IBB Institut für Berufliche Bildung AGIhr ausgezeichneter Bildungsträger0800 7050000 (Mo-Fr 7:30 - 22:00)

    Weiterbildung Technik und Gewerbe

    Im Bereich Technik und Gewerbe, der traditionsreichen Branche des Handwerks, wird der Erwerb von fachlich erweiternden Qualifikationen hoch geschätzt. Neben dem branchenspezifischen Fachwissen zählen umfassende Fähigkeiten speziell im Bereich softwarebasierter Anwendungen zum zukunftsweisenden Kennzeichen dieses vielschichtigen Berufszweigs.
    Erweitern Sie mit unseren Kursangeboten Ihre Kompetenzen im Bereich Technik und Gewerbe: Wir bieten Ihnen umfassende Kurse für Softwareanwendungen zur Konstruktion technischer und architektonischer Lösungen, wie z.B. AutoCAD, ArchiCAD, Nemetschek Allplan, Inventor oder SolidWorks.

    Unser zahlreiches Angebot an Umschulungen und Weiterbildungen, wie z.B. zur Fachkraft für Lagerlogistik oder zum IT-Systemelektroniker, erleichtert Ihnen den beruflichen (Wieder-)einstieg auf dem technisch-gewerblichen Arbeitsmarkt. Weitere Kursangebote, wie Sicherheitsschulungen oder Kurse für die Bereiche Windkraft, Sonnenenergie oder Wasserkraft, verschaffen Ihnen Expertenwissen auf vielfältigen technisch-gewerblichen Fachgebieten.

    Um Berufstätigen die Teilnahme an unseren Kursen so angenehm und flexibel zu ermöglichen, werden viele unserer Seminare auch abends, online oder an Wochenenden angeboten.

    Für Ihre Suche gibt es 105 Treffer

    Kurse filtern

    Kaufmann / Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistungen - Umschulung (IHK) - 9 Monate Praktikum

    Umschulung

    Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung arbeiten in Unternehmen, die den Transport von Gütern und logistische Di...
    weiterlesen

    Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung arbeiten in Unternehmen, die den Transport von Gütern und logistische Dienstleistungen planen, organisieren und überwachen. Des Weiteren gibt es in der Güterbeförderung, im Straßen- und Eisenbahnverkehr, in der Schifffahrt sowie bei Frachtfluggesellschaften oder Paket- und Kurierdiensten geeignete Tätigkeitsfelder. Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung organisieren den Versand und Umschlag sowie die Lagerung von Gütern, verkaufen Verkehrs- bzw. logistische Dienstleistungen und berücksichtigen dabei Zoll und außenwirtschaftliche Bestimmungen. Zu den weiteren Aufgaben gehören Preiskalkulation, Angebotserstellung, das Bearbeiten von Kundenreklamationen und Schadenmeldungen.

    Im Rahmen der Umschulung werden die für die Ausübung des Berufes benötigten Fertigkeiten und Kenntnisse handlungsorientiert vermittelt. Die Umschulung beinhaltet eine betriebliche Ausbildungsphase von mindestens 6 Monaten und endet mit einer Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer (IHK).

    Erste Einblicke in das Berufsbild bietet dieses Video: http://berufe.tv/ausbildungsberufe/wirtschaft-und-verwaltung/wirtschaft-und-sekretariat/kaufmann-frau-spedition-und-logistikdienstleistung/

    Fachkraft Lagerlogistik - Umschulung (IHK) - 9 Monate Praktikum

    Umschulung

    Hier dreht sich alles um die Kernaufgabe der Logistik: die richtigen Güter zum richtigen Zeitpunkt in der richtigen Menge am...
    weiterlesen

    Hier dreht sich alles um die Kernaufgabe der Logistik: die richtigen Güter zum richtigen Zeitpunkt in der richtigen Menge am richtigen Ort zur Verfügung zu stellen - und das zu möglichst niedrigen Kosten. Fachkräfte für Lagerlogistik nehmen Güter an, kontrollieren sie und lagern sie sachgerecht. Sie stellen Lieferungen und Tourenpläne zusammen, verladen und versenden Güter. Dazu müssen sie über umfassende wirtschaftlich-organisatorische Kenntnisse verfügen, um geeignete Lieferanten und Lieferwege zu ermitteln und logistische Prozesse zu optimieren. Fachleute für Lagerlogistik sind dabei in vielen Branchen beschäftigt. Infrage kommen prinzipiell alle Betriebe, die über eine Lagerhaltung verfügen.

    Im Rahmen der Umschulung werden die für die Ausübung des Berufes benötigten Fertigkeiten und Kenntnisse handlungsorientiert vermittelt. Die Umschulung beinhaltet eine betriebliche Ausbildungsphase von mindestens 6 Monaten und endet mit einer Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer (IHK).

    Erste Einblicke in das Berufsbild der Fachkräfte für Lagerlogistik bietet dieses Video: http://www.berufe.tv/ausbildungsberufe/verkehr-logistik-und-transport/fachkraft-lagerlogistik/

    Fachkraft Lagerlogistik - Umschulung (IHK)

    Umschulung

    Hier dreht sich alles um die Kernaufgabe der Logistik: die richtigen Güter zum richtigen Zeitpunkt in der richtigen Menge am...
    weiterlesen

    Hier dreht sich alles um die Kernaufgabe der Logistik: die richtigen Güter zum richtigen Zeitpunkt in der richtigen Menge am richtigen Ort zur Verfügung zu stellen - und das zu möglichst niedrigen Kosten. Fachkräfte für Lagerlogistik nehmen Güter an, kontrollieren sie und lagern sie sachgerecht. Sie stellen Lieferungen und Tourenpläne zusammen, verladen und versenden Güter. Dazu müssen sie über umfassende wirtschaftlich-organisatorische Kenntnisse verfügen, um geeignete Lieferanten und Lieferwege zu ermitteln und logistische Prozesse zu optimieren. Fachleute für Lagerlogistik sind dabei in vielen Branchen beschäftigt. Infrage kommen prinzipiell alle Betriebe, die über eine Lagerhaltung verfügen.

    Im Rahmen der Umschulung werden die für die Ausübung des Berufes benötigten Fertigkeiten und Kenntnisse handlungsorientiert vermittelt. Die Umschulung beinhaltet eine betriebliche Ausbildungsphase von mindestens 6 Monaten und endet mit einer Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer (IHK).

    Erste Einblicke in das Berufsbild der Fachkräfte für Lagerlogistik bietet dieses Video: http://www.berufe.tv/ausbildungsberufe/verkehr-logistik-und-transport/fachkraft-lagerlogistik/

    Fachkraft für Schutz und Sicherheit - Umschulung (IHK) - 9 Monate Praktikum

    Umschulung

    Fachkräfte für Schutz und Sicherheit unterstützen die öffentliche Sicherheit und Ordnung. Die Security-Experten sichern P...
    weiterlesen

    Fachkräfte für Schutz und Sicherheit unterstützen die öffentliche Sicherheit und Ordnung. Die Security-Experten sichern Personen, schützen Objekte, Werte und Anlagen durch präventive Maßnahmen und ggf. durch Gefahrenabwehr. Sie arbeiten im Objekt- und Anlagenschutz und finden weitere Einsatzgebiete bei Verkehrs- und Veranstaltungsdiensten sowie im Werte- und Personenschutz im privaten und öffentlichen Bereich. Als Dienstleister sind sie kundenorientiert tätig auf der Grundlage von Rechtsvorschriften, technischen und organisatorischen Vorgaben, Regelwerken sowie spezifischen Arbeitsanweisungen. Sie überprüfen und überwachen die Einhaltung objektbezogener Schutz- und Sicherheitsvorschriften, insbesondere Arbeitsschutz, Brandschutz, Umweltschutz und Datenschutz.

    Im Rahmen der Umschulung werden die für die Ausübung des Berufes benötigten Fertigkeiten und Kenntnisse handlungsorientiert vermittelt. Die Umschulung beinhaltet eine betriebliche Ausbildungsphase von mindestens 6 Monaten und endet mit einer Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer (IHK).

    Erste Einblicke in das Berufsbild bietet dieses Video: http://www.berufe.tv/ausbildungsberufe/dienstleistung/fachkraft-schutz-und-sicherheit/

    Fachkraft für Schutz und Sicherheit - Umschulung (IHK)

    Umschulung

    Fachkräfte für Schutz und Sicherheit unterstützen die öffentliche Sicherheit und Ordnung. Die Security-Experten sichern P...
    weiterlesen

    Fachkräfte für Schutz und Sicherheit unterstützen die öffentliche Sicherheit und Ordnung. Die Security-Experten sichern Personen, schützen Objekte, Werte und Anlagen durch präventive Maßnahmen und ggf. durch Gefahrenabwehr. Sie arbeiten im Objekt- und Anlagenschutz und finden weitere Einsatzgebiete bei Verkehrs- und Veranstaltungsdiensten sowie im Werte- und Personenschutz im privaten und öffentlichen Bereich. Als Dienstleister sind sie kundenorientiert tätig auf der Grundlage von Rechtsvorschriften, technischen und organisatorischen Vorgaben, Regelwerken sowie spezifischen Arbeitsanweisungen. Sie überprüfen und überwachen die Einhaltung objektbezogener Schutz- und Sicherheitsvorschriften, insbesondere Arbeitsschutz, Brandschutz, Umweltschutz und Datenschutz.

    Im Rahmen der Umschulung werden die für die Ausübung des Berufes benötigten Fertigkeiten und Kenntnisse handlungsorientiert vermittelt. Die Umschulung beinhaltet eine betriebliche Ausbildungsphase von mindestens 6 Monaten und endet mit einer Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer (IHK).

    Erste Einblicke in das Berufsbild bietet dieses Video:
    https://con.arbeitsagentur.de/prod/berufetv/detailansicht/14463

    Geprüfte/-r Industriemeister/-in Metall (IHK)

    Weiterbildung

    Führungspersönlichkeiten im Unternehmen benötigen die richtige Vorbereitung. Der/die Industriemeister/in ist die richtige ...
    weiterlesen

    Führungspersönlichkeiten im Unternehmen benötigen die richtige Vorbereitung. Der/die Industriemeister/in ist die richtige Qualifikation für zukünftige Führungsaufgaben. Durch die breit gefächerte Ausbildung erwartet Sie ein breites Einsatzfeld im mittleren Management. Wenn sie den AdA-Schein in der Tasche haben, dürfen Sie zukünftig auch Lehrlinge ausbilden. Mit diesen Qualifikationen sind Sie eine wertvolle und gesuchte Arbeitskraft für die deutsche Wirtschaft.

    Geprüfte/-r Industriemeister/-in Metall (IHK) inkl. AEVO

    Weiterbildung

    Industriemeister steuern, überwachen und sichern industrielle Produktionsprozesse. Ebenso gehört die Bedarfsermittlung von ...
    weiterlesen

    Industriemeister steuern, überwachen und sichern industrielle Produktionsprozesse. Ebenso gehört die Bedarfsermittlung von
    Betriebsmitteln, das Einsetzen und Anleiten der Mitarbeiter sowie das Qualitätsmanagement zu den Hauptaufgaben der Industriemeister.

    Der Geprüfte Industriemeister Metall IHK ist kein Ausbildungsberuf , sondern eine bundeseinheitlich geregelte Aufstiegsqualifizierung, die auf bereits erworbene Fachkenntnisse aus dem Berufsfeld aufbaut. Der Abschluss entspricht im deutschen Qualifikationsrahmen (DQR) der Niveaustufe 6.

    Lagerlogistiker/ -in mit Schwerpunkt Qualitätsmanagement

    Weiterbildung

    Im Bereich Lagerlogistik herrscht nach wie vor ein großer Bedarf an qualifizierten Mitarbeiter/innen. Lagerlogistiker arbeit...
    weiterlesen

    Im Bereich Lagerlogistik herrscht nach wie vor ein großer Bedarf an qualifizierten Mitarbeiter/innen. Lagerlogistiker arbeiten zum Beispiel in Logistikzentren, Speditionen und im Versandhandel. Sie nehmen Waren aller Art an, prüfen anhand der Begleitpapiere Menge und Beschaffenheit und kümmern sich um die Entladung, das Sortieren der Güter und das sachgerechte Lagern an vorher bereits eingeplanten Plätzen. Im Warenausgang werden Auslieferungstouren geplant und die günstigste Versandart ermittelt. Mitarbeiter/innen im Bereich Lager/Logistik stellen Lieferungen zusammen, verpacken Ware und erstellen Begleitpapiere. Außerdem können sie LKW, Container oder Eisenbahnwaggons beladen und die Fracht gegen Verrutschen oder Auslaufen sichern. Sie optimieren den innerbetrieblichen Informations-, Material- und Wertefluss von der Beschaffung bis zum Absatz und können Warenbezugsquellen erkunden, Angebotsvergleiche erarbeiten, Waren bestellen und deren Bezahlung veranlassen.

    Das Qualitätswesen nimmt auch in der Lagerlogistik einen immer größeren Platz ein. Ein nachhaltiges Qualitätsmanagement kann dazu beitragen, dass Standards dauerhaft eingehalten werden. Damit ist und bleibt das Unternehmen konkurrenzfähig auf dem Markt. Ein Schwerpunkt dieser Weiterbildung liegt dabei deshalb auf dem Qualitätsmanagement.

    Fachkraft Lagerlogistik - Umschulung (IHK) mit sozialpädagogischer Betreuung - Bayern - BaWü

    Umschulung

    Hier dreht sich alles um die Kernaufgabe der Logistik: die richtigen Güter zum richtigen Zeitpunkt in der richtigen Menge am...
    weiterlesen

    Hier dreht sich alles um die Kernaufgabe der Logistik: die richtigen Güter zum richtigen Zeitpunkt in der richtigen Menge am richtigen Ort zur Verfügung zu stellen - und das zu möglichst niedrigen Kosten. Fachkräfte für Lagerlogistik nehmen Güter an, kontrollieren sie und lagern sie sachgerecht. Sie stellen Lieferungen und Tourenpläne zusammen, verladen und versenden Güter. Dazu müssen sie über umfassende wirtschaftlich-organisatorische Kenntnisse verfügen, um geeignete Lieferanten und Lieferwege zu ermitteln und logistische Prozesse zu optimieren. Fachleute für Lagerlogistik sind dabei in vielen Branchen beschäftigt. Infrage kommen prinzipiell alle Betriebe, die über eine Lagerhaltung verfügen.

    Im Rahmen der Umschulung werden die für die Ausübung des Berufes benötigten Fertigkeiten und Kenntnisse handlungsorientiert vermittelt. Die Umschulung beinhaltet eine betriebliche Ausbildungsphase von mindestens 6 Monaten und endet mit einer Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer (IHK).

    Erste Einblicke in das Berufsbild der Fachkräfte für Lagerlogistik bietet dieses Video: http://www.berufe.tv/ausbildungsberufe/verkehr-logistik-und-transport/fachkraft-lagerlogistik/

    Fachkraft Lagerlogistik - Umschulung (IHK) Bayern - BaWü

    Umschulung

    Hier dreht sich alles um die Kernaufgabe der Logistik: die richtigen Güter zum richtigen Zeitpunkt in der richtigen Menge am...
    weiterlesen

    Hier dreht sich alles um die Kernaufgabe der Logistik: die richtigen Güter zum richtigen Zeitpunkt in der richtigen Menge am richtigen Ort zur Verfügung zu stellen - und das zu möglichst niedrigen Kosten. Fachkräfte für Lagerlogistik nehmen Güter an, kontrollieren sie und lagern sie sachgerecht. Sie stellen Lieferungen und Tourenpläne zusammen, verladen und versenden Güter. Dazu müssen sie über umfassende wirtschaftlich-organisatorische Kenntnisse verfügen, um geeignete Lieferanten und Lieferwege zu ermitteln und logistische Prozesse zu optimieren. Fachleute für Lagerlogistik sind dabei in vielen Branchen beschäftigt. Infrage kommen prinzipiell alle Betriebe, die über eine Lagerhaltung verfügen.

    Im Rahmen der Umschulung werden die für die Ausübung des Berufes benötigten Fertigkeiten und Kenntnisse handlungsorientiert vermittelt. Die Umschulung beinhaltet eine betriebliche Ausbildungsphase von mindestens 6 Monaten und endet mit einer Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer (IHK).

    Erste Einblicke in das Berufsbild der Fachkräfte für Lagerlogistik bietet dieses Video: http://www.berufe.tv/ausbildungsberufe/verkehr-logistik-und-transport/fachkraft-lagerlogistik/

    Weitere Kurse laden

    Fördermöglichkeiten für Arbeitssuchende

    Wer bietet finanzielle Förderung?

    Einen Bildungsgutschein oder eine andere Förderungsart können
    Sie unter anderen bei folgenden Kostenträgern beantragen:

        Agentur für Arbeit
        Jobcenter
        Deutsche Rentenversicherung
        Berufsförderungsdienst der Bundeswehr (BFD)

    Wo informiere ich mich?

    Der erste Schritt zu einer Förderung ist die Wahl einer passenden Fortbildung. Hier bietet das IBB eine breite Auswahl an Seminaren. All unsere Kurse sind zertifiziert – wir erfüllen somit die Anforderungen, die für eine Förderung notwendig sind.
    Bei Fragen stehen Ihnen unsere Kundenberater gerne zur Verfügung.

    Fördermöglichkeiten für Berufstätige

    Ihre Weiterbildung beim IBB kann unter Umständen beispielsweise durch die Agentur für Arbeit bzw. das Jobcenter gefördert werden. Ob eine Förderung der Weiterbildung in Ihrem Fall möglich ist, wird individuell entschieden.

    Wir haben Ihnen im Folgenden einige ausgewählte Instrumente zusammengestellt:

    Wer bietet finanzielle Förderung für Berufstätige?

    Agentur für Arbeit:

    •     Bildungsgutschein
    •     Qualifizierungschancengesetz

    Bundesministerium für Bildung und Forschung:

    •     Bildungsprämie
    •     Aufstiegs-BAföG

    Regionale Programme:

    •     Programme der Bundesländer zur Förderung der Weiterbildung

    Steuerliche Förderung:

    •     Informationen zur Absetzbarkeit von Weiterbildungskosten

    Wo informiere ich mich?

    Wenn Sie sich beim IBB weiterbilden möchten, vereinbaren Sie am besten gleich einen Termin mit den Beratern an Ihrem Wunschstandort. Gerne informieren sie Sie in einem persönlichen Gespräch darüber, welche Förderprogramme für Sie in Frage kommen.

    ProvenExpert
    355 Kundenbewertungen
    ProvenExpertProvenExpertProvenExpertProvenExpertProvenExpert
    Gut
    90 % Empfehlungen
    Empfehlung! Ich empfehle das IBB weiter, weil man ganz bequem und s...
    Mehr InfosMehr Infos