Blitzsprachkurs und Kolatschen in der Dresdner Fußgängerzone

IBB und Brücke/Most-Stiftung boten grenzübergreifende Bildungserfahrungen – Generalkonsul begleitete die Veranstaltung

 (Dresden, 22. September 2014) Mit Sonne und Süßem lernt es sich doch gleich viel besser. Das stellten auch die Passanten unterschiedlichster Altersgruppen und Nationalitäten fest, die am Freitag (19.9.) den Infostand des IBB Institut für Berufliche Bildung und der Brücke/Most-Stiftung in der Prager Straße besuchten.

Die beiden Organisationen hatten anlässlich des Deutschen Weiterbildungstags eine besondere Bildungs-Aktion auf die Beine gestellt: Jeder Besucher konnte bei einem blitzschnellen Sprachkurs erste Tschechisch-Grundlagen – inklusive Zertifikat – erwerben oder sein Tschechien-Wissen bei einem Quiz unter Beweis stellen. Zur Stärkung gab es für die bildungshungrigen Teilnehmer original tschechische Kolatschen.

„Die heutige Aktion hat gezeigt, wie viel man schon mit kleinen Bildungshäppchen erreichen kann. So macht der deutsch-tschechische Austausch richtig Spaß!“, betonte Jiří Kuděla, Generalkonsul der Tschechischen Republik in Dresden, der die Veranstaltung begleitete.

Bildunterschrift: Jiří Kuděla, Generalkonsul der Tschechischen Republik in Dresden, und Anastasia Egorova vom IBB Institut für Berufliche Bildung begeisterten Passanten für die tschechische Sprache. (© IBB Institut für Berufliche Bildung)

 

Weitere Informationen:

 

Der Deutsche Weiterbildungstag widmete sich in diesem Jahr dem Thema (Weiter)Bildung in Europa und stand unter dem Motto „europa BILDEN“. In ganz Deutschland sowie als Premiere in einigen Nachbarländern fanden zum Deutschen Weiterbildungstag rund 500 Veranstaltungen und Aktionen statt. Weitere Informationen gibt es unter www.deutscher-weiterbildungstag.de.

Das IBB Institut für Berufliche Bildung war Mitveranstalter des Deutschen Weiterbildungstages 2014. Gegründet wurde das Institut im Jahr 1984, und es gehört heute mit seinen rund 100 Standorten zu den größten privaten Bildungsträgern Deutschlands. Weitere Informationen gibt es unter www.ibb.com.

Die private Brücke/Most-Stiftung wurde 1997 mit dem Ziel gegründet, die Zusammenarbeit mit der Tschechischen Republik und anderen ostmitteleuropäischen Staaten zu unterstützen und zu fördern. In diesem Sinne führt sie Projekte, allein oder mit Partnern, durch, in denen das gemeinsame Erlebnis von Menschen aus verschiedenen Kulturen im Mittelpunkt steht. Weitere Informationen gibt es unter www.bmst.eu.