In unserem Glossar findet ihr die wichtigsten Begriffe aus der modernen Arbeitswelt sowie zu den Themen Weiterbildung, Lernen, Digitales, etc. kurz erklärt.

Arbeit 4.0
Durch die fortschreitende Entwicklung und Digitalisierung der Gesellschaft ändert sich auch das Arbeitsleben. Arbeit 4.0 bezeichnet daher zum Teil schon heute gelebte Arbeitsweisen, vor allem aber die Arbeitsweisen in den nächsten Jahren, die sich an die Herausforderungen und Möglichkeiten der digitalen Welt angepasst haben. In diesem Zusammenhang umspannt Arbeit 4.0 den Veränderungsprozess der Arbeitswelt im digitalen Zeitalter.
Assessment Center
Hierbei handelt es sich um eine Methode im Bereich Personalauswahl und Personalentwicklung, die bei der Einschätzung von Bewerbern und Mitarbeitern helfen soll. Dies wird zum Beispiel durch Arbeitssimulationen, Gruppendiskussionen und Persönlichkeitstests bewerkstelligt.
Asynchrones Lernen
Unter dem Begriff des asynchronen Lernens werden Lernprozesse zusammengefasst, bei denen die Kommunikation und Interaktion zwischen Lehrenden und Lernenden zeitlich versetzt stattfindet.
Aufstiegs-BAFÖG
Das von Bund und Ländern gemeinsam finanzierte Aufstiegs-BAföG (ehem. Meister-BAföG) ist nach dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG) eine Kombination aus einem Zuschuss und einem Darlehen. Die Förderung durch das Aufstiegs-BAföG unterstützt damit die Motivation zur Fortbildung und den Ausbau eurer beruflichen Qualifizierung.
Augmented Reality
Unter erweiterter Realität (Augmented Reality) versteht man die computergestützte Erweiterung der Realitätswahrnehmung. Zum Beispiel die Ergänzung von Bildern oder Videos mit computergenerierten Zusatzinformationen oder virtuellen Objekten mittels Einblendung/Überlagerung.
AVGS
Als Ausbildungs- oder Arbeitssuchender könnt ihr mit dem Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) eine individuelle Förderung erhalten, die euch beim (Wieder-)Einstieg in den Arbeitsmarkt unterstützt.
Weitere Informationen erhaltet ihr hier: https://www.ibb.com/informationen/informationen-zum-avgs-aktivierungs-und-vermittlungsgutschein
Betriebswirt
Der Betriebswirt hat eine höhere kaufmännische Ausbildung und erfüllt kaufmännische oder betriebswirtschaftliche Aufgaben in Unternehmensbereichen wie Marketing, Controlling, Personal-, Rechnungs- und Steuerwesen.
Weitere Informationen erhaltet ihr hier: https://www.ibb.com/weiterbildung/gepruefte-r-betriebswirt-in-ihk
Bildungsgutschein
Mit dem Bildungsgutschein von der Agentur für Arbeit bzw. dem Jobcenter habt ihr die Möglichkeit, an einer förderfähigen Weiterbildung teilzunehmen, ohne selbst die Kosten dafür zu tragen. Wichtig ist, dass ihr den Bildungsgutschein innerhalb von drei Monaten nach Erhalt bei einem zugelassenen Träger eurer Wahl einlöst. Auf dem Bildungsgutschein sind unter anderem euer Bildungsziel, die erforderliche Dauer eurer Weiterbildung oder Umschulung und der regionale Geltungsbereich aufgeführt.
Weitere Informationen erhaltet ihr hier: https://www.ibb.com/bildungsgutscheine/bildungsgutschein-der-arbeitsagentur-und-des-jobcenters
Bildungsurlaub
Bildungsurlaub ist eine besondere Form des Urlaubs, die der beruflichen oder politischen Weiterbildung dient. Er wird oft auch Bildungsfreistellung genannt, um den Eindruck eines Erholungsurlaubs zu vermeiden.
Blended Learning
Unter Blended Learning oder auch integriertem Lernen versteht man eine Kombination aus verschiedenen Lern-Methoden und -Medien. Beispielsweise fällt die Verbindung aus Präsenzunterricht und E-Learning unter diesen Begriff.
Coaching
Der Begriff Coaching wird als Sammelbegriff für unterschiedliche Beratungsmethoden (Einzelcoaching, Teamcoaching, Projektcoaching) verwendet. Im Gegensatz zur klassischen Beratung werden hier keine direkten Lösungsvorschläge geliefert, sondern der Coach begleitet die Entwicklung eigener Lösungen.
Design Thinking
Design Thinking geht von der Sicht des Verbrauchers aus und hat das Ziel, innovative Produkte, Services oder Erlebnisse zu gestalten, die nicht nur attraktiv, sondern auch realisierbar und marktfähig sind.
E-Learning
Der Begriff E-Learning (electronic learning) beschreibt die Formen des Lernens, bei denen für die Präsentation, die Kommunikation, den Unterricht und das Austeilen von Lernmaterial elektronische oder digitale Medien benötigt werden. Mehr erfahrt ihr in unserem Artikel zum Thema E-Learning.
Fachkraft
Unter dem Begriff Fachkraft versteht man eine Person, die eine gewerbliche, kaufmännische oder sonstige Berufsausbildung erfolgreich abgeschlossen hat.
Fachwirt
Unter dem Bezeichnung Fachwirt versteht man eine höhere kaufmännische Qualifikation, die durch eine betriebswirtschaftliche berufliche Weiterbildung erworben wird. Der Abschluss als Fachwirt bietet sich zudem auch als Alternative zum Studium an, denn der Fachwirt wird gemäß dem Deutschen Qualifikationsrahmen für lebenslanges Lernen (DQR) auf die gleiche Niveaustufe wie der Bachelor-Abschluss gestellt.
Weitere Informationen erhaltet ihr hier: https://www.ibb.com/weiterbildung-meister-und-fachwirte-ihk-fuer-berufstaetige
Fortbildung
Die berufliche Fortbildung soll euch die Möglichkeit eröffnen, eure beruflichen Kenntnisse und Fertigkeiten im bisherigen Berufsfeld zu erhalten und zu erweitern, um eure Qualifikationen der technischen Entwicklung anzupassen oder einen beruflichen Aufstieg zu ermöglichen.
Freelancer
Freelancer (freie Mitarbeiter) sind Personen, die Aufträge aufgrund von Dienst- oder Werkverträgen ausführen, ohne dabei Arbeitnehmer des Auftraggebers zu sein.
Gamification
Bei der Gamification (abgeleitet vom englischen Wort game = Spiel) überträgt man spieltypische Elemente und Vorgänge in spielfremde Zusammenhänge. Ziel hierbei ist die Verhaltensänderung und Motivationssteigerung der Anwender.
Hard Skills
Unter dem Begriff Hard Skills versteht man die fachlichen Fähigkeiten eines Menschen. Diese werden meistens im Rahmen der Berufs- und Hochschulausbildung oder auch der innerbetrieblichen Ausbildung erworben.
ILIAS
Ein Learning Management System (LMS), welches das IBB nutzt.
LMS
Das LMS (Learning Management System) ist eine Lernplattform, die der Bereitstellung von Lerninhalten und der Organisation von Lernvorgängen dient. Sie bildet zudem eine Schnittstelle zwischen dem Bildungsanbieter und der lernenden Person.
QM
Das Qualitätsmanagement (QM) bezeichnet alle organisatorischen Maßnahmen, die der Verbesserung von Prozessen, Leistungen und damit den Produkten jeglicher Art dienen.
Soft Skills
Die Soft Skills beschreiben sämtliche Fähigkeiten, Eigenschaften und Qualifikationen, welche neben den Hard Skills über berufliche und private Erfolge entscheiden. Sie betreffen persönliche Kompetenzen, soziale Kompetenzen und methodische Kompetenzen.
Umschulung
Eine Umschulung bietet euch die optimale Möglichkeit, euch beruflich neu zu orientieren – beispielsweise wenn ihr euren erlernten Beruf aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausüben könnt – und besteht aus einem theoretischen Teil und praktischer Berufserfahrung. Hierbei geht es nicht darum, bereits bestehende Kenntnisse zu vertiefen, sondern neue Kenntnisse für eine bisher nicht ausgeübte berufliche Tätigkeit zu erlangen. Eine Umschulung ist somit eine Form der Berufsausbildung.
Weitere Informationen erhaltet ihr hier: https://www.ibb.com/umschulung
VIONA
Die Virtuelle Online Akademie VIONA bietet euch die Möglichkeit gemeinsam mit Teilnehmern an unterschiedlichsten Orten in ganz Deutschland – und sogar im Ausland – an Kursen in unseren virtuellen Klassenräumen teilzunehmen.
Weitere Informationen erhaltet ihr hier: https://www.ibb.com/virtuelle-akademie
Virtuelle Online Akademie
siehe „VIONA“
Virtual Reality
Unter Virtual Reality (VR) versteht man die Darstellung der Wirklichkeit in einer computergenerierten interaktiven virtuellen Umgebung.
WeGebAU
Das Sonderprogramm für die Weiterbildung Geringqualifizierter und -beschäftigter älterer Arbeitnehmer in Unternehmen (WeGebAU) soll die Entstehung von Arbeitslosigkeit verhindern. Durch die Weiterbildung sollen die Beschäftigungschancen der Arbeitnehmer verbessert werden und außerdem einem Fachkräftemangel entgegengewirkt werden.
Weitere Informationen erhaltet ihr hier: https://www.ibb.com/informationen/wegebau
Work-Life-Balance
Work-Life-Balance bedeutet, dass Berufs- und Privatleben sich miteinander im Einklang befinden.