XI - Bedeutung von Hörverlust und Umgang mit Betroffenen
Kurs-Nr.:P-914-H
Zulassungsnr.:A-K-120301146/005
Abschluss:Trägerinternes Zertifikat bzw. Teilnahmebescheinigung
Dauer:
18 Lerneinheiten 
18 Stunden
Unterrichtsform:Vollzeit
Gruppengröße:max. 25 Teilnehmer
Individueller Einstieg:nein
Kosten:€ 0,00 (mit Bildungsgutschein)
Förderung:
Kursinformationen:Druckversion (PDF)

Die nächsten Starttermine

Datum Unterrichtsform Standort
- Vollzeit Mehrere Anfrage
- Vollzeit Mehrere Anfrage

Weiterbildung unverbindlich anfragen

Um kostenlos und unverbindlich mehr Informationen zu dieser Weiterbildung zu erhalten, nutzen Sie bitte das folgende Formular. * Nur die grün markierten Felder sind Pflichtangaben.

Jährlicher Pflichtkurs für Betreuungskräfte nach §§ 43b, 53c SGB XI - Bedeutung von Hörverlust und Umgang mit Betroffenen

Kundenmeinungen

Die fachliche Qualifikation der Dozenten sowie die technische Ausstattung am Standort waren auf sehr hohem Niveau. Alle notwendigen Mittel waren damit gegeben, um mein Ziel für die Fortbildung mit sehr gutem Erfolg zu erreichen.

Eduard Schneider, Hannover – Februar 2019

Herzlichen Dank für eine intensive und ‚liebevoll‘ gestaltete Weiterbildung. Ich habe mich für das IBB entschieden, weil mir die professionelle Art im Vorgespräch gefallen hat, die ich auch später beim gesamten Team erlebt habe. Ich habe mich sehr gut betreut und aufgehoben gefühlt. Mit der gesamten Weiterbildung war ich sehr zufrieden.

Monika Feri, Nürnberg - August 2019

Die Dozentin hat den Unterricht sehr klar und angenehm gestaltet. Und für meine Person eine perfekte Mischung zwischen Englisch sprechen, lesen, schreiben und hören gefunden. Dies alles abgerundet durch eine gut dosierte Portion Grammatik, ließ keine Frage offen.

Werner Wefers, Dinslaken - Januar 2020

Ich bin als Lkw-Fahrer vollauf zufrieden mit den erbrachten Leistungen des IBB in allen Kursen. Auch die Kursleiter, die uns die Infos per elektronischem Klassenzimmer übermittelt haben, sind sehr gut geschult hier. Ich werde dieses Weiterbildungsinstitut jedem empfehlen.

Thomas Michael Teibach, Hagen - April 2019