Weiterbildung AEVO - Ausbilder-Eignungsverordnung (AdA)

Ihre Weiterbildung

Ihre Weiterbildung

Die Qualifikation von Mitarbeitern ist in wichtiger Faktor im wirtschaftlichen Wettbewerb. Die Ausbilder eines Unternehmens haben die Aufgabe, ihre Auszubildenden auf die zukünftigen Tätigkeiten optimal vorzubereiten. Dies ist ein interessantes, oft auch zusätzliches Arbeitsfeld, das sowohl berufs- als auch arbeitspädagogische Kenntnisse erfordert.
Die Ausbildereignungsprüfung nach AEVO ist als Aufstiegsausbildung ein wichtiger Qualifikationsnachweis für die unterschiedlichsten pädagogischen Tätigkeiten in Lehrzusammenhängen. Auch Dozenten weisen häufig ihre pädagogische Eignung mit dieser Prüfung nach, da es kaum eine andere, allgemeingültige und direkte Prüfung gibt.
Seit August 2009 gilt wieder die Pflicht zur Zulassung der Ausbilder durch Kammerprüfung gemäß AEVO in Ausbildungsbetrieben. Daher besteht ständig eine starke Nachfrage.
Der Kurs richtet sich nach der AEVO (Ausbildereignungsverordnung) und ist an IHK-Vorgaben orientiert. Der Abschluss wird zudem auch als Teil IV der Meisterprüfung der HWK anerkannt.


Inhalte der Weiterbildung

Inhalte der Weiterbildung
  • Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und planen
  • Bewerber zur Ausbildung suchen und bei der Einstellung mitwirken
  • Ausbildung durchführen
  • Methoden anwenden
  • Ausbildung beenden
  • Vorbereitung auf die IHK-Prüfung (inkl. Prüfungsgebühren)

 


Dauer

180 Lerneinheiten, Vollzeit und Teilzeit
4 Wochen in Vollzeit; 8 Wochen in Teilzeit bei 22,5 Std./Woche

Die angegebene Wochenstundenzahl für Teilzeit entspricht einem Orientierungswert und diese kann in einzelnen Modulen variieren. Sollten Sie den Kurs in Teilzeit belegen wollen, sprechen Sie uns gern direkt an. Sicher finden wir mit Ihnen eine gemeinsame Lösung.


Ihre beruflichen Perspektiven nach der Weiterbildung

Ihre beruflichen Perspektiven nach der Weiterbildung

Als Zusatzqualifikation eröffnet die AEVO-Prüfung neue Möglichkeiten in bereits bestehenden Arbeitsverhältnissen. Sie ist darüber hinaus für verschiedene lehrende Tätigkeiten als Ausweis pädagogischer Befähigung relevant. Etwa ein Drittel der Teilnehmer legen die Ausbildereignungsprüfung ab, um in der Erwachsenenbildung, Tagesheimen oder Schulungseinrichtungen arbeiten zu dürfen.


Teilnahmevoraussetzungen

Teilnahmevoraussetzungen

Die Ausbilder-Eignungsverordnung (AEVO) sieht keine gesetzliche Voraussetzung für die Teilnahme an der Prüfung gemäß Verordnung („AdA-Prüfung“) vor. Eine abgeschlossene Berufsausbildung oder ein abgeschlossenes Studium wird ebenfalls nicht verlangt.

Allen Interessierten stehen wir in einem persönlichen Gespräch zur Abklärung ihrer individuellen Teilnahmevoraussetzungen zur Verfügung.


Zielgruppe

Zielgruppe

Diese Weiterbildung richtet sich an zukünftige Ausbilder in Betrieben, Dozenten oder Lehrbeauftragte in Schulungseinrichtungen oder in der Erwachsenenbildung sowie anderweitig Beschäftige, die eine pädagogische Befähigung benötigen.


Förderung

Wir sind zugelassener Träger nach der AZAV und alle unsere Angebote sind entsprechend zertifiziert. Ihre Teilnahme kann somit durch die Agentur für Arbeit oder das Jobcenter per Bildungsgutschein zu 100% gefördert werden.


Wichtige Daten der Weiterbildung

Kursbezeichnung:AEVO - Ausbilder-Eignungsverordnung (AdA)
Kurs-Nr.:S-088-2
Zulassungsnr.:A-K-120301132/43
Abschluss:Kammerprüfung & trägerinternes Zertifikat bzw. Teilnahmebescheinigung
Dauer:
180 Lerneinheiten 
4 Wochen in Vollzeit; 8 Wochen in Teilzeit bei 22,5 Std./Woche
Unterrichtsform:Vollzeit und Teilzeit
Gruppengröße:max. 25 Teilnehmer
Individueller Einstieg:ja
Kosten:€ 0,00 (mit Bildungsgutschein)
Förderung:
Kursinformationen:Druckversion (PDF)

Die nächsten Starttermine

Datum Unterrichtsform Standort
- Vollzeit Mehrere Anfrage
- Vollzeit Mehrere Anfrage
- Teilzeit Mehrere Anfrage
- Vollzeit Mehrere Anfrage