IBB Institut für Berufliche Bildung AGIhr ausgezeichneter Bildungsträger0800 7050000 (Mo-Fr 7:30 - 22:00)

    Selbstorganisation und Zeitmanagement

    Wünschen Sie eine Beratung?

    Wir beraten Sie gerne und unverbindlich zu Weiterbildung,
    Umschulung und Förderungen.

    Wie Selbstorganisation Ihnen hilft, den Arbeitsalltag erfolgreich zu meistern

    Viele Beschäftigte kennen das Problem: Die Arbeit stapelt sich, die Zeit bis zur Abgabe nimmt stetig ab und der Stress steigt immer weiter an. Der Druck von Kollegen und Vorgesetzten, die Aufgaben innerhalb der vorgegebenen Zeit erfolgreich zu erledigen, erhöht diesen Stress zusätzlich. In der Folge geht der Überblick über die Aufgaben verloren, die Konzentration nimmt ab und die eigene Arbeitsleistung sinkt.

    Aber wie können solche Szenarien verhindert werden? Eine effiziente Selbstorganisation und gutes Zeitmanagement können in diesen Fällen helfen. Selbstorganisation meint, dass ein Individuum sich selbst führt und verwaltet und nicht durch äußere Faktoren organisiert wird. Im Arbeitsalltag bedeutet dies also, dass Sie selbst Ihre Arbeitsabläufe planen und überwachen.

    Was bringt mir Selbstorganisation?

    Auch wenn die effiziente Selbstorganisation Geduld und Konsequenz erfordern, bieten sich Ihnen dadurch zahlreiche Vorteile: Arbeitsaufgaben können einfacher priorisiert und schneller gelöst werden, wodurch sich Ihr Zeitmanagement verbessert und Sie seltener in Zeitnot geraten.

    Weniger Zeitdruck bedeutet für Sie vor allem, dass Sie entspannter arbeiten können und weniger Stress empfinden. Die Organisation der Arbeit hilft Ihnen, Ihre Ziele leichter zu erreichen und häufiger Erfolgserlebnisse zu verzeichnen. Auch Ihre Kollegen und Vorgesetzten werden Ihre effiziente Arbeitsorganisation wahrnehmen. Das Vertrauen in Ihre Arbeit steigt und Sie gewinnen an Ansehen.

    Selbstorganisation im Kontext agiler Arbeit in Unternehmen

    In Zeiten der Globalisierung und Digitalisierung wird es für Unternehmen immer wichtiger, agil zu arbeiten. Eine agile Unternehmensführung zeichnet sich dadurch aus, dass die organisationalen Prozesse und Strukturen flexibel an die Außenwelt angepasst werdenkönnen.

    Wie kann Selbstorganisation hierbei helfen? Selbstorganisation als Organisationsform zielt darauf ab, die Aufgaben der Führungskraft auf die einzelnen Teammitglieder zu verteilen. Die Beschäftigten führen sich also selbst, organisieren ihre Arbeit eigenständig und tragen die Verantwortung für ihre Handlungen. Autonomie und Entscheidungsfreiheit spielen bei dieser Organisationsform demnach eine große Rolle.

    Doch warum möchten Unternehmen die Hierarchieebenen auf diese Weise aufheben? Selbstorganisation in Unternehmen steigert zum einen die Motivation der Beschäftigten, da sie ihre Tätigkeit aktiv mitgestalten können. Zum anderen wird es den Beschäftigten so ermöglicht, schnell auf Veränderungen der Unternehmenswelt zu reagieren, ohne dass es langwieriger Entscheidungsprozesse bedarf. Damit Selbstorganisationen in Unternehmen erfolgreich funktioniert, müssen allerdings einige Aspekte beachtet werden. Regeln und Strukturen, innerhalb derer Beschäftigte sich selbst organisieren, müssen klar definiert sein. Führungskräfte müssen ihre neue Position als Moderator, Unterstützer und Vorbild annehmen und ausführen. Die Unternehmenskultur und -werte spielen ebenfalls eine bedeutende Rolle. Autonomie und Entscheidungsfreiheit sollten in der Kultur fest verankert sein und als zentraler Wert von den Beschäftigten geteilt werden. Aber auch Transparenz, Kooperation und Feedback sind wichtige Hebel zur erfolgreichen Implementierung von Selbstorganisation als Organisationsform.

    Prinzipien der Selbstorganisation

    Es gibt unterschiedliche Prinzipien, die Ihnen dabei helfen, selbstorganisiert zu arbeiten.

    1. Schriftlichkeit


    Schreiben Sie sich Ihre Aufgaben auf. Eine Liste mit offenen Projekten hilft Ihnen, den Kopf frei zu machen und sich auf die wichtigen Dinge zu konzentrieren. Außerdem können Sie keine Aufgaben vergessen. Denken Sie allerdings daran, die Liste regelmäßig zu aktualisieren.

    2. Konzentration


    Vermeiden Sie Ablenkungen und konzentrieren Sie sich auf eine Aufgabe. Auch wenn es im Arbeitsalltag nicht immer vermeidlich ist, wirken sich Ablenkungen negativ auf Ihre Konzentration und Selbstorganisation aus. Versuchen Sie sich immer nur auf eine Aufgabe zu fokussieren und erst dann mit einer neuen zu beginnen, wenn die alte erfolgreich abgeschlossen ist.

    3. Regelmäßigkeit


    Betreiben Sie regelmäßig Selbstorganisation. Das bedeutet, dass Sie zum einen die Prinzipien und Methoden der Selbstorganisation regelmäßig anwenden. Regelmäßigkeit zielt auch darauf ab, eine Routine zu erschaffen, indem beispielsweise bestimmte Aufgaben zu bestimmten Zeiten in Angriff genommen werden.

    4. Einfachheit


    Halten Sie Ihre Art der Selbstorganisation einfach. Bei der Organisation Ihrer Arbeit sollten Sie zunächst einfache Methoden und Schritte anwenden, bevor Sie zu komplizierte Planungssysteme nutzen. Insbesondere bei größeren Projekten oder in stressigen Phasen ist dies von Vorteil, um den Überblick zu bewahren.

    5. Passgenauigkeit


    Wählen Sie die Organisationsmethode, die zu Ihnen passt. Es gibt eine Reihe unterschiedlicher Methoden der Selbstorganisation. Wählen Sie die Methode aus, die am besten zu Ihren Wünschen und Ihrer Persönlichkeit passt.

    6. Kontinuität


    Halten Sie durch. Selbstorganisation und Zeitmanagement müssen erlernt werden. Planen Sie daher Zeit für die Eingewöhnung ein und lassen Sie sich von eventuellen Rückschlägen nicht unterkriegen. Üben Sie stetig weiter und adaptieren Ihre Methode der Selbstorganisation, bis sie für Sie gut funktioniert.

    Wünschen Sie eine Beratung?

    Wir beraten Sie gerne und unverbindlich zu Weiterbildung,
    Umschulung und Förderungen.

    Methoden der Selbstorganisation

    Es existieren eine Reihe unterschiedlicher Methoden, welche die Prinzipien der Selbstorganisation vereinen und Ihnen helfen, bessere Ergebnisse zu erzielen.

    Zu den bekanntesten Strategien der Selbstorganisation und des effektiven Zeitmanagements zählt die Methode „Getting Things Done“ des Amerikaners David Allen. Hierbei werden im ersten Schritt zunächst alle zu erledigenden Aufgaben in einem sogenannten „Korb“ erfasst. Anschließend werden die Aufgaben der Reihe nach bearbeitet.

    Dabei stellen Sie sich immer folgende Fragen: Können Sie die Aufgabe bearbeiten? Können Sie die Aufgabe delegieren? Muss die Aufgabe sofort, gleich oder erst später bearbeitet werden? Es gilt, dass Aufgaben mit sehr geringem Zeitaufwand sofort erledigt werden sollten. Darauffolgend werden jene Aufgaben bearbeitet, die wichtig sind und eine etwas längere Arbeitszeit erfordern. Aufgaben, die erst später erledigt werden müssen, haben eine niedrigere Priorität. Die Priorisierung der Aufträge sollte regelmäßig kontrolliert werden, damit Aufgaben aus dem Bereich später nicht vergessen werden.

    Eine weitere bekannte Strategie ist die ALPEN-Methode. Auch hierbei werden im ersten Schritt die zu erledigenden Aufgaben notiert. Anschließend wird die zur Erledigung der jeweiligen Aufgabe benötigte Zeit geplant. Achten Sie darauf, ausreichend Pufferzeiten einzuplanen. Nun gilt es, die Aufgaben zu priorisieren und in eine Reihenfolge zu bringen. Entscheiden Sie, welche Aufgaben sofort und welche erst später erledigt werden müssen. Können manche der Aufgaben vielleicht sogar delegiert werden? Am Ende des Tages gilt es dann zu überprüfen, ob alle Aufgaben erledigt werden konnten.

    Weiterbildungsangebote zum Thema Selbstorganisation und Zeitmanagement beim IBB

    Die Fähigkeit, sich selbst zu organisieren und Zeit sinnvoll einzuteilen, ist erlernbar. Wenn Sie gerne mehr über die Methoden der Selbstorganisation lernen und so Ihr Zeitmanagement verbessern wollen, bieten wir Ihnen passende Weiterbildungen an. Mithilfe dieser Weiterbildungen unterstützen wir Sie dabei, den Stress im Berufs- und Privatleben zu reduzieren und langfristig erfolgreicher zu sein. Nachfolgend sehen Sie eine Übersicht aktueller Weiterbildungen zum Thema Selbstorganisation und Zeitmanagement beim IBB.