IBB Institut für Berufliche Bildung AGIhr ausgezeichneter Bildungsträger0800 7050000 (Mo-Fr 7:30 - 22:00)

    Lehrerfortbildung in Deutsch als Zweit- und Fremdsprache beim IBB

    Zusatzqualifizierung als anderes DaZ-/DaF-Zertifikat

    Zusatzqualifizierungen für DaZ- und DaF-Lehrkräfte

    Sie möchten als Dozent/in in DaF-/DaZ- oder Integrationskursen Flüchtlinge und Migranten unterrichten?

    Voraussetzungen

    Maßgeblich für die Voraussetzungen für Lehrkräfte in Integrationskursen sind die Zulassungskriterien des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF). Demnach benötigen angehende Lehrkräfte in Integrationskursen ggf. eine Zusatzqualifizierung DaF/DaZ – abhängig von ihrer Vorqualifikation und ihrer Unterrichtserfahrung .

    Die Zusatzqualifizierungen müssen bei einem Träger stattfinden, der vom BAMF akkreditiert ist. Unter bestimmten Voraussetzungen können auch andere DaZ-/DaF-Zertifikate für eine Zulassung durch das BAMF anerkannt werden, wenn sie mindestens 100 Unterrichtseinheiten umfassen.

    Genau so eine DaF-/DaZ-Qualifizierung bieten wir Ihnen in Vollzeit oder berufsbegleitend an. Unsere Zusatzqualifizierung in diesem Bereich ist dabei an das Curriculum des BAMF angelehnt und vom BAMF als sogenanntes "anderes DaZ-/DaF-Zertifikat" akkreditiert.

    Mit unserer DaF-/DaZ-Qualifizierung haben Sie bei entsprechender Vorqualifikation die Chance, sich lange Wartezeiten auf eine BAMF-ZQ zu ersparen. Wenn Sie die Zusatzqualifizierung erfolgreich absolviert haben, können Sie unser Zertifikat zusammen mit Ihren anderen Zeugnissen und Ihrem Antrag auf Zulassung als Lehrkraft in Integrationskursen beim BAMF einreichen. Die Prüfung Ihrer Zulassungsfähigkeit als Lehrkraft für Integrationskurse obliegt aber allein dem Bundesamt.

    Selbstverständlich können Sie an unseren Modulen auch teilnehmen, wenn Sie unabhängig von einer BAMF-Zulassung Ihre Kenntnisse als DaF-/DaZ-Lehrkraft professionalisieren möchten.

    Zusatzqualifizierung als anderes DaZ-/DaF-Zertifikat

    Die Zusatzqualifizierung umfasst u. a. folgende Lernthemen:

    • Migration und Migranten
    • Methodische Ansätze
    • Merkmale des DaZ-Unterrichts
    • Heterogenität und Binnendifferenzierung
    • Phonetik und Wortschatz- und Grammatikvermittlung
    • Selbsterfahrung der Teilnehmenden durch eigenen Fremdsprachenanfängerunterricht
    • Unterrichtsplanung und -durchführung
    • Analyse von DaZ-Unterricht
    • Unterrichtsevaluation
    • Lernzielorientierung
    • Projektarbeit
    • Unterrichtsmaterialanalyse
    • Übungstypologien, Sozialformen und Arbeitsanweisungen
    • Die vier Fertigkeiten Lesen, Hören, Sprechen und Schreiben sowie kombinierte Fertigkeiten
    • Spielerische Übungen, Sprachlernspiele und Spiele im DaZ-Unterricht
    • Fehler und Fehlerkorrektur
    • Interkulturelles Lernen
    • Lernen lernen
    • Testen und Prüfen
    • Neue Medien
    • Visualisierung
    • Kursteilnehmerberatung
    • Berufsorientierung

    Im Anschluss an die Theorie findet die Erarbeitung des sogenannten Portfolios statt, einschließlich Hospitationen und Unterrichtsdurchführung. Dieses Portfolio bildet die Grundlage für einen erfolgreichen Abschluss.

    Die Zusatzqualifizierung für DaZ-Lehrkräfte findet berufsbegleitend in unserer Online Akademie abends bzw. im Blockunterricht am Wochenende statt.

    Zusatzqualifizierung für DaZ-Lehrkräfte: 140 UE Theorie + 175 UE in Eigenarbeit (inkl. Portfolio) = 1779 € inkl. MwSt. (erstreckt sich berufsbegleitend über ca. drei Monate).

    Die Teilnehmerzahl in diesem Kurs beträgt normalerweise 10 bis 15 Teilnehmer.

    Eine Förderung über Bildungsgutschein oder Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) ist möglich.

    Ihre Ansprechpartnerin

    Dr. Silke Hoklas
    Produktentwicklung und Zertifizierung