Nachhaltigkeit in der Weihnachtszeit: Tipps für clevere Geschenke

Auch wenn wir alle sehr unterschiedliche Leben führen und Erfahrungen machen, können wir uns wahrscheinlich darauf einigen, dass das Jahr 2020 anders war als gewohnt. Auch in den Berufsalltag haben die Veränderungen oft weit hineingereicht – und für viele Menschen halten sie weiterhin an. Manche wurden ins Homeoffice „verbannt“, andere in Kurzarbeit geschickt. Die Einschränkungen durch die Pandemie haben so manches Unternehmen ins Straucheln gebracht und Mitarbeitern vieles abverlangt. Lasst und deshalb zum Jahresende ruhig ein bisschen stolz sein – und uns vor allem der positiven Tradition widmen, die bleibt: mit Geschenken anderen eine Freude bereiten!

Gerade angesichts schwieriger Zeiten haben wir dieses Jahr auch viel Menschlichkeit und eine neue Art von Zusammenhalt sehen können. Viele haben ein neues Bewusstsein für ihr Umfeld entwickelt. Vielleicht können wir uns dieses Jahr auch ein bisschen bewusster Gedanken bei der Wahl der Geschenke machen.

Ich selbst habe mir vorgenommen, dieses Jahr so nachhaltig wie möglich zu beschenken. Kleine und lokale Geschäfte zu unterstützen oder Dinge für den guten Zweck zu verschenken. Für euch habe ich einen kleinen Geschenke-Guide zusammengestellt – sowohl für den beruflichen als auch den privaten Bereich. Vielleicht sind passende Ideen für euch dabei!

Für Arbeitgeber

In fast jeder Branche und jedem Unternehmen war das Arbeitsjahr 2020 eine Premiere in vielerlei Hinsicht. Viele Mitarbeiter wurden aus ihrer Komfortzone geworfen, mussten neue Aufgaben übernehmen oder sich selbst von zu Hause aus motivieren, Ideen und Konzepte an die neue Situation anpassen oder mit weniger Gehalt durch Kurzarbeit zurechtkommen. Als Arbeitgeber ist jetzt ein guter Moment, Dankbarkeit zu zeigen und den Mitarbeitern neben Weihnachtsgeld noch auf anderem Wege eine Freude zu machen. Je nach Anzahl der Mitarbeiter ist es vielleicht nicht immer möglich, jedem ein persönliches und passendes Weihnachtsgeschenk zu machen. In dem Fall sind Gutscheine immer eine gute Lösung und vielleicht kann das in diesem Jahr der Gutschein eines kleinen Geschäfts sein. Und so ein Geschenk lässt sich notfalls auch optimal per Post ins Homeoffice schicken!

In meiner Nähe

Bei einem Spaziergang durch deine Nachbarschaft kannst du nach kleinen Läden und Boutiquen Ausschau halten. Eventuell findest du Geschäfte mit regionalen Produkten oder handgefertigten Besonderheiten. Viele Geschäfte haben neue Konzepte entwickelt, um diese Zeit durchzustehen und eventuell auch besondere Ideen für die Weihnachtszeit im Angebot. Diese zu unterstützen, ist auf jeden Fall eine gute Sache!

Die Gastronomie unterstützen

Auch die meisten Weihnachtsfeiern können dieses Jahr nicht stattfinden. Das ist natürlich nicht nur schade für alle Mitarbeiter und Arbeitgeber, sondern auch ein großer Verlust für die Gastronomie. Falls ihr in einem kleinen Unternehmen arbeitet, wo die Anzahl der Mitarbeiter gering ist und eine Weihnachtsfeier im Büro stattfinden kann, dann unterstützt doch euer Lieblingscafé oder -restaurant, indem ihr dort ankündigt, dass ihr gerne Essen für eure Weihnachtsfeier abholen würdet.

Falls das nicht der Fall ist und ihr euch im Homeoffice befindet, dann plant dieses Jahr doch eine virtuelle Weihnachtsfeier. Hierfür könnt ihr den Mitarbeitern Gutscheine zur Verfügung stellen, damit sie zum Termin der Weihnachtsfeier Essen nach Hause bestellen können. So kann man gemeinsam über Video feiern, essen, sich austauschen und etwas Gutes tun!

Generell sind Gutscheine für Cafés und Restaurants schöne Weihnachtsgeschenke, mit denen wir vielleicht dafür sorgen können, dass diese auch weiterhin bestehen bleiben.

Einige Restaurants haben auch neue Konzepte entwickelt, zum Beispiel Kochsets mit Zutaten für zu Hause. Auch das ist natürlich eine tolle Möglichkeit und vielleicht kann man so auch virtuell zusammen das Festessen zubereiten.

Wenn ihr generell eure Lieblingscafés in dieser Zeit unterstützen wollt, dann folgt ihnen doch auf den Social-Media-Plattformen, die sie nutzen, oder hinterlasst ihnen positive Bewertungen überall, wo es möglich ist.

Kollegen überreichen im Büro einem erfreuten Kollegen ein Geschenk.
Auch im beruflichen Umfeld kommen nachhaltige Geschenke gut an!

Für den guten Zweck

Ob du einen Baum verschenkst, eine Tierpatenschaft oder einen Wasserfilter: Viele wohltätige Organisationen wie OxfamUnverpackt, Primaklima oder Treedom bieten Geschenkkarten, Spendenurkunden oder Kühlschrankmagneten, die du durch deine Spende bekommst und symbolisch unter den Weihnachtsbaum legen kannst. Unter Erwachsenen wird sich ja häufig nichts geschenkt, aber auf diese Weise tust du im Namen deiner Lieben etwas Gutes und kannst ihnen vielleicht eine Freude bereiten. Und auch als Mitarbeitergeschenke in Firmen kommen Ideen dieser Art gut an.

Wenn du auf der Suche nach einem „richtigen“ Geschenk bist, dabei trotzdem eine Organisation unterstützen willst, kannst du ja mal in den Online-Shops der Organisationen stöbern. Bei SeaWatch, Viva con Agua und Co. findest du T-Shirts, Taschen und vieles mehr.

Die Hamburger Justizbehörde bietet mit dem Projekt „Santa-Fu – Heiße Ware aus dem Knast“ Gefangenen die Möglichkeit, diverse Artikel herzustellen, die über den Online-Shop verkauft werden. Ein Teil des Erlöses wird an den Weissen Ring gespendet, der Opfer von Verbrechen unterstützt.

Online-Shops wie avocadostore.de bieten eine riesige Auswahl an fairen und nachhaltigen Produkten. Ob Kosmetik, Kleidung oder Kinderspielzeug: Hier wirst du sicher fündig.

Große Ketten vermeiden

Während kleinere Geschäfte und Startups aktuell Verluste machen und um ihre Existenz bangen, profitieren große Ketten und Onlineshops wie Amazon von der Krise. Anstatt dort einzukaufen oder Gutscheine zu besorgen, kauft doch dieses Weihnachten eure Bücher im Buchladen um die Ecke oder Wein beim Weinhändler in der Nachbarschaft, bucht eure nächste Reise im Reisebüro und kauft Spielzeug für die Kinder in kleinen Spielzeuggeschäften oder gerne auch mal aus zweiter Hand.

Habt ihr weitere Ideen für nachhaltige Geschenkideen? Wir freuen uns auf eure Anregungen in den Kommentaren. Genießt die Weihnachtszeit!

Stella Freund

Als Werkstudentin in der Marketing-Abteilung des IBB sammelt Stella neben ihrem Studium wichtige Berufserfahrungen, besonders im Bereich Social Media. Stella hat bereits eine Zeit in Venezuela und Spanien gelebt. Auf dem Blog schreibt sie am liebsten über Themen, zu denen sie selbst schon Erfahrungen gesammelt hat, wie z.B. das Leben in anderen Ländern oder über Themen für Studenten.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
0
Über einen Kommentar freuen wir uns!x
()
x