IBB Institut für Berufliche Bildung AGIhr ausgezeichneter Bildungsträger0800 7050000 (Mo-Fr 7:30 - 22:00)

    Weiterbildung zum/zur Facility-Manager/in Gebäudemanagement

    Als Facility-Manager/in sind Sie in erster Linie dafür verantwortlich bei Gebäuden und Häusern die Bausubstanz, Anlagen und Einrichtungen und deren Wert zu erhalten. Es wird dabei der komplette Lebenszyklus der Immobilie vom Bau bis zum Abriss betrachtet. Dies schließt unter anderem folgende Aufgaben ein: Das Ermitteln der Anforderungen der Gebäudenutzer und die Vermittlung dieser an das Gebäudemanagement. Die Erstellung eines Konzepts zur termin-, kosten-, und qualitätsgerechten Umsetzung der Anforderungen. Die strategische Optimierung des Gebäudesystems.

    Unterschieden wird außerdem zwischen operativem Management und strategischem Management. Beim operativen Management handelt es sich um eine ganzheitliche Sicht auf die gesamte Lebensdauer und Nutzungsbestimmung einer Immobilie mit Abstimmung der Unternehmensstrategie. Beim strategischen Management hingegen leitet sich die Ausrichtung direkt aus der Unternehmensstrategie ab.

    Unterschied Facility-Management und Gebäudemanagement

    Das Gebäudemanagement wird unterteilt in technisches, infrastrukturelles und kaufmännisches Gebäudemanagement. Im technischen Bereich geht es unter anderem um Energie- und Umweltmanagement, Umbauten, Sanierungen und Modernisierungen. Die infrastrukturellen Maßnahmen dienen der Immobilienpflege und beinhalten Hausmeisterdienste, Versorgung und Entsorgung sowie Gärtnerarbeiten. Der Gebäudemanager nimmt in diesem Fall die Sicht des Eigentümers ein und handelt in dessen Sinne.

    Facility-Management hingegen nimmt die Nutzersicht mit in die Betrachtung auf und bildet alle Management- und Serviceleistungen – inklusive des Gebäudemanagements - ab, die als Sekundärprozess die Wertschöpfung der Immobilie unterstützen. Diese Tätigkeiten müssen nicht direkt mit der Immobilie selbst zu tun haben, sondern können sich auch direkt auf deren Nutzer und damit verbundene Services beziehen.

    Inhalte einer Weiterbildung Facility-Management
    und Gebäudemanagement

    In der Weiterbildung werden Ihnen praxisnah die Grundlagen modernen Facility-Managements nahegebracht. Dabei werden sowohl kaufmännische, technische als auch infrakstrukturelle Kompetenzen vermittelt. Es geht dabei sowohl um die Nutzungsphase als auch um Nutzungsänderungen. Letztere umfassen u.a. Umzüge, Umwidmungen, Modernisierungen, Sanierungen und Revitalisierungen.

    Ergänzend wird seit einigen Jahren auch das Thema Energiemanagement aufgegriffen, da die Bedeutung für Immobilienbesitzer aufgrund von erneuerbaren Energien und deren Fördermöglichkeiten stark zugenommen hat.

    Durch Weiterbildungen wird Ihnen das nötige Wissen für die Bewirtschaftung einer Immobilie vermittelt, um ihre Betriebskosten zu mindern, fixe Kosten variabler zu gestalten, Anlagen technisch verfügbar zu halten und den Wert einer Immobilie einschließlich ihrer Anlagen langfristig zu sichern. Ihnen werden Inhalte anhand von Beispielen aus dem Tätigkeits- bzw. Verantwortungsbereich der Teilnehmer praxisnah geschildert und verständlich gemacht. Zu einem Vorteil der Weiterbildung gehört außerdem die Vielschichtigkeit der Teilnehmerstruktur. Somit finden sich unter den Teilnehmern Mitarbeiter des Gebäudemanagements, selbstständige Dienstleister, technische Mitarbeiter und Verwaltungsmitarbeiter.

    Wünschen Sie eine Beratung?

    Wir beraten Sie gerne und unverbindlich zu Weiterbildung,
    Umschulung und Förderungen.

    Zielgruppe – für wen eignet sich eine Weiterbildung zum/zur Facility-Manager/in Gebäudemanagement?

    Zunächst richtet sich eine Weiterbildung in diesem Bereich an Personen, die bereits im Immobilienservice tätig sind und sich umfassendes Wissen über alle Lebensphasen einer Immobilie aneignen möchten. Natürlich eignet sich der Kurs aber auch hervorragend für Immobilieneigentümer und Praktiker, beziehungsweise solche, die es werden wollen.

    Berufliche Perspektive nach einer Facility-Management und Gebäudemanagement Weiterbildung

    Facility-Management und Gebäudemangement sind ein stetig wachsendes Berufsfeld, das besonders auf dem Markt für Energie- und Ressourceneffizienz bzw. der Erneuerbaren Energien stetig wächst und immer gefragter wird. Auch allgemein wächst diese Branche jährlich.

    Somit steigt auch die Anzahl der Stellen für entsprechend ausgebildete Fachkräfte in Form einer Vielzahl von Jobangeboten und Arbeitgebern.

    Durch den Boom der Immobilienbranche sind Besucher von Weiterbildungen im Facility-Management und Gebäudemanagement eine Bereicherung für Kommunen, Verwalter, Eigentümer und Dienstleister. Auch ein Einstieg in die Branche als Selbstständigkeit ist denkbar und realisierbar.

    Fördermöglichkeiten unserer Weiterbildungen zum/zur Key-Account-Manager/in

    Unter bestimmten Voraussetzungen ist es möglich, einen Zuschuss aus einem Förderprogramm von Bund und Ländern zu erhalten , wenn Sie an einer unseren Facility-Management und Gebäudemanagement Weiterbildungen teilnehmen. Ein Kurs kann beispielsweise durch die Agentur für Arbeit oder das Jobcenter mithilfe eines Bildungsgutscheines finanziert werden.

    Eine Übersicht aller Förderprogramme haben wir Ihnen auf unserer Seite zusammengestellt. Hier finden Sie Informationen zu Ihren Fördermöglichkeiten für eine Facility-Management und Gebäudemanagement Weiterbildung.

    Wenn Sie Fragen haben oder weitere Informationen zu dem Thema wünschen, stehen Ihnen unsere IBB-Kundenberater gerne zur Verfügung – kontaktieren Sie uns einfach unter der kostenlosen Telefonnummer 0800 7050000.