Mann aus der IT mit Tätowierung zeigt auf die wichtigsten Infos zum Thema Umschulungen in der IT
Mann aus der IT mit Tätowierung zeigt auf die wichtigsten Infos zum Thema Umschulungen in der IT
Mann aus der IT mit Tätowierung zeigt auf die wichtigsten Infos zum Thema Umschulungen in der IT
Bild mit Siegeln

Gestalter für immersive Medien

Kreativ, digital und am Puls der Zeit

  • Aussichtsreiche Jobperspektiven
  • IHK-Abschluss
  • 100 % kostenlos mit Bildungsgutschein
  • Monatlich 150 Euro Weiterbildungsgeld erhalten
  • Weiterbildungen in 3D & CGI
Jetzt kontaktieren schließen
Direkt zu den Kursen

Berufsbild mit Zukunft: Gestalter für immersive Medien

Als Gestalter für immersive Medien kreieren Sie virtuelle Welten, erstellen Prototypen, 3D-Modelle und Animationen. Auch Bild- und Tonaufnahmen und die Arbeit in interdisziplinären Teams ist dabei Teil Ihrer täglichen Arbeit. Sie beziehen Ihr Publikum aktiv in die Inhalte mit ein und vermitteln ihnen Emotionen. Virtual Reality (VR), Augmented Reality (AR) oder Mixed Reality (MR) sind seit Jahren auf dem Vormarsch und auch Unternehmen haben längst das große Innovationspotenzial dieser Technologien erkannt. Die Nachfrage nach Expertise und qualifizierten Fachkräften im Bereich der immersiven Medien ist hoch. Mit unseren Weiterbildungen schärfen Sie Ihr Jobprofil und erwerben Fachwissen für ein Berufsfeld mit Zukunft.

Alle Kurse im Bereich immersive Medien auf einen Blick

Gestalter für immersive Medien: Das Wichtigste in Kürze

  • Fachkräftemangel: Gestalter für immersive Medien sind gefragt. Qualifiziertes Personal für zukunftsreiche Technologien wie VR, AR und MR wird dringend gesucht.
  • Umschulung: Ab dem 1. August 2024 haben Sie die Möglichkeit, eine IHK-Umschulung als Gestalter für immersive Medien zu absolvieren.   
  • Umschulungsdauer: Die Umschulung zum Gestalter für immersive Medien dauert in der Regel 2 Jahre in Vollzeit inkl. 6 bis 9 Monate Praktikum.  
  • Kosten: Sie können Ihre Umschulung im Bereich der immersiven Medien durch das Arbeitsamt fördern lassen. Mit einem Bildungsgutschein ist die Umschulung dabei für Sie sogar komplett kostenfrei. 
  • Berufsperspektiven: Nach einer erfolgreichen Ausbildung oder Umschulung eröffnen sich Ihnen vielfältige Berufsperspektiven. Sie arbeiten beispielsweise in digitalen Medienunternehmen, Marketingagenturen oder IT-Abteilungen. Sie haben jetzt die Möglichkeit, als einer der ersten in diesem vollkommen neuen Fachbereich dabei zu sein. Als Fachkraft im Bereich immersive Medien können Sie davon ausgehen, dass Ihnen attraktive Gehälter angeboten werden.
  • Hardware wird gestellt: Die nötige Ausrüstung wie 3D-Brillen und ein Laptop mit leistungsstarker Grafikkarte wird jedem Teilnehmer kostenfrei zur Verfügung gestellt.
     

FAQs – Die häufigsten Fragen zu Ausbildung und Umschulung im Bereich der immersiven Medien

Warum lohnt sich eine berufliche Karriere im Bereich der immersiven Medien?

Bei Realtime Anwendungsentwicklung wie etwa bei Games oder Anwendungen in Technischen Bereichen fehlen seit Jahren Fachkräfte, die diese Anwendungen umsetzten. Unternehmen suchen händeringend nach qualifiziertem Personal, das sich mit zukunftsfähigen Technologen wie AR, VR und MR bestens auskennt. Durch den neuen Beruf, haben Sie die Möglichkeit in eine der spannendsten Technologie-Branchen einzusteigen, ohne Studium oder Vorkenntnisse.

Welche Jobs gibt es im Bereich der immersiven Medien?

Hier arbeiten Gestalter für immersive Medien:
 

  • Unternehmen, die AR-, VR-, und XR einsetzen
  • Produktionsfirmen (Film, TV, Rundfunk)
  • Gaming-Branche
  • VFX-Studios
  • Architektur-Agenturen
  • Software Developer / Software-Entwicklungsunternehmen
  • Forschungsunternehmen
  • Digitalen Medienunternehmen, Verlage
  • Marketing- und Kommunikationsagenturen, Marketingabteilungen
  • Innovationsabteilungen

Für wen eignet sich ein Job im Bereich der immersiven Medien?

Eine Ausbildung oder eine Umschulung im Bereich der immersiven Medien eignet sich für Menschen, die folgende Eigenschaften oder Interessen mitbringen:

  • Kreative Köpfe: Personen mit einer starken kreativen Ader, die Freude daran haben, neue Welten zu gestalten und innovative Erlebnisse zu schaffen.
  • Technikbegeisterte: Menschen, die sich für Technologie, Virtual Reality (VR), Augmented Reality (AR), 3D-Design und Programmierung interessieren.
  • Kommunikations- und Storytelling-Talente: Personen, die Geschichten erzählen können und die Fähigkeit besitzen, Emotionen und Informationen durch immersive Medien zu vermitteln.
  • Bildungsfachleute: Pädagogen und Lehrer, die nach neuen Wegen suchen, um Schülern Lerninhalte auf interaktive und spannende Weise zu vermitteln.
  • Filmemacher und Regisseure: Fachleute aus der Filmindustrie, die immersive Medien nutzen möchten, um ihre kreativen Projekte zu erweitern.
  • Medien- und Marketingexperten: Experten, die neue Möglichkeiten zur Kundenbindung und -interaktion durch immersive Medien erkennen und nutzen wollen.

Darüber hinaus eignet sich der Beruf für interessierte Fotografen, Bauzeichner, Technische Zeichner und Produktdesigner, Mediengestalter und Grafiker.

Welche Fähigkeiten und Kompetenzen brauche ich für eine Ausbildung oder Umschulung im Bereich immersive Medien?

Begeisterung für das Thema immersive Medien und Kreativität sind wichtiger als ein Schualbschluss mit einem bestimmten Notenschnitt! Für den Beruf als Gestalter für immersive Medien sollten Sie technisches Verständnis und räumliches Denken mitbringen. Zudem sollten Sie sich für neue Medien und Technologien interessieren. Erste Erfahrungen aus dem Gaming Bereich oder der Produktvisualisierung können helfen. Auch gute Englisch-Kenntnisse können den Einstieg in die Themen erleichtern.

Welche Branchen nutzen immersive Medien?

Immersive Medien finden in einer Vielzahl von Branchen Anwendung, darunter beispielsweise:

  • Unterhaltungsindustrie wie Game und Film
  • Gesundheitswesen und Medizin
  • Forschung
  • Bildung
  • Industrie, Technik und Automatisierung
  • Marketing
  • Tourismus.

Noch Fragen? Unsere Experten beraten Sie gerne!

Im persönlichen Gespräch unterstützen wir Sie dabei, den passenden Kurs auszuwählen, und informieren Sie über Fördermöglichkeiten. Vereinbaren Sie gleich Ihren individuellen Beratungstermin oder nutzen Sie unsere telefonische Sofortberatung - selbstverständlich kostenlos und unverbindlich!

Die Zukunft gestalten: Ausbildung im Bereich immersive Medien

Den Ausbildungsberuf als Gestalter für immersive Medien gibt es erst seit dem 1. August 2023. Bislang waren überwiegend Quereinsteiger für das Konzipieren von immersiven Medien verantwortlich. Durch die steigende Nachfrage an qualifizierten Gestaltern für immersive Medien, konnte nun auch eine neue Ausbildung auf den Weg gebracht werden.

Wir haben für Sie die wichtigsten Informationen zusammengefasst:

  • Voraussetzung: Mindestens einen sehr guten Realschulabschluss
  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre (kann unter Umständen verkürzt werden)
  • Fördermöglichkeiten: Bei einer Ausbildung sind keine Förderungen möglich.
  • Ausbildungsstruktur: Duales Modell. Sie werden einen Ausbildungsbetrieb und eine Berufsschule im Wechsel besuchen. Im ersten Ausbildungsjahr werden Sie zusammen mit Mediengestaltern Bild und Ton unterrichtet.
  • Vergütung: Als Gestalter für immersive Medien verdien Sie im ersten Ausbildungsjahr zwischen 775 und 960 Euro brutto im Monat. Im zweiten Jahr steigt das Gehalt auf 835 bis 1.060 Euro. Im dritten Ausbildungsjahr können Sie mit einem Gehalt zwischen 895 und 1.200 Euro rechnen.
  • Prüfungsform: Zwischen- und Abschlussprüfung

Inhalte der Ausbildung

Von 3D-Modeling, über 3D-Animation, Shading, Texturing und 3D-Audio lernen Sie die breite Palette der digitalen Medienproduktion kennen. Zusätzlich bekommen Sie spannende Einblicke in die Kundenbetreuung und das Projektmanagement. Nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung steht Ihnen eine große Auswahl an beruflichen Tätigkeitsfeldern zur Verfügung: Gestalter für immersive Medien finden spannende Jobs in AR-, VR-, und MR-Unternehmen, bei digitalen Medienunternehmen, Film- und TV-Produktionsbetrieben und im Rundfunk, der Gaming-Branche, Marketing- und Kommunikationsagenturen, Innovations- und Marketingabteilungen von Unternehmen sowie IT- und Entwicklungsabteilungen in Produktionsbetrieben. Sie sehen: Es gibt viele Einsatzmöglichkeiten für Gestalter von immersiven Medien!

Vorteile der Umschulung beim IBB

Beim IBB bieten wir die Umschulung zum Gestalter für immersive Medien an. Die Umschulung hat klare Vorteile gegenüber der Ausbildung.

  • Kürzere Laufzeit: Die Umschulung läuft über 2 Jahre und ist damit 1 Jahr kürzer als die Ausbildung
  • Förderung: Anders als die Ausbildung ist die Umschulung beim IBB zu 100% gefördert durch den Bildungsgutschein.

Ab August 2024: Umschulung im Bereich immersive Medien

Sie sind Gamer, Techniker, Filmemacher, Medienprofi oder einfach ein kreativer Kopf? Mit einer Umschulung im Bereich der immersiven Medien können Sie ihr Fachwissen um digitale Kompetenzen erweitern und so Ihren Marktwert in einer digitalisierten Arbeitswelt auf ein ganz neues Level heben. Beim IBB startet die Umschulung zum Gestalter für immersive Medien ab dem 1. August 2024


Das Wichtigste zu einer Umschulung im Bereich immersive Medien auf einen Blick:

  • Voraussetzung: Informationen folgen  
  • Umschulungsdauer: 24 Monate in Vollzeit inkl. 6 bis 9 Monate Praktikum. 
  • Fördermöglichkeiten: Beim IBB ist eine Förderung bis zu 100% möglich. Wir beraten Sie gerne individuell und kostenlos. 
  • Umschulungsstruktur: Informationen folgen
  • Prüfungsform:   IHK-Prüfung: Zwischen- und Abschlussprüfung

Es erwarten Sie erfahrene Dozenten aus den Bereichen Gaming, 3D Artists, Film- oder Mediengewerbe. Neben der Umschulung im Bereich der immersiven Medien, können Sie beim IBB auch eine thematisch passende Weiterbildung in 3D & CGI oder eine Weiterbildung als VR Trainer absolvieren. 

Weiterbildung in 3D & CGI

Expertise in 3D ist Mangelware auf dem Arbeitsmarkt. Nutzen Sie daher Ihre Chance und absolvieren Sie eine zukunftsorientierte Weiterbildung in 3D beim IBB. Das erwartet Sie je nach konkreter Ausrichtung im Rahmen dieses 6 bis 8-wöchigen Kursangebots: 

  • 3D Grundlagen (Software unabhängig)
  • Bedienung von 3D Software
  • Modelling
  • Workflows CAD Daten 
  • Retopologie
  • Lighting (Lichtsetzten)
  • Shading 
  • Rendering
  • Animationsgrundlagen
  • Produkt Visualisierung
  • Architektur Visualisierung
  • Coming soon: App-Entwicklung für Designer in der Unreal Engine.

Video: CGI und 3D - was ist das eigentlich?

YouTube Video laden

Weiterbildung als VR-Trainer

Sie möchten fit im Umgang mit Virtual Reality werden? Wie wäre es dann mit einer 3-tägigen Weiterbildung als VR-Trainer? Wir haben Ihnen das Wichtigste zu diesem Kurs zusammengefasst: 

  • Sie erfahren, wie Sie Lernprozesse in VR-Umgebungen mit mehreren Personen aktiv moderieren und gestalten können
  • Sie erlernen Besonderheiten der Interaktion im virtuellen Raum mit anderen 
  • Sie lernen, wie Sie Erfolgsfaktoren erkennen und berücksichtigen können
  • Nach der Weiterbildung können Sie Gestaltungsmöglichkeiten verstehen und anwenden

Gut zu wissen: Wir beraten Sie zu verschiedenen Fördermöglichkeiten. Mit einem Bildungsgutschein ist eine Weiterbildung oder Umschulung für Sie sogar zu 100% kostenlos. 
 

Umschulung zum Mediengestalter

Zusätzlich bieten wir beim IBB auch eine Umschulung zum Mediengestalter mit dem Schwerpunkt Digital an. Die Dauer der Umschulung beträgt 24 Monate und bietet folgende Inhalte:  

  • Lern- und Arbeitstechniken
  • Wirtschafts- und Sozialkunde
  • Kommunikation
  • Gestaltungsgrundlagen
  • Datenhandling
  • Medienintegration
  • Arbeitsplanung
  • Gestaltungsorientierte Produktion / Technisch-orientierte Produktion
  • Wahlqualifikationen: Digitale Bildbearbeitung / Produktion von Digitalmedien / Text-, Grafik- und Bildbearbeitung