einfuehrung_fluechtlinge_arbeitswelt_avgs

Einführung für Flüchtlinge in die deutsche Arbeitswelt (EFA) (AVGS)

Deutsch lernen, eine Arbeit finden, so schnell wie möglich – das ist das Ziel der meisten jungen Flüchtlinge. Eine Arbeitserprobung (Praktikum) erleichtert den Einstieg in den deutschen Arbeitsmarkt. Dabei haben Flüchtlinge die Möglichkeit, potentiellen Arbeitgebern ihr Können und ihre Fachkenntnisse zu zeigen, sie zu erweitern sowie den deutschen Arbeitsalltag und die Anforderungen eines Berufs kennenzulernen. Dadurch erhöht sich ihre Chance auf Integration in Ausbildung oder Arbeit. Die Arbeitserprobung wird begleitet durch ein interkulturelles und kommunikatives Training sowie ein Coaching.

Angebot mit §45 Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS)

 

Kursinhalte

  • Arbeitserprobung im Betrieb: Erprobung des deutschen Arbeitsalltags
  • Interkulturelles und kommunikatives Training beim IBB; Workshops und Trainingseinheiten zu folgenden Themen:
-        Ausbau der Sprach- und Kommunikationskompetenz
-        Kulturelles zu Deutschland
-        Zeit und Freizeit – Integration durch Freizeitaktivitäten
-        Körpersprache – Training und Anwendung
-        Schul- und Ausbildungssystem in Deutschland
-        Verkehr und Mobilität
-        Informationen über den deutschen Arbeitsmarkt
-        Bewerbungstraining

 

Teilnahmevoraussetzungen und Zielgruppe

Die Maßnahme richtet sich an junge Flüchtlinge, die sich auf eine Ausbildung oder Erwerbstätigkeit in Deutschland vorbereiten möchten. Bestimmte berufliche Vorkenntnisse oder Erfahrungen sind für die Teilnahme nicht erforderlich.  

 

Übersicht

Kursbezeichnung:

Einführung für Flüchtlinge in die deutsche Arbeitswelt (EFA) – Vorbereitung auf Ausbildung und Arbeit (mit Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) nach §45 SGB III)

Abschluss: Trägerinternes Zertifikat bzw. Teilnahmebescheinigung
Dauer:

12 Wochen (2 Tage pro Woche im IBB; 3 Tage pro Woche im Unternehmen)

Unterrichtszeiten:

Die Arbeitszeiten während der Arbeitserprobungen werden in Absprache mit dem jeweiligen Unternehmen festgelegt. Unterrichtszeiten beim IBB: 8.00 bis 16.00 Uhr

Kursbeginn: Einstieg nach individueller Absprache
Gruppengröße: Einzelcoachings und Workshops mit max. 10 Teilnehmern
Förderung
Bei Erfüllung der entsprechenden Voraussetzungen wird die Teilnahme durch die Agentur für Arbeit oder das Jobcenter über den Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) gefördert. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern. 
Kursinformationen:
Druckversion (PDF)

 


Kontaktformular für weitere Fragen

Um kostenlos und unverbindlich mehr Informationen zu unseren AVGS-Angeboten zu erhalten, nutzen Sie bitte das folgende Formular. * Nur die grün markierten Felder sind Pflichtangaben.

Bezeichnet ein Pflichtfeld.