Weiterbildung in Sachsen

Weiterbildung in Sachsen

 

Weiterbildung in Sachsen - Chancen und Perspektiven

Durch die Globalisierung und den zunehmenden technologischen Fortschritt sind Arbeitnehmer wie auch Arbeitgeber einer steten Anpassung unterworfen. Diese Anpassung kann durch ein konkretes Weiterbildungskonzept erzielt werden. In Sachsen finden Sie zahlreiche Möglichkeiten zur Weiterbildung und Umschulung, durch welche die eigenen beruflichen Qualifizierungen im Hinblick auf die internationale wirtschaftliche Dynamik optimiert werden können.

Sachsen Chancen

Die Möglichkeiten der Fortbildung in Sachsen sind vielfältig und von allgemeiner und beruflich-spezifischer Natur. Durch eine gezielte Weiterbildung können soziale Kompetenzen verbessert und ausgebaut sowie berufliche Handlungsfelder erweitert werden und somit neue Chancen am nationalen und internationalen Arbeitsmarkt geschaffen werden. Das Konzept der Umschulung in Sachsen ermöglicht es Ihnen, berufliche Kompetenzen zu entdecken und neue Wege zu gehen.

 

Beratung und Information zu Weiterbildung in Sachsen

Bevor eine Fortbildung in Sachsen begonnen wird, sollte diese natürlich in einer ausgiebigen und individuellen Beratung besprochen und geplant werden, um diese auf die persönlichen Ziele anzupassen. In Sachsen haben Sie die Möglichkeit einer Beratung durch die Bundesagentur für Arbeit, welche unter der nachfolgenden Adresse zu finden ist:

Sachsen Beratung

Regionaldirektion Sachsen der Bundesagentur für Arbeit

Paracelsusstr. 12 09114
Chemnitz
Telefon: 03 71 / 91 18 -0
Telefax: 03 71 / 91 18 -6 97

Industrie- und Handelskammer Chemnitz - Regionalkammer Erzgebirge

Geyersdorfer Straße 9 a
09456 Annaberg-Buchholz
Tel.: 03733/1304-0
Fax: 03733/1304-4120

Auerhammer-Bildung-Center GmbH (telefonische Beratung)

Hammerplatz 2
08280 Aue
Tel.: 03771/5555-0

DPFA GmbH & Co. KG Sachsen, Bildungsstätte Bautzen-Görlitz

Edisonstr. 17
02625 Bautzen
Tel.: 03591-272699-0
Fax: 03591-272699-9

bao GmbH (telefonische Beratung)

Paulistraße 3
02625 Bautzen
Tel.: 03591/5709316

Volkshochschule Leipziger Land
Borna

Jahnstraße 24a
Raum Verwaltung
04552 Borna

FBAB - Fort- und Berufsbildungsakademie GmbH Brand-Erbisdorf

Berthelsdorfer Straße 6
09618 Brand-Erbisdorf

Bildungs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer zu Leipzig

Steinweg 3
04451 Borsdorf

IHK - Infostelle Bildung der Industrie- und Handelskammer Chemnitz

Postfach 464
09004 Chemnitz

Industrie- und Handelskammer Chemnitz

Postfach 464
09004 Chemnitz

KOMPASS Kompetenzen passgenau vermitteln gGmbH Firmenrepräsentanz Chemnitz

Salzstraße 1
9113 Chemnitz

VSBI Geschäftsstelle Chemnitz

Richard-Wagner-Str. 13
09119 Chemnitz

Arbeit und Leben Sachsen e. V.

Jägerstraße 8
09111 Chemnitz

 

Viele weitere Beratungsstellen finden Sie auf der oben angegebenen Homepage , auf welcher Sie die Möglichkeit haben, Stellen in Ihrer Nähe zu finden.

 

 

Förderung und Finanzierung von Weiterbildung in Sachsen

Bezüglich der Finanzierung Ihrer Weiterbildung in Sachsen stehen Ihnen viele verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Es gibt einerseits Weiterbildungsschecks, andererseits einkommensabhängige Bildungsprämien oder Bildungsgutscheine, welche durch die Bundesagentur für Arbeit in Anspruch genommen werden können.

Weiterbildungsschecks können durch die Sächsische Aufbaubank - Förderbank - (SAB) in Anspruch genommen werden, welche unter folgenden Kontaktdaten für Sie erreichbar ist:

Pirnaische Straße 9
01069 Dresden
Tel.: 0351 4910-4930
Fax: 0351 4910-4000

 

Die Stiftung „Begabtenförderung berufliche Bildung“ bietet ebenfalls unterschiedliche Stipendien an und kann unter der folgenden Telefonnummer oder über deren Homepage erreicht werden: Tel.: 0228 6 29 31-0

Förderung des Landes Sachsen für betriebliche und berufliche Weiterbildung

 

Wie hoch ist die Förderung?

  • 80 % der Kosten erhalten Wiedereinsteigende oder Berufsrückkehrende sowie arbeitssuchend oder arbeitslos gemeldete Personen, bei denen kein Anspruch auf Leistungen nach SGB III besteht.
  • Weiterhin Auszubildende, Berufsfachschüler (ab vollendetem 18. Lebensjahr) und geringfügig Beschäftigte mit einem Arbeitsentgelt, das 450,– € im Monat nicht übersteigt.

  • Bis zu 70 % der Kosten können Arbeitnehmer und Beschäftigte bis zu einem Bruttoeinkommen von 2.500,– € erhalten.

  • Für Arbeitnehmer und Beschäftigte mit einem Monatseinkommen von mehr als 2.500,– € bis 4.000,– €, beträgt die Förderhöhe bis zu 50 %.

Sachsen Erfolg durch Weiterbildung

 

Sachsen - ein Standort mit Zukunft

Generell hat sich der Standort Sachsen in den letzten Jahren stetig verbessert und weiterentwickelt und immer mehr an Attraktivität gewonnen. Dies wird an einem dynamischen Wirtschaftswachstum und an einer industriellen Weiterentwicklung ersichtlich. Sachsen stellt darüber hinaus einen wichtigen globalen Handelspartner. All diese Faktoren machen die Standortvorteile Sachsens aus und verdeutlichen die optimalen Zukunftsaussichten für Arbeitnehmer. Da ebenfalls ein großer Wert auf Chancengleichheit am Arbeitsmarkt gelegt wird, erfolgt eine aktive Arbeit an der Gleichstellung von Frauen und Männern.

Sacjsem Zukunft

 

Akademische Weiterbildung in Sachsen

Der hohe vorherrschende Bildungsstandard der Bevölkerung in Sachsen spricht für die heimischen Universitäten und die vielfältigen Möglichkeiten der akademischen Bildung und Weiterbildung in Sachsen. Insgesamt finden sich in Sachsen vier renommierte Universitäten mit einem vielfältigen Fächerangebot:

Sachsen Akademisch

TU Dresden

Mommsenstraße 9

01062 Dresden

http://www.tu-dresden.de

Universität Leipzig

Goethestraße 6

04109 Leipzig

http://www.uni-leipzig.de

TU Chemnitz

Straße der Nationen 62

09111 Chemnitz

http://www.tu-chemnitz.de

TU Bergakademie Freiberg

Akademiestraße 6

09599 Freiberg

http://www.tu-freiberg.de