Der Europäische Wirtschaftsführerschein EBC*L

(Buxtehude, 07.01.2015) Betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse sind heutzutage in vielen Berufen wichtig – auch ein Schlosser oder ein Biologe sollte verstehen, wie ein Betrieb funktioniert und welche unternehmerischen Prozesse dort ablaufen. Umfangreiche BWL-Weiterbildungen sind für diese Zwecke aber oft zu detailliert. Der Europäische Wirtschaftsführerschein EBC*L (European Business Competence Licence) bietet alltagstaugliches Wissen, das kurz und knackig aufbereitet ist. Zudem genießt das Zertifikat international hohes Ansehen und wird auch von Großunternehmen wie T-Mobile und VW eingesetzt.

EBC*L A ist das ideale Modul für Einsteiger. In dem zweiwöchigen Kurs werden die wichtigsten Fachbegriffe erläutert und Grundlagen vermittelt. Das Modul EBC*L B geht etwas tiefer. Hier lernt man beispielsweise, wie man einen Businessplan erstellt und eine Wirtschaftlichkeitsanalyse durchführt. Dieser Kurs dauert vier Wochen und baut auf dem Wissen aus Modul A auf.

Über das Zertifikat des IBB hinaus bekommen alle Teilnehmer, die die Prüfung bestehen, ein Original EBC*L-Abschlusszeugnis. 

Weitere Informationen über die EBC*L-Kurse beim IBB gibt es unter www.ibb.com/fachbereich/wirtschaft-verwaltung-kaufmaennische-qualifizierung.