IBB Institut für Berufliche Bildung AGIhr ausgezeichneter Bildungsträger0800 7050000 (Mo-Fr 7:30 - 22:00)

    Die 10 beliebtesten Umschulungsberufe beim IBB

    Neustart durch Umschulung

    Viele Menschen entscheiden sich für eine Umschulung, um damit die Tür zu einer neuen Karriere mit langfristiger Perspektive zu öffnen. Mögliche Gründe dafür können gesundheitliche Aspekte, schlechte Arbeitsmarktperspektiven oder ein fehlender anerkannter Berufsabschluss bei ausreichender Berufserfahrung sein. Die Bundesagentur für Arbeit fördert in vielen Fällen die Umschulung in Form von Bildungsgutscheinen, wenn die Förderungsvoraussetzungen vorliegen. Dadurch werden ggf. die Weiterbildungskosten in voller Höhe übernommen. Eine Umschulung sollte gut geplant werden. Informieren Sie sich anhand unserer Liste mit Umschulungsberufen zu Ihren Jobmöglichkeiten.

    Die Top Ten der beliebtesten Umschulungsberufe beim IBB

        1. Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen – Umschulung (IHK)
        2. Kaufmann/-frau für Büromanagement – Umschulung (IHK)
        3. Steuerfachangestellte/-r – Umschulung
        4. Immobilienkaufmann/-frau – Umschulung (IHK)
        5. Industriekaufmann/-frau – Umschulung (IHK)
        6. Fachinformatiker/-in, Systemintegration – Umschulung (IHK)
        7. Mediengestalter/-in Digital und Print, Gestaltung und Technik – Umschulung (IHK)
        8. Groß- und Außenhandelskaufmann/-frau – Umschulung (IHK)
        9. Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistungen – Umschulung (IHK)
        10. Fachkraft für Lagerlogistik – Umschulung (IHK)

        Fördermöglichkeiten für Umschulungen

     

     

    1. Umschulung (IHK) zum Kaufmann/zur Kauffrau im Gesundheitswesen

    Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz. Zu Ihren Aufgaben als Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen zählen u.a. folgende Tätigkeiten: Kundenbetreuung, Erfassung von Patientendaten, Anwendung sozial- und gesundheitsrechtlicher Regelungen und Abrechnung von Leistungen. Außerdem beschaffen Sie Materialien und Dienstleistungen.

    Sie entwickeln Strategien im Marketing, im Finanz- und Rechnungswesen oder in der Personalwirtschaft mit. Die Umschulung zum Kaufmann/zur Kauffrau im Gesundheitswesen endet mit einer Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer (IHK).

    Hier klicken und direkt zur Umschulung zum Kaufmann bzw. zur Kauffrau im Gesundheitswesen!

    Direkt zur Umschulung

    2. Umschulung (IHK) zum Kaufmann/zur Kauffrau für Büromanagement

    Kaufleute für Büromanagement (ehemals Bürokaufmann/Bürokauffrau) findet man oft in der Personalabteilung, in der sie für die Bewerbungen und Personaldaten verantwortlich sind. Typische Arbeitsbereiche sind außerdem allgemeiner Schriftverkehr und organisatorische Aufgaben, das Rechnungswesen, Lohn- und Gehaltsabrechnung, die Beschaffung sowie das Marketing.

    Hier klicken und direkt zur Umschulung zum Kaufmann bzw. zur Kauffrau für Büromanagement!

    Direkt zur Umschulung

    3. Umschulung zum/zur Steuerfachangestellten

    Als Steuerfachangestellte/-r unterstützen Sie die steuerliche und betriebswirtschaftliche Beratungstätigkeit von Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern. Das Aufgabenfeld umfasst Büro- und Verwaltungsarbeiten sowie steuerfachbezogene Tätigkeiten. Auch der Umgang mit Mandanten, Unternehmen, Finanzämtern, Behörden und Krankenkassen gehört in den beruflichen Alltag von Steuerfachangestellten.

    Hier klicken und direkt zur Umschulung zum/zur Steuerfachangestellten!

    Direkt zur Umschulung

    YouTube Video ansehen.

    4. Umschulung (IHK) zum Immobilienkaufmann/zur Immobilienkauffrau

    Immobilienkaufmann bzw. Immobilienkauffrau ist ein anerkannter Ausbildungsberuf. Immobilienkaufleute können dabei helfen, die passende Wohnung oder geeignete Büroräume zu finden. Auch in der Verwaltung von Immobilien werden sie als Experten in Sachen Grundstücks- und Wohnungswirtschaft beschäftigt. Sie beraten Kunden, erwerben und verwalten Immobilien, vermitteln, vermieten, verpachten oder verkaufen diese.

    Hier klicken und direkt zur Umschulung zum Immobilienkaufmann bzw. zur Immobilienkauffrau!

    Direkt zur Umschulung

    5. Umschulung (IHK) zum Industriekaufmann/zur Industriekauffrau

    Als Industriekaufmann bzw. Industriekauffrau befassen Sie sich mit kaufmännisch-betriebswirtschaftlichen Aufgaben wie zum Beispiel Materialwirtschaft, Vertrieb und Marketing, Personal- sowie Finanz- und Rechnungswesen. Die Umschulung beim IBB dauert nur 24 Monate und endet mit dem IHK-Abschluss.

    Hier klicken und direkt zur Umschulung zum Industriekaufmann bzw. zur Industriekauffrau!

    Direkt zur Umschulung

    Wünschen Sie eine Beratung?

    Wir beraten Sie gerne und unverbindlich zu Weiterbildung,
    Umschulung und Förderungen.

    6. Umschulung (IHK) zum Fachinformatiker/zur Fachinformatikerin Systemintegration

    Der Beruf Fachinformatiker bzw. Fachinformatikerin ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf in den Bereichen Informatik und Informationstechnologie. Fachinformatiker/-innen der Fachrichtung Systemintegration (FISI) planen, installieren, warten und administrieren Systeme sowie Netzwerke: Sie setzen Kenntnisse im Bereich der Betriebssysteme, Rechnernetztechniken und Protokolle ein.

     

    Außerdem sind sie auch für das Thema IT-Sicherheit verantwortlich. Eine typische Beschäftigung nach der Ausbildung ist Systemadministrator und Systemintegrator, auch als Netzwerkadministrator bezeichnet.

    Hier klicken und direkt zur Umschulung zum Fachinformatiker bzw. zur Fachinformatikerin!

    Direkt zur Umschulung

    7. Umschulung (IHK) zum Mediengestalter/zur Mediengestalterin Digital und Print, Gestaltung und Technik

    Mediengestalter oder Mediengestalterinnen im Bereich Digital und Print erstellen Medienprodukte und planen Produktionsabläufe. Für diverse Medienprodukte tragen Mediendesigner die benötigten Daten zusammen, planen die Arbeitsschritte, gestalten und kombinieren die jeweiligen Elemente. Mediengestalter/-innen arbeiten oft in Unternehmen der Druck- und Medienwirtschaft, in Verlagen, Werbeagenturen, Marketingkommunikationsagenturen sowie dem wachsenden Bereich von Designstudios der Online-Medien.

    Hier klicken und direkt zur Umschulung zum Mediengestalter bzw. Mediengestalterin Digital und Print – Gestaltung und Technik!

    Direkt zur Umschulung

    8. Umschulung (IHK) zum Groß- und Außenhandelskaufmann / zur Groß- und Außenhandelskauffrau

    Groß- und Außenhandelskaufleute der Fachrichtung Großhandel kaufen Waren bei den Herstellern ein und verkaufen sie an Handels-, Handwerks- und Industrieunternehmen weiter. Sie beraten die Kunden umfassend über die Eigenschaften der Waren und sorgen für eine termingerechte Lieferung an den richtigen Ort. Für den Wareneinkauf ermitteln sie Bezugsquellen und den Warenbedarf. Sie holen Angebote ein, vergleichen Konditionen und führen Einkaufsverhandlungen mit Lieferanten. Nach dem Wareneingang kontrollieren sie Rechnungen und Lieferpapiere und sorgen für eine fachgerechte Lagerung.

    Hier klicken und direkt zur Umschulung zum Groß- und Außenhandelskaufmann bzw. zur Groß- und Außenhandelskauffrau!

    Direkt zur Umschulung

    9. Umschulung (IHK) zum Kaufmann/zur Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistungen

    Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistungen arbeiten in Unternehmen, die den Transport von Gütern und logistische Dienstleistungen planen, organisieren und überwachen. Des Weiteren gibt es in der Güterbeförderung, im Straßen- und Eisenbahnverkehr, in der Schifffahrt sowie bei Frachtfluggesellschaften oder Paket- und Kurierdiensten geeignete Tätigkeitsfelder. Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistungen organisieren den Versand und Umschlag sowie die Lagerung von Gütern, verkaufen Verkehrs- bzw. logistische Dienstleistungen und berücksichtigen dabei Zoll- und außenwirtschaftliche Bestimmungen.

    Hier klicken und direkt zur Umschulung zum Kaufmann bzw. zur Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistungen!

    Direkt zur Umschulung

    10. Umschulung (IHK) zur Fachkraft für Lagerlogistik

    Bei der Fachkraft für Lagerlogistik dreht sich alles um die Kernaufgabe der Logistik: die richtigen Güter zum richtigen Zeitpunkt in der richtigen Menge am richtigen Ort zur Verfügung zu stellen  und das zu möglichst niedrigen Kosten. Fachkräfte für Lagerlogistik nehmen Güter an, kontrollieren sie und lagern sie sachgerecht. Sie stellen Lieferungen und Tourenpläne zusammen, verladen und versenden Güter. Dazu müssen sie über umfassende wirtschaftlich-organisatorische Kenntnisse verfügen, um geeignete Lieferanten und Lieferwege zu ermitteln und logistische Prozesse zu optimieren.

    Hier klicken und direkt zur Umschulung zur Fachkraft für Lagerlogistik!

    Direkt zur Umschulung

    Staatliche Förderungen für Umschulungen

    Ihre Umschulung kann unter Umständen durch die Agentur für Arbeitgefördert werden. Für die Förderung einer Umschulung müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein. Weiterhin gibt es bundesweite und regionale Förderprogramme, über die sich eine Umschulung oder eine Weiterbildung bezuschussen oder komplett finanzieren lässt. Einen guten Überblick erhalten Sie auf unserer Seite Fördermöglichkeiten.

    Fördermöglichkeiten